1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Melchizedek: Engel und Schutzengel bis zum Göttlichen Atlantis

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von shamael, 15. November 2005.

  1. shamael

    shamael Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Shamael
    Engel und Schutzengel

    Auch heute ist für viele Menschen das Thema „Engel“ nicht ganz einfach zu verstehen. Es ist so, dass wir Menschen gern dazu neigen, mit unserem Verstand etwas einzunormen. Immer muss alles in irgendeine Schublade passen. Wie soll denn da bitteschön ein Engel reinpassen, der in vielen Abbildungen als etwas „Großes“ mit riesigen Flügeln dargestellt wird. Viele von euch haben Kontakt mit ihrem Schutzengel oder auch noch mit anderen Lichtwesen. Der eine oder andere von euch hatte vielleicht schon einmal, in einer besonderen Situation, Kontakt zu seinem Schutzengel gehabt. Sehr viele müssen sich hier eingestehen, ja, ich habe etwas wahrgenommen und das ähnelt dem, was ich vorher schon oft wahrgenommen habe. Wer hat schon einmal mit blinzelnden Augen zur offenen Tür ins Dunkle gesehen? War da nicht so eine nebelige Geschichte, die ihr nicht zuordnen konntet?

    Schutzengel haben deinem Lebensweg entsprechend eine Zuordnung. Diese Zuordnung kommt aus der Erzengelebene. Daher hat jeder Schutzengel einen Farbton, wie die vier bekannten Erzengel, die wir mit Namen zuordnen dürfen. Erzengel Michael symbolisiert den blauen Farbton. Haben wir einen Schutzengel, der diesem Aspekt entspricht, dann sagen wir:
    Mein Schutzengel ist ein Michael - lit.
    Genauso verfahren wir dann bei den anderen Schutzengeln.
    Erzengel Gabriel ... goldfarben,
    Erzengel Raphael ... grünfarben
    und Erzengel Uriel ... violettfarben.
    Im Laufe unseres Lebens kann sich natürlich unser Lebensweg durch spirituelle Reife ändern. Was ist dann mit meinem Schutzengel? Würde ich dann z. B. statt eines Michael - liten einen Gabriel - liten bekommen?
    Nein, unser Schutzengel bleibt bei uns, er ändert nur seinen Aufgabenaspekt und somit auch seine sichtbare Farbe für uns. Seine uns bekannte Energie wird er langsam verändern und sie unserer Schwingungsfrequenz anpassen. Wir spüren dann auch seine veränderte Energie als normal in uns. Es ist ein sehr sanfter Prozess und ihr werdet kaum einen Unterschied bemerken. Für die Menschen unter uns, die zwei Farben sehen:
    Seid nicht besorgt, zum Teil hat es mehrere Gründe. Nur soviel kann ich dazu sagen und das ist nicht allgemein gültig, sondern für jeden Einzelnen von euch wieder individuell anders:
    Der eigene Entwicklungsstand.
    Habe ich eine Dualseele in mir?
    Habe ich eine Geschwisterseele aus dem Feinstofflichen Bereich aufgenommen?
    Oder bin ich im Übergang einer Lernphase?

    Auch ist hiermit nicht gegeben, dass unsere Schutzengel aus der Erzengelebene kommen. Viele kennen ihn schon aus ihrer Seelenebene, dort war er meistens schon in Verbindung zu uns. Es gibt auch die Möglichkeit, dass er aus dem Kreis der Seelenfamilie kommen kann oder eine Wesenheit aus einem anderen Sonnensystem ist.
    Seine Aufgabe war ihm mit seiner Erschaffung bekannt und auch welcher Seele er zugeordnet wird. In allen unseren Inkarnationen ist er immer an unserer Seite gewesen, mit unterschiedlichem Aspekt und manchmal auch nicht so sichtbar. Nach Beendigung unseres Lebensweges wird er uns nicht verlassen, er wird bei uns bleiben und gemeinsam ein Dasein als Zwillingsseele führen.

    Wie sieht es in uns aus? Können wir jeden Tag sagen, ich tue es den Engeln gleich und habe heute meine Gedanken, Worte und Taten meinem Schöpfer gewidmet?Wäre es nicht für die Mitmenschen in meiner Umgebung ein Signal, es mir gleichzutun? Bekomme ich eine Belohnung aus der Geistigen Welt, wenn ich für eine bestimmte Zeit oder gar für immer beabsichtige, so zu Sein?

    Melchizedek
    Liebe Menschen im Licht der Bewusstwerdung!
    Der, den ihr CHRISTUS nennt, hat mich vor vielen, vielen Jahren beauftragt, bei der Erschaffung des Garten Eden mitzuwirken! Mit dieser Erschaffung des Garten Eden oder wie immer ihr dieses auch bezeichnen möchtet, ist auch die Aussage in euren Schriften erfüllt, es werde LICHT!

    Bedenkt bei eurem täglichen Tun, dass auch ihr die Schöpfer wart, die das vollbracht haben.
    Geht in euch, besinnt euch zurück, denn auch ihr habt diese Strahlen in euch und auch diese Schöpferkraft!

    Die Geistige Welt bittet euch sehr: Unterscheidet uns nicht, blockiert uns nicht, indem ihr uns irgendwo und irgendwie einordnet oder gar zuordnet. Wenn ihr Erzengel Michael oder Lady Kwan Yin ruft, übernimmt jeder gern die Aufgabe euch zu unterstützen, um somit euren Wunsch zu erfüllen. Jeder der gerufen wird, sei es auch eurer Meinung nach vielleicht der „Falsche“, seid euch gewiss, jeder hat in sich die Christuspräsenz all dieses zu erfüllen.

    Derjenige aus der Geistigen Welt wird sofort Teil des Aufgabenbereiches eines anderen werden, du wirst es nicht bemerken. Solltest du mal in deiner Not oder aus einer bestimmten Notlage heraus um Hilfe bitten und du rufst Erzengel Raphael, dich bei einem Vortrag zu unterstützen, sorge dich nicht, er wird es tun!

    Liebe Menschen im Licht! Es kommt noch immer bei vielen von euch vor, darf ich oder darf ich nicht, wird es wohl der „Richtige“ sein, den ich rufe? Macht es euch nicht zu schwer. Erinnert euch nur daran, dass jeder von euch einen Schutzengel hat. Dieser übernimmt dann für euch den Hilferuf! Aber eines in diesem Zusammenhang ist wichtig: Es muss in eurem Lebensplan enthalten sein und es darf auch nicht zu eurer, sagen wir einmal, „Unterhaltung“ dienen!
    Ich segne euch, ihr Menschen im Licht!
    … ich bin ... Melchizedek ...

    Shamael
    Der Mensch und die Engel in Atlantis
    Ich möchte wieder zu Atlantis zurückkommen, zu den Menschen und den Göttlichen Boten, den Engeln. Die Menschen in dieser göttlichen Zeit, hier auf der Erde, die in sich das Bewusstsein hatten, göttlichen Ursprungs zu sein und eins zu sein mit ihrer Quelle, bedurften weder Nahrung noch Sonstiges. Was für uns in diesem Zusammenhang wichtig ist, ist die Tatsache, dass diese Menschen ausführlich mit ihrem GOTT „sprachen“ und in diesen Kommunikationen mit ihrem Schöpfer hatten sie Helfer an ihrer Seite und das waren Engel, die ihr Dasein fest auf der Erde hatten.

    Wie sahen diese Gespräche mit Gott aus? Es waren Gespräche ohne Worte, aber es wurden über das Kehlkopfchakra Laute gesummt, die auch über das Scheitelchakra und über das 3. und 4. Auge in das 7. Auge flossen und dann ausgesandt wurden. In welcher Form unterstützten die Engel dieses? Die Menschen nahmen die Engel in sich auf und dadurch erreichten sie, dass sie über erweiterte Möglichkeiten der Kommunikation verfügten.

    Erzengel Melchizedek hat mir in diesem Zusammenhang etwas über Einstellungen bei den Menschen erzählt. Diese Einstellungen kann die Geistige Welt vornehmen, wenn der entsprechende Mensch sich seiner Liebe bewusst ist, sie voll entwickelt hat und sich mit diesem Göttlichen Bewusstsein im Einklang befindet. Ein hohes Maß an Erfahrung und Verantwortung wird dann vorhanden sein!

    Die Menschen in Atlantis hatten viele Möglichkeiten. Besonders zu erwähnen ist, dass sie mit visueller Kraft Dinge erschaffen konnten. Auch für die Kommunikation mit GOTT benötigten sie sehr hohe Energien und Schwingungen. Ihre Gehirnfrequenzen waren derart hoch schwingend, dass sie in Telepathie und ähnlichen Dingen Meister waren. Ihre Kontakte reichten bis zur Quelle und für die Kommunikation mit GOTT hatten die Menschen ihre Vermittler!
    Jetzt bitte nicht falsch verstehen.
    Jeder hat das Recht, selbst mit GOTT zu sprechen!
    Nur, was hier dargestellt werden soll, ist die Tatsache, dass die reinste Schöpferkraft zu den Menschen zurückfloss, klare und reine Botschaften! Was bedeutet dieses für uns heute? Was aber ist mit den Energien, die ich von Engeln fühle, wenn ich sie rufe oder gar in mich aufnehme? Das sind ganz andere „Stärken“, soviel ist klar. Dann bitte ich den Engel Kontakt mit meinem Schöpfer aufzunehmen, um anschließend die Botschaft zu erhalten.

    Was hat dieses jetzt mit den vorher beschriebenen Engeln von Atlantis zu tun? Es ist so, dass die Menschen zu dieser Zeit schon den Naturgesetzen, wie Alterung und so weiter unterlagen. Die Engel verbanden sich mit den Menschen und wurden somit Kanal für die reinste Schöpferkraft, die der Mensch benötigte, um seine Aufgabe in seiner Inkarnation zu beenden.

    Für das Aufnehmen der Engel waren verschiedene Techniken erforderlich. So brachte man sich durch das Summen bestimmter Kehllaute in Schwingung und zur Steigerung und Erhöhung der Energien verwendeten die Menschen Kristalle zur Unterstützung. Wenn der Mensch ein bestimmtes Anliegen hatte, so rief er seinen Schutzengel und fragte um Rat und zusammen wurde dann eine Lösung gefunden und die praktische Ausführung abgeklärt.

    Der Mensch stellte sich für ein Vorhaben in einen Kreis mit bestimmten Kristallen, die von ihm in einer speziellen Anordnung visuell platziert wurden. Er verband sich mit den Energien dieser Kristalle und bat seinen Engel, er möge sich für sein Vorhaben mit ihm vereinen. Er nahm seinen Engel in sich auf, aber nicht nur durch das Kronenchakra. Hier möchte ich die Kundalini mit besonderem Augenmerk erwähnen. Somit hatte er den größtmöglichen Kontakt aufgebaut. Was kann ein jeder davon übernehmen oder können wir uns diese Atlantanische Engelskommunion aneignen?

    Weiter ist wichtig, dass ihr die Geistige Welt anruft und ihr sagt, dass ihr jetzt bereit seid, euch selbst anzuerkennen und besonders wichtig ist, der Geistigen Welt signalisiert: „Ich bin bereit, alles, was ich bin, alles was ich erschaffen habe, dem Schöpfer unterzuordnen und Eins zu Sein mit meinen Brüdern und Schwestern im Licht“.

    Engel, Wesenheiten und Geistwesen gehören seit fast 60 Jahren zu meinem Leben und ich möchte keinen Tag missen, dass ich sie nicht sehen oder hören kann. Erfreut euch an ihrem Tun, wenn sie euch aufsuchen und bittet sie ohne Umschweife, kurz und knapp, um ihre Unterstützung. Bedenkt mit euren Worten, dass sie für jetzt erforderlich ist, vermeidet Aussagen: Wenn es möglich wäre oder könntest du mir das und das! Sie im Licht verstehen diese Übertragungsschwingungen nicht, weil keine bestimmende Aussage vorliegt.

    Zu dieser Botschaft gehört auch eine Schutzengel-Meditation.
    © Shamael
     
    blackpink gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen