1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebeskummer unter T-Pluto

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Tibero, 31. August 2015.

  1. Tibero

    Tibero Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Guten Tag zusammen,

    Ich beschäftige mich seit ungefähr zwei Jahren mit Astrologie, jedoch mehr oder weniger, zeitlich bedingt, oberflächlich. Mein Schwerpunkt lag bisher auf die Deutung von Geburtshoroskopen. Mit Transiten habe ich mich noch kaum befasst.

    Nun etwas privates, und in diesem Fall antreibendes:

    Ich leide ca seit dem Frühjahr 2014 an Liebeskummer. Zugegeben, nicht durchgehend, denn es gab zwischendurch kurze Zeiten der Wiederannäherung. Lief aber immer wieder auf das selbe hinaus und seit den September letzten Jahres ist komplette Funkstille. Es ist ein sehr sehr intensiver Liebeskummer, der kaum an Gewicht verliert. Ich bin ständig am grübeln und kann mich geistig auf NICHTS konzentrieren. Lediglich körperlich funktioniere ich auf Hochtouren. ( Bin Bauarbeiter )...das scheint wohl die Ventilfunktion einzunehmen. Aber leider auch nur für den Moment .......ich bin in den besten Jahren und dieser Dauerzustand geht mir immer mehr an die Substanz.......

    Ganz spontan schaute ich mir vorige Woche mein Transitkalender an. Mir fiel direkt eine T-Pluto Opposition zu meinem Radix Mond, welcher im Krebs im 9.Haus steht. Folgende Recherchen passten gut zu meinen Empfindungen und daher folgt auch mein stärkeres Interesse an solchen Auslösungen.

    Eine große Frage stellt sich für mich und zwar wie das Ende einer solchen Auslösung aussieht. Laut Grafik sollte es Anfang Dezember soweit sein. Sind die betreffenden Themen von heute auf morgen weg, oder wie soll ich das verstehen ? Was habt ihr für Erfahrungen unter T-Pluto gemacht ?

    Falls sich jemand ein genaueres Bild machen möchte und dazu tiefgreifendere Informationen braucht: ich bin geboren am 02.12.1993, um 03:59 morgens in Aachen, NRW.

    Für Fragen bin ich offen und für Antworten sehr dankbar, ich wünsche euch einen angenehmen Mittag :)
     
  2. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Bayern
    Hallo Tibero,
    es mag sich eigenartig anhören, ich denke jedoch, dass Du mit dem Pluto allgemein aufgefordert bist, Dein Bestehendes zu überprüfen. Es ist augenblicklich nur der Transit, der Deinen Mond betrifft. Es spielt über der Achse 3 und 9 statt, insofern ist die Zeit gekommen, über vieles Vergangene nachzudenken.
    Dieser Transit leutet den größeren Transit über Deine Uranus Neptun Konstellation ein. Er will Dir damit die erste Botschaft geben, das Bestehende auf Gehalt zu überprüfen und ggf. auch loszulassen. Möglicherweise wirst Du schmerzhafte Erfahrungen machen, wenn Pluto über Neptun und Uranus im Transit geht, wenn zu zu fest an alten Dingen festhältst. Insofern kann dieser Transit auch auffordern, diese Zeit dafür zu nutzen, in Deinem Leben etwas zu verändern. Aktuell kannst Du das selbst bestimmen wo die Reise hingehen soll, damit ist die Richtung gemeint. Es gilt ein Ziel zu entwickeln und mit Hilfe des Pluto ein Programm zu schreiben, dass dann mit Uranus umgesetzt werden kann.
    Dein Liebeskummer fordert Dich vermutlich auf, Dich tiefgründigeren Fragen des Lebens zu widmen, vielleicht ist es gut, an dieser Stelle Deinem wahren Kern auf die Schliche zu kommen, Du wirst vermutlich in den nächsten 3 Jahren vieles in Frage stellen. Nutze die Zeit, betrachte den Liebeskummer als "gefühlvolle Begleiterscheinung" und entdecke Deine wertvollen Anlagen.
    Alles was Du jetzt bewirkst und angehst kannst Du später bestens nutzen. Saturn kommt Ende 2020 ebenfalls über Deine Uranus / Neptun Konjunktion und wird die Ergebnisse dieser Jahre auf den Prüfstand stellen.

    FAZIT: Was bedeutet für Dich Liebeskummer? Kann es bei Dir in irgendeiner Form mit Besitz zu tun haben? Pluto in Haus II spricht nicht nur vom materiellen Besitz, der ohne Frage auch sehr wichtig erscheint, er will auch Macht ausüben, besitzen und dominieren. Da kann er dann auch sehr kompromisslos sein. Wenn der HE da nicht zum Ziel kommt, äußert sich dass auf einer anderen Seite. Vielleicht kannst Du Pluto in II auch nutzen, um Dir eine Existenz auf zubauen - da könnte sich fast ein anderer Blickwinkel lohnen. Aktuell vielleicht noch fehlende Werte im "Außen" Du bist ja erst Anfang 20, durch innere Werte zu ersetzen. (Transit Pluto - Mond) über 3 und 9. Achte bitte in diesem Zusammenhang auch darauf, dass Pluto im Radix am aufst. Mondknoten steht. Da bist Du aufgefordert ein wenig Kontrolle abzugeben und auch mal alle 5e gerade sein zu lassen. Hier darfst Du Krisen, welcher Art auch immer dazu nutzen um Dich weiterzuentwickeln. Du solltest Dich mit Deinen Anlagen zu einer natürlichen Autorität entwickeln, der man Verantwortung und auch die entsprechenden Machtbefugnisse übertragen könnte.
    Liebeskummer ist da ein Zustand, der nur vom Wesentlichen ablenkt, den darfst Du aushalten, kümmere Dich um die wichtigen Dinge des Lebens. Die Zeit ist gekommen :)

    Liebe Grüße Gelbfink
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen