1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Vater steigert sich in Esoterik rein

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von hansipete, 4. März 2015.

  1. hansipete

    hansipete Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    seit ein paar Wochen verändert sich mein Vater auf bedenkliche Art und Weise.

    Er und meine Mutter sind schon viele Jahre interessiert an Esoterik und haben viele Sitzungen bei Medien (Harald2 & Christine) besucht. Über die Jahre haben sie eine recht amtliche Sammlung an Kassetten zu allen möglichen Themen dieser Sitzungen gesammelt.

    Er hat sehr viel Stress im Büro — man will ihn dort nach über 30 Jahren — kurz vor dem Ruhestand rauswerfen. Ein neuer Chef nutzt seine Gutmütigkeit aus und macht ihn richtig fertig — Mobbing. Jetzt war er zwei Wochen krank und hat sich in dieser Zeit sehr intensiv mit den alten Tapes beschäftigt... in dieser Zeit versuchte er auch in der Meditation Kontakt zu höheren Wesen aufzunehmen.

    Heute bin ich mit dem Zug angereist, weil ich am Telefon das Gefühl hatte, dass er sehr verwirrt ist — fast fremdgesteuert. Im Laufe des Abends hat er von seinen neuen Fähigkeiten berichtet: Er ist jetzt auch Medium, aber muss nicht in Trance verfallen... neben seiner zweiten Ebene spricht auch Harald2 aus ihm... die Wechsel sind fliegend: Mein Vater, 2. Ich — genannt "Bester Freund" und Harald2.

    Er hat mir und meiner Mutter dann im Verlaufe des Abends die absurdesten Geschichten erzählt die 1) passiert sind oder 2) passieren werden. Zumindest die vergangenen Sachverhalte sind haltlos und falsch. Wir haben beide gemerkt, dass er seine ganz eigenen — sehr einfachen — Informationen ausschmückt und als Nachrichten von Harald2 verkauft. Er redet sich um Kopf und Kragen, wenn man ihm klarzumachen versucht das zumindest das Vergangene so nicht stattgefunden hat. Es endete heute, dass er meiner Mutter anbot, dass er nun als Iris Berben zu ihr sprechen würde... (Iris Berben ist ihre Lieblingsschauspielerin).

    Wir denken beide, dass er dringend Hilfe benötigt. Ich habe schon mit diversen Psychiatrischen Hotlines telefoniert und dort wurde mir empfohlen die Augen/Ohren offen zu halten nach einem Psychiater, der im Optimalfall ein offenes Ohr für Esoterik hat.

    Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich ihn wieder zurückholen kann in das hier und jetzt? Vielleicht sogar konkrete Ärzte in Deutschland? Gerne Region Heidelberg/Mannheim

    Vielen lieben Dank,
    Hansipete
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.993
    Ort:
    VGZ
    Verständlich. Wer da nicht durchdreht, muss Nerven aus Stahlwolle haben.

    Schau dich hier mal durch
    und mach ne Sichtung, was oder wer dich anspricht

    http://www.netzwerk-psychotherapie.de/organisation/php/suche_ort.php?auswahl=3
     
    lumen gefällt das.
  3. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    Grüß Dich hansipete
    also ich würde den armen gestressten Mann jetzt nicht gleich für verrückt erklären; er ist offensichtlich unter extremer innerer Anspannung + und zusätzlich: da in den letzten dreißig Jahren niemand vernünftig mit ihm über '''die Esoterik''' gesprochen hat - hat er gedacht (und seine Frau scheint ihn darin eher bestärkt zu haben), da sei tatsächlich etwas dran. ...und dem geht er jetzt (in den Zeiten des inneren Vakuums) verständlicherweise nach.

    Im Grunde ist das nur logisch: Ein inneres Vakuum/eine innere Anspannung ist in den meisten Fällen der Grund, warum man sich Ersatz und Ablenkung sucht (Miniatureisenbahn, neues Auto, neue Freundin, Esoterik,...)


    Habt doch auch ein bisschen weise Geduld, seid ihm eine Stütze - und lasst ihn wieder zu sich kommen. (Er hat vielleicht auch finanzielle Ängste etc??? -> habt ihr ihn schon mal danach gefragt?? was da in ihm wirklich grad los ist?
    oder seid ihr nur selbst in innerer Panik? ... DAS HILFT IHM WAHRSCHEINLICH NICHT.)



    Ihr habt ihn (relativ gleichgültig?) in den Esoterik-Zirkus reinreiten lassen - Jetzt helft ihm da auch schön sanft wieder raus. :) Also bitte


     
  4. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.077
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    @hansipete
    Du suchst Hilfe ausgerechnet in einem Esoterikforum, obwohl sich dein Vater angeblich * in die Esoterik hineinsteigert* ? ( was auch immer das heißen mag..) Ich glaube kein Wort...
     
    Urajup und Anevay gefällt das.
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Wer sind Harald und Christine?
     
    Villimey gefällt das.
  6. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.993
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Bisher konnte ich nur Harald finden
     
  7. Reinhold

    Reinhold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.564
    Sollte die Geschichte stimmen, wird er irgendwann darin versinken oder wieder aufwachen. Ich kenne solche Fälle zu Hauf
    niemand kann da helfen, lass ihn machen umso mehr man versucht daran rumzudoktern, umso mehr wird er es verteidigen. Du kannst ja eher deine Konsequenzen daraus ziehen, dich fernhalten, wie von einem Alkoholiker und warten was die Zeit bringt.
     
  8. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Ich würde vermuten daß er an einer psychischen Krankheit leiden könnte.

    Ich möcthe dich jetzt nihct verunsichern, aber für mich hört es sich an wie eine beginnende Psychose/Schizophrenie (wieso ich darauf komme? Ich hatte vor 15 Jahren mal sowas). Die Belastungssituation als Ausbruchszeitpunkt und die Symptome die du beschreibst klingen für mich danach. Verwirrung, die Idee irgenwie spirituell besonders fähig zu sein, Botschaften zu bekommen etc.


    Er muss a, die Belastungssitutaion vom Hals bekommen und b, dringend psychiatrische Behandlung aufsuchen.


    Je länger diese Art Krankheit läuft umso schlechter die Prognose. Von daher, setzt alles in Bewegung das JETZT unter Kontrolle zu bekommen

    Wie verhält sich denn seine Frau zu dem Thema? Wie reagiert er wenn du seine "spirituellen" Errungenschaften kategorisch anzweifelst und ihm vorschlägst mit dir zum Psychiater zu gehen?
     
    Waldkraut und Engelswispern gefällt das.
  9. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    klingt ja schon nach einer Psychose, aber solange er niemanden damit gefärdet und nicht selbst Hilfe will, müsst ihr damit leben.

    LG
    Waldkraut
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen