1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mein Sohn sieht Geister

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Bummi1206, 18. Juli 2018.

  1. Bummi1206

    Bummi1206 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    Ich mache mir ziemlich Gedanken. Mein Sohn 8 Jahre, der sonst ein ganz normaler Junge ist, meinte gestern einen Geist gesehen zu haben. Er spielte mit den Nachbarskindern draußen und wir Eltern waren auch dabei. Irgendwann spielten sie "Geister" und mein Großer sah wohl einen Geist bei uns auf dem Balkon. Wir nahmen es nicht ernst und dachten sie spielen einfach nur. Am Abend hatte er plötzlich große Angst und weinte. Da sagte er mir, dass er wirklich einen Geist bei uns auf dem Balkon sah, mit zwei Sebeln in der Hand. Ich fragte ihn, wie er denn so aussah. Er meinte er hatte schwarze Sachen an, rote Haare und blutrote Augen. Er meinte es hätte ihn am Vortag nachmittags auch schon mal gesehen, bei uns im Bad. Da war er aber wohl einfach nur und machte nichts. Habe ihn gefragt warum er mir das nicht erzählt hat, da sagte er nur, dass er dachte, wir würden ihm eh nicht glauben. Habe dann die letzte Nacht bei ihm geschlafen. Heute morgen hatte er immer noch Angst und als wir zum Arzt wollten, schaute er wieder zur Treppe und meinte dass er da gerade wieder steht. Ich habe gesagt, "Schatz, da ist nichts, vielleicht siehst du da nur einen Schatten". Er meinte aber, nein, er steht da wieder. Ich habe gesagt, das er keine Angst haben soll und das wir einfach an ihm vorbei gehen. Das ging dann auch aber er war sehr verstört. Unterwegs unterhielten wir uns etwas. Wollte mal schauen ob er Details beschreiben kann oder so. Er meinte der Geist ist eine Frau, etwas größer als ich und hat rote steife glatte Haare. Rote Augen, ein weißes Shirt und ein pinkes Kleid mit löchern drin. Auf dem Shirt war ein Herz drauf. Aber das ist wohl nicht immer so. Also auf jeden Fall sehr Detailgetreu.
    Was meint ihr, wie gehe ich weiter damit um?
    Auf den Weg nach Hause stand der Geist immer wieder an verschiedenen Mülltonnen und wenn ich auch in die Richtung schaute, ist er wieder schnell verschwunden.


    Was meint ihr, was hat es damit auf sich? Wie gehe ich damit um?
    Bitte um Ratschläge
     
  2. Waagemutig

    Waagemutig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    240
    Hat er eine blühende Phantasie auch sonst ?
    Oder hat ihn etwas sehr verängstigt ?
    Ich würde mit ihm an der Hand zu dem Gespenst gehen und es fragen,
    was es im Haus wolle ?

    Vielleicht haben Andere hier aber bessere Vorschläge !

    Lieben Gruß
     
  3. Bummi1206

    Bummi1206 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Na ja, eigentlich nicht. Er war in der letzten Zeit ohne viel Fersehen und auch im Urlaub wo es keine Technik gab. Sonst schaut er hin und wieder mal Filme aber nichts was das erklären könnte. Beim Arzt heute, war es ein Mann, ganz normal gekleidet aber als Geist. Mein Sohn meinte er tut so als würde er ihn nicht sehen,weil der Geist dann bemerken würde, dass er ihn sieht und das möchte er nicht.
     
  4. SoulCat

    SoulCat Das Leben ist Veränderung Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    11.937
    Ort:
    Tirol
    Es ist gar nicht mal so selten in diesen Zeiten, dass Kinder geboren werden die eine klare Sicht in die Anderswelt haben.
    So schön. :)

    Leider reagiert die Umwelt des Kindes (Eltern, Freunde, Verwandte ...) meist sehr verstört auf sowas.
    Dadurch fühlt sich das Kind als "abnormal".
    Das Kind schämt sich und verleugnet seine natürliche Kraft.

    Sehr schade.

    Vorallem weil das Kind seine Fähigkeiten dadurch wirklich verliert!

    Im späteren Leben, falls es sich mal für esoterisches oder schamanisches Wissen interessiert, muss diese Fähigkeit wieder hart erlernt werden.

    Ideal wären Eltern, die ebenfalls in die Anderswelt blicken können.
    Dann gäbe es eine solide Basis um mit dem Kind ganz normal und offen darüber reden zu können.
     
  5. Waagemutig

    Waagemutig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    240
    Bevor ich daran glauben würde, dass er Erlebnisse aus einer Anderwelt hat
    würde ich erst einmal nach anderen Ursachen forschen.

    Ich erinnere mich daran, dass mein Sohn mit 10 Jahren plötzlich sich in seinem Verhalten verändert hatte.
    Er nahm Stimmen in seinem Zimmer wahr,
    ging nicht mehr alleine zu seinen Freunden ...
    Wir hatten, dachte ich, wir hätten ein gutes Verhältnis miteinander und er konnte über alles mit mir reden.
    Erst mit 15 Jahren erzählte er mir, was ihm damals wiederfahren war.

    Nein, nicht in ihn eindringen wollen,
    gib ihm die Gewissheit, dass er über alles mit dir / euch sprechen kann.
     
    Oxymora und SoulCat gefällt das.
  6. Clipsi

    Clipsi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    1.104
    Werbung:
    Hallo Bummi,

    Ich für meinen Teil nehme meine Kinder immer ernst, weil ich selbiges in meiner Kindheit erlebt hab.

    Und wenn so etwas dann geschieht empfehle ich folgendes.
    Räuchere das Haus mit Weihrauch und auch Beifuß, das ist ein Kraut das am Straßenrand wächst. Die Kinder sind bei dieser Aktion dabei und gehen hinter dir mit Topfen aufeinanderschlagend, Lärm machend durchs Haus und in jede Ecke.

    Danach wird ums Haus, oder die Wohnung Salz gestreut.


    Aus eigener Erfahrung weiß ich das das hilft. Ob es nun als Einbildungsauslöschungsstütze für deine Kinder dient, oder einen tatsächlichen Besucher vertreibt ist egal, weil sich dieser Besucher in den Augen deiner Kinder als nicht gut zeigt und du dabei hilfst ihm zu vertreiben.

    Das gibt ihnen Rückhalt.

    LG.
     
    WhenYou'reGone, sikrit68 und selleri gefällt das.
  7. jerryluki777

    jerryluki777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2018
    Beiträge:
    6
    hallo
    meine tochter hatte das auch mal das sie jemand hinter mir hat stehen sehen.alleding hatte sie fieber und ich habe das nicht so erst genommen.einige jahre später wir sind umgezogen und ich hing ein bild von meinerm opa auf das meine tochter nicht kannte.da mein opa bis zu diesem zeitpunkt in meinem leben keine rolle gespielt hatte wir aber nach seinem tot eine versöhnung hatte hab ich sein bild aufgehängt.als meine tochter das sah meinte sie das ist der mann den ich damals gesehen habe.ich finde es schön so ein erlebnis und du solltest es ernst nehme den kinder sind der geistigen welt näher als wir.auch wichtig das er keine angst bekommt.
     
    sikrit68 und WhenYou'reGone gefällt das.
  8. Ravnos

    Ravnos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    16
    Ort:
    München
    Werbung:
    Persönlich denke ich dass ihm so wie Du es beschreibst die Geister Angst machen. Da finde ich nichts schön dran und sehe auch keinen Grund warum man Deinen Sohn auch noch bestärken sollte. Ich für meinen Teil würde mich lieber an diejenigen halten die Tipps zum Austreiben geben. Wobei halt da dass Problem ist dass es ja nur die eigene Wohnung betrifft und eben draussen (egal ob andersartig oder nur Fantasiegespinste) noch was sein kann...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden