1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Minz Balsam

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von HemNetjeru, 19. Mai 2007.

  1. HemNetjeru

    HemNetjeru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Burgkirchen/Bayern
    Werbung:
    Viele kennen den Minz Balsam. Eine Minzige Salbe die man bei Kopfschmerzen an Stirn und Schläfen Einmassiert oder auch bei Gelenkschmerzen etc. Man könnte ihn auch als kleinen Bruder vom Tiger-Balsam Bezeichnen *g*

    Hier mal ein Rezept für eine solche Salbe von mir

    Ihr braucht:

    Topf mit Wasser, Hitzebeständiges Glas (Alte Marmeladengläser sind Ideal), Salbentiegel oder Hitzebeständige Gläser, Klebeetiketten und Stift.

    30 ml Öl (z.B. Olivenöl, Mandelöl, Sonnenblumenöl etc.)
    4 g Bienenwachs
    3 Gramm Sheabutter (man kann aber auch Wollfett etc. Verwenden)
    60 Tropen ätherisches Minzöl
    5 Tropen Ätherisches Rosmarinöl
    5 Tropfen ätherisches Wacholderöl

    Wasser Erhitzen. In das Glas Öl, Bienenwachs und Sheabutter geben. Glas ins Wasserbad Stellen und gelegentlich rühren bis sich alles Vollständig Aufgelöst hat. Dann das Glas aus dem Wasserbad nehmen. Etwas abkühlen lassen, etwa Handwarm, dann die Ätherischen Öle Dazugeben und alles gut Mischen. Anschließend das ganze solange es noch flüssig ist in die Behälter für den Balsam füllen. Abkühlen lassen und Beschriften, fertig.
    Das Rezept Bestand Ursprünglich nur aus dem Minzöl, dem Öl und Bienenwachs, die restlichen Zutaten habe ich im Laufe der Zeit nach Gefühl Beigefügt und das ist jetzt die Mischung die mich am Meisten Überzeugt hat, von der Heilwirkung her.

    Man kann normales Minzöl nehmen oder das Japanische Heilöl/Heilminzöl welches effektiver und stärker ist (gibt’s in jedem Supermarkt inzwischen).

    Man kann den Balsam bei Kopfschmerzen an Schläfen, Stirn und Nacken Einmassieren, aber auch Schmerzende Gelenke, Prellungen etc, damit Einmassieren. Aber nicht bei Offenen Wunden oder Kratzern Verwenden weil gerade das Minzöl dann Brennt wie die Hölle!

    Wer gegen eine der Zutaten Allergisch ist oder auf solche Dinge Überempfindlich Reagiert (es ist ja eine doch ganz schön Intensive Mischung) der sollte auf die Anwendung Verzichten oder erst mal an einer Unauffällligen Stelle Testen wie die Haut darauf Reagiert ;)

    lg
    Hem
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen