1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Göttliches Atlantis, Weisheiten zum Bewusstwerdungsprozess

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von shamael, 29. November 2005.

  1. shamael

    shamael Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Göttlichen Atlantis, Weisheiten zum Bewusstwerdungsprozess!

    Liebe Mitmenschen im Licht!
    Zum Jahresende 2005 möchte ich noch einmal die Entwicklung der Menschheit aufgreifen. In meinem Denken liegt es mir sehr daran, meine Erfahrungen euch mitzuteilen, die ich mit den Weisheiten des Göttlichen Atlantis erfahren durfte.

    Seit vielen Jahren höre ich von lieben Mitmenschen in meiner Umgebung immer wieder: Ja, sag uns doch einmal, was kann uns Menschen, von heute, Atlantis eigentlich für einen Weg aufzeigen und sind denn diese Dinge, sowie Atlantis, wo du dich immer auf das Göttliche Atlantis berufst, für uns alle überhaupt Realität?

    Sehr gern höre ich diese Fragen und ihr Lieben, nichts in unserem gesamten Universum oder auch im Omniversum zeigt uns Menschen mehr die Schöpfungsgeschichte auf, als das Göttliche Atlantis! Warum? Sehr viele detaillierte und mit sehr genauen Zeitangaben versehene Botschaften sind auf meiner Seite zu lesen. Einige die wissenschaftlich orientiert sind, haben längst diese Angaben mit den verglichen, die uns heute durch wissenschaftliche Untersuchungen bekannt sind.

    Was hat das Göttliche Atlantis mit uns Menschen von heute gemeinsam und was können wir für unsere Entwicklung übernehmen? Das Göttliche Atlantis zeigt uns Menschen die Vergangenheit und die Zukunft auf. Das Leben begann vor 213 Millionen Jahren als „Feinstoffliche Wesenheit“, die im Bewusstsein Eins war und mit ihrem Göttlichen Spinalkanal in stetiger Verbindung mit dem Schöpfergott war. Dieser Beginn ist auch gleichzeitig wieder das Ziel unserer Entwicklung.

    Mit dem Leben auf Atlantis, der Visualisierung des neuen Lebens, begann der Weg, den wir alle heute gehen: immer mehr haben wir uns vom Schöpfer getrennt, immer mehr sind wir in dieses Duale Leben gekommen, immer mehr enstand in uns die Sehnsucht, zurück zu IHM!

    Das Leben im Göttlichen Atlantis, war bis zum Jahre 113 Millionen vor unserer Zeit ein vollendetes, in Frieden und Harmonie, im Eins Sein mit der Göttlichen Welt, im Eins Sein mit der Erde, im Eins Sein mit allen Mitmenschen und der gemeinsamen Schöpferkraft, so lebten und gebaren sie durch Visualisierung neues Leben. In Vollkommenheit mit ihrem Grob-Feinstofflichen Körper lebten sie bis zu diesem Zeitpunkt auf der Hauptinsel und einigen kleineren Inseln und dem nahen Festland.

    Durch den Untergang des Göttlichen Atlantis wurde unser Planet zu dem, was er heute ist und die folgenden Menschen, die ab dem Jahre 67 Millionen vor unserer Zeit kamen, die ersten von ihnen, sie hatten den Urvatermuttergedanken der Visualisierung in sich und „erschufen“ die neuen Menschen, letzmalig durch Visualisierung die Anzahl derer, die zuletzt im Göttlichen Atlantis lebten. Diese 32.000 Menschen sind in diesem Sinn eigentlich unser aller Urvätermütter, denn ihnen wurde gegeben, Menschen zu zeugen, aber diese Zeugung war noch nicht die, die wir heute kennen. Ich würde sie als sehr ähnlich unserer und der Zeugung von Jesus bezeichnen.

    Das Leben dieser Menschen war schon sehr geprägt von der Sehnsucht zu SEINER Liebe und sie lebten mit den Engeln und Wesenheiten in friedvoller Übereinstimmung, bis zu dem Zeitpunkt, der 2 Millionen Jahre zurückliegt. Diese Menschen lebten im Leid der Trennung zu ihrem Schöpfergott und auch die Verbindung zu den Wesenheiten und Lichtwesen war für sie kaum noch zu realisieren.
    Ihre Rufe wurden lauter und die Priester und auch der Hohepriester wurden immer schwächer, um den Kontakt aufrechtzuerhalten. Sie selbst mußten ihre großen Kristalle zu Hilfe nehmen, um mit einem Engel in Kontakt treten zu können. Selbst ihre Medaillons verloren immer mehr an Kraft und die Menschen fanden sich zusammen, um gemeinsam den Schöpfergott anzurufen. Ihr Leben wurde immer mehr menschlicher und zum Ende des Göttlichen Atlantis, im Jahre 118.000 vor dieser Zeit, kam der Aufruf an alle, dieses Leben zu beenden und die Göttlichkeiten von diesen Planeten zu nehmen. Es geschah, dass einige fast 30.000 Jahre diese Erde allein bewohnten und vor etwas mehr als 87.000 Jahren waren die Zeiten der großen Katastrophen auf dieser Erde beendet und die, die dieses erlebt haben, diese haben Zeiten auf der Erde erlebt, die wohl kaum zu übertreffen sind.

    Vor 32.000 Jahren wurde alles Bewusstsein, alle Erinnerungen an Atlantis ausgelöscht. Das was einst Atlantis war, das was viele zigtausend Jahre an das Göttliche Atlantis erinnert hat, dieses wurde von der Erde genommen und nach vielen Tausend Jahren des Elends, haben die Menschen vor 12.000 Jahren ihre Entwicklungsmöglichkeiten gesehen und sie alle gingen den Weg, bis in unsere heutige Zeit.

    Durch des Schöpfers große Liebe, ist uns Menschen gegeben, dass wir diesen Weg zurück, in einer dreifach kürzeren Zeit gehen dürfen, als der Weg, vom 1. Menschen bis zum Jahre 12.000 vor unserer Zeit gedauert hat. Das bedeutet, wir können alle Dinge übernehmen, die uns Atlantis und das Göttliche Atlantis aufzeigt, für uns, für jeden einzelnen von euch.

    Der Weg zum Ziel!
    Die Menschen haben den Kontakt zum Schöpfergott verloren und nach und nach auch zu den Engeln und Wesenheiten. Hier liegt für jeden der Schlüssel, nehmt ihn auf und strebt danach, diesen als kraftvolles Symbol zu nutzen, um euch mit eurem Engel oder eurer Wesenheit zu vereinen.

    Wie oder was muß man dafür tun?

    Nehmt euch einfach einmal etwas Zeit.
    Macht es euch gemütlich, legt oder setzt euch auf ein Sofa und lest in einem Buch,
    aber in einem,dass euch nicht in den Verstand führt.
    Lest, sagen wir einmal in einem Märchenbuch oder in einem,
    dass mit ähnlichen Inhalt euch besänftigt.
    Vorher legt eine schöne CD in euer Abspielgerät,
    eine instrumentale Entspannungs- oder Engelmusik.
    Dann, wenn ihr beim Lesen das Gefühl in euch spürt,
    es ist ja so herrlich, so wundervoll beruhigend,
    ich könnte ja mal meine Augen schließen,
    dann, ja dann,
    ist der Zeitpunkt gekommen, das Abspielgerät zu starten,
    schließt eure Augen und gebt euch einem kurzen Schlaf oder einem Traum hin!

    Wiederholt dieses sooft ihr könnt und gebt euch nach einiger Zeit vor, selbst zu bestimmen, jetzt ist der ideale Zeitpunkt, jetzt bin ich bereit zu erfahren und ihr Lieben, ihr werdet erfahren und ihr alle benötigt keine Seminare oder Buchwerke, die euch sagen, was ihr tun sollt! Reift in diese, eure eigene Entwicklung allein hinein und wem es gegeben ist, der wird sehen, der wird Bote für die Worte aus der Geistigen Welt und wird Licht- und Energiepraktiken erlernen und alles ist für euch kostenlos!

    Kann ich weitere Fähigkeiten erhalten oder gar wieder verlieren?
    Ja, beide Möglichkeiten sind uns Menschen gegeben. Nach vielen Jahren des Lernens, ja es sind jahrzehnte bei mir, habe ich erkennen und begreifen dürfen, dass alles, was uns gegeben wird, alles, ausnahmslos mit unserem Lebensweg in Übereinstimmung sein darf, wenn wir beachten, dass wir weder uns oder die Fähigkeiten zur Schau stellen, um damit ein Ansehen oder gar unser Ego zu befriedigen. Es ist gegeben, diese Fähigkeiten im Inneren zu bewahren, sie zu hüten und wachsen zu lassen, bis in uns allen die Göttliche Kraft ist und unser Selbstbewusstsein so gestärkt ist, den Weg zur Bewusstwerdung der eigenen Göttlichkeit zu gehen! Geht ihn, bitte geht den Weg, ihr werdet wundervolles sehen und erleben dürfen. Und folgt meinem Beispiel: gebt den Anderen die Worte der Geistigen Welt zur Unterstützung.

    Gelegentlich begebe ich mich ins Internet, in Buchläden oder auch in Esoterische Geschäfte. Erfreut über viele, die ähnliches tun, aber auch erschreckt über andere, die sehr geprägt von einer inneren Willenskraft sind und diese nach außen auch äußern, manche fast hinausschreien: ich will auch Channeln, ich will auch Geistheiler werden, ich will, ich möchte und was der kann, dass kann ich doch viel besser!

    Ihr Lieben!
    Probiert auch ihr einmal diese Methode des Kontaktes aus und gebt euch vor, in eurem Inneren ist nur Liebe, denn ihr seht und hört sie, sie hat Kraft und diese Kraft ist bereit, den Weg zu gehen! Und mit dieser Kraft unterstützt uns wenigen, die voll Freude im Herzen diese wundervolle Arbeit tun dürfen, ohne es gedankt zu bekommen, aber ein Dank haben wir erfahren dürfen, wir sehen unsere Seelenliebe ... und dieses ist uns wenigen Dank genug, für die vielen Stunden unseres Tuns, manchmal sind es bis zu 30 Stunden in einer Woche, um diese vielen Worte zu sprechen, zu schreiben, noch einmal zu korrigieren und, und, und ...

    Liebe Sein!
    Wie oft kann man diesen Ausspruch hören: Wenn „Du“ aufsteigen möchtest, wenn du dich geistig und spirituell weiterentwickeln möchtest oder deine Bewusstsein der Göttlichkeit öffnen möchtest, dann mußt du Liebe Sein! Auch auf meiner Seite ist dieser Begriff „Liebe Sein“ oft zu lesen, aber im Gegensatz zu anderen ähnlichen Äußerungen, sind hier auf meiner Seite, viele Lösungen zu lesen. Viele nette Menschen, Freunde und Bekannte fragen sehr oft: Wie kann ich einfach nur Liebe sein, ohne diese vielen Bücher, Seminare oder Vorträge?

    Liebe Sein, das bedeutet ganz einfach: Selbstbewusstsein im Inneren, die Kraft verspüren, die im Inneren von einem jeden ist.


    Sehr oft war auch wieder (wie seit fast 20 Jahren schon) in diesem Jahr zu lesen: Der Aufstieg naht, kommt zu unserem Seminar, lest dieses Buch oder hört diese CD`s, die euch unterstützen.

    Ihr Lieben!
    Wie sooft, möchte ich hier noch einmal darauf hinweisen, der Aufstieg zur 5. Dimension ist ein langer Weg der Bewusstwerdung und wir und unsere Erde werden die 3. Dimension erst im Jahre 2600 verlassen und ganz langsam bis zum Jahre 32.000 den Beginn der 4. Dimension erreichen. Die 5. Dimension, den Beginn werden wir erst im Jahre 115.000 erreichen und dieser Prozess wird einige Millionen Jahre benötigen! Jetzt, heute, ein Seminar oder sonstiges zu kaufen, um dabei zu sein, welch ein Stress, sich für etwas vorzubereiten, was viele von uns, in irgendeiner Inkarnation erlernen, kostenlos und das erst in Millionen von Jahren!

    Aber es gibt sie immer noch, die uns sagen möchten, der Aufstieg naht! Ja, recht haben sie ja, wenn man bedenkt, wie alt unser Universum ist, was sind da ein paar Millionen Jahre? Und ja, die Ausreden von ihnen, warum es nicht mit dem Aufstieg 2012 geklappt hat, die gibt es heute schon: Ihr seid schuld, ihr habt euch und uns nicht vertraut! (?)
    Ihr habt nicht daran geglaubt und Schuld haben auch die Wenigen, die euch den Aufstieg ausgeredet haben! Aber dennoch haben sie ihr Ziel erreicht, sie konnten sich ihrem Tun des Materiellen Anhäufens hingeben.

    Warum hört und liest man seit vielen Monaten von so manch einen keine Botschaften mehr?

    Warum haben einige keine Erfolge bei ihrer Energie- oder Lichtarbeit?

    Lest noch einmal meine Erklärung und ihr werdet verstehen, dass im Einklang mit den Göttlichen Welten nur die im Eins Sein sind, die in ihrem Herzen rein sind.
    Shamael
     
  2. Lunah

    Lunah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    879
    Ort:
    willst du mich besuchen kommen? ;)
    Shamael,

    warum schreibst du diese sinnvollen Meditationsübungen nicht ohne die Aufstiegs-Verpackung?

    Dann wäre der Text um einiges seriöser und glaubhafter.

    das Sprichwort "Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr" ist nicht umsonst über Genartionen weitergegeben worden. Im Eifer, sein Wissen besonders schön weiterzugeben tappen leider viele genau in diese Falle.
     
  3. engelaura

    engelaura Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    165
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin neu in diesem Forum, aber den 1.Artikel den ich gelesen habe hat mir die Haare zu Berge stehen lassen. Du hast Recht Shamael, das Ganze hätte kürzer verfasst werden können, außerdem kann ich nur sagen, lest die Bücher von Doreen Virtue und Ihr wisst willes mehr. Leider gibt es bei uns in Berlin bzw. in meinem Umfeld nicht viele Leute die sich mit dem Thema Engel-Medium befassen, deshalb habe ich mich hier angemeldet in der Hoffnung Leute zu treffen mit denen ich mich austauschen kann.
    Also, wer hat Lust mit mir seine Erfahrungen die er mit Engeln gemacht hat zu unterhalten, werde Euch dann meine mitteilen. Ich bin auf dem Weg ein Engel-Medium zu werden bzw. mit Engeln in Kontakt zu treten. Es hat auch schon fast 2 mal geklappt. Ich freue mich über jeden ehrlich Komentar oder Mail.
    Schöne Weihnachten wünscht engelaura
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen