1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

mama,wer ist der liebe gott?ist er ein mann?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von makeda, 28. Oktober 2008.

  1. makeda

    makeda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    wien
    Werbung:
    warum?fragte mich meine 4-jährige tochter letztens..:confused:..sie war bei einem ausflug mit der oma in irgendeiner kirche (mit üppigem altarbild) gelandet und kennt ihn vom manchmaligen zu ihm beten...ich hab daraus ein abendliches "danke" sagen gemacht...und versuche sie da möglichst offen entdecken zu lassen was das thema so bietet (wir reisen viel,auch in andere kulturen)
    wie seid ihr mit dem thema umgegangen ohne dass es zu kompliziert und schwer wird?
    ich lechze nach ein paar inspirationen!!
    danke, meine lieben
    - bin ich froh, dass ich euch/das forum entdeckt habe!
    m.
     
  2. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    In der Zeitung steht, dass wir unserern Kindern im Laufe des Kindseins 3000 Lügen erzählen.....tja! Aber was sollen wir in so einem Fall sagen, denn wir wissen es ja selbst nicht.....
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    is nich Oma is großes Mann - oh man.
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    ...ja er sieht aus wie ein Mann würde ich sagen...und bald kommt dein Kind in die Grundschule wird reifer....spätestens da sollte man dem Kind erklären wie die vielen verschiedenen Religionen zustande gekommen sind....und es nach seiner Meinung fragen sie auch gelten lassen....bis sich dein Kind event....wieder wandelt.........!

    LG
     
  5. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.315
    Ort:
    Coburg
    Ja er ist ein Mann! :)

    Im Kulturkreis der deutschen Sprache ist "der" Gott nunmal männlich. :homer:
     
  6. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Werbung:
    Ist er nur ein Mann oder auch ein Vater
    oder ist er ein Macho ?
     
  7. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    Ich sage / sagte zu meinen Kindern so etwa dass hier:

    Ich weiß nicht ob Gott ein Mann oder eine Frau ist. Jeder kann in Gott sehen was er möchte. Es ist ein großes Geschenk in einem Land zu leben in dem jeder Gott sehen kann wie er möchte. Wie stellst Du dir Gott vor mein Kind?
    Für mich ist Gott jemand der immer für mich Zeit hat, mir immer ganz genau zuhört. Und Gott hat eine Stimme die mir gut tut wenn Sie zu mir spricht, die Stimme ist warm und weich. Für mich ist Gott manchmal ein großer schöner Baum, oder ein Vogel der am Himmel fliegt oder der Sturm der durch die Nacht jagt. Gott ist jemand der alles sein kann was er möchte. Du kannst ja einfach mal die Augen schließen und Dir vorstellen wie Gott für Dich ist. Es ist spannend sich darauf einzulassen Gott zu entdecken. Mir macht es immer wieder noch großen Spaß obwohl ich schon groß bin.
     
  8. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Die Kirche hat Gott zu einem Mann gemacht. Einfach weil sie sich vor Frauen fürchtet. Es gibt einen Gott, es gibt aber auch eine Göttin. Beides ist eins.
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253
    Ort:
    Achtern Diek
    Gott wird vermutlich in allen Sprachen mit dem maskulinen Substantiv bezeichnet, da vor Tausenden von Jahren die Menschen die Vorstellung eines Gottes mit dem eines allmächtigen Herrschers verbunden hatten. Außerdem gibt es z.B. im Hebräischen nur ein Maskulin und ein Feminin.

    Für mich ist Gott ein Geistwesen, jenseits aller geschlechtlichen Zuordnungen. (Wär ja auch noch schöner, wenn es anders wäre...;))



    LG
    Urajup
     
  10. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Werbung:
    Wie wäre es mit einer Gegenfrage? Was ist Gott für Deine Tochter? Was für ein Bild hat sie von ihm? Ist Gott nicht auch ein Gefühl in uns?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen