1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Empirie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Namo, 11. August 2004.

  1. Namo

    Namo Guest

    Werbung:
    Zitat von Namo: "denn z.B. werden immer noch Astrologen in der maßgebenden Gesellschaft diskrediert, weil das 'Astrologen sollt ihr nicht am Leben lassen' in der Bibel der Christen zum Gesetz erhoben wurde"
    Ja, das ist wohl so.
    Hi fckw,
    das was Dir bekannt ist, ist ein Anspruch für einen Nachweis. Nun, darüber habe ich jahrelang geschrieben, dass ein Nachweis nur erbracht werden kann für die 4 physikalischen Kräfte und nichts anderes in dieser erscheinenden Welt.

    Zeit? Raum? Licht? Farbe? Logik? Mathematik?

    Kein Physiker, der sich Wissenschaftler nennt, kann diese Dimensionen nachweisen. (!) Ich habe sie das gefragt und sie konnten es nicht. Nun. Das lehrt, daß ein Nachweis nicht das Kriterium für die Wissenschaftlichkeit ist, denn diese Dimensionen beansprucht die Wissenschaft als sogenannte Basis.

    Der Nachweis - und damit Popper - ist out.

    Das, was eine Bedeutung hat, ist Empirie. Empirie ist die gesammelte Erfahrung von Zusammenhängen.

    Astrologie ist Empirie.

    Vertrauen kann man nicht transferieren. Vertrauen entsteht mit jedem weiteren Zusammenhang der sich dem Wissenden zeigt. In mittlerweile 40 Jahren der Erfahrung von astronomischen Gegebenheiten und dem Studium der damit zusammenhängenden Symbole und den feedbacks der Menschen, denen ich diese Symbole mitteile, ist diese Empirie so gut wie die einer Blutanalyse, aus der man auch (nur) empirisch erfahren hat, dass bestimmte Limits Zusammenhänge anzeigen. Empirie eben.

    Vor ein paar Tagen stand ich mit meinem Fahrrad an einer Ampel und ein Junge stand dort abseits und sah sehr traurig aus. Ich frug ihn, warum er denn so traurig sei, und er sagte mir, daß sein Vater ihm keine Tabletten mehr gäbe. Ich frug nach und er sagte dann verschämt, daß er Epileptiker sei.

    Ich frug ihn nach seinem Geburtsdatum und er sagte er sei am 7. Februar geboren 'Wassermann' und er sein nun 11.

    Ich ermunterte ihn und sprach noch eine Weile mit ihm ...

    Er ist geboren am 7.2.1993.

    Relevante astrologische Aspekte in einem Geburtshoroskop sind alle Aspekte, deren Winkel mit 4 * cos^2 (winkel) ganzzahlig sind. Es sind dies die Winkel:
    0° 30° 45° 60° 90° 120° 135° 150° 180°.

    Nun. Epilepsie nennt man auch ein 'Gewitter im Gehirn' aber es ist auch evident, dass es zu den Zeiten, zu denen die Planeten diese astrologisch spezifischen Winkel bilden, auch Erdbeben gibt:

    So gibt es sogar eine Beziehung zu dem Ortsmeridian (MC) vom Ort eines
    Bebens - und - einem Horoskop von einem Epileptiker:

    =========================================================
    Erdbeben:

    FEB 1993 07 13:27:42.0 37.634 137.245 11 G 6.3 6.2 0.9 673
    NEAR WEST COAST OF HONSHU, JAPAN. Mw 6.6 (GS), 6.3 (HRV). Ms 5.9
    (BRK). Mo=8.3*10**18 Nm (GS). Mo=3.4*10**18 Nm (HRV). Mo=1.0*10**19 Nm
    (PPT). At least sixteen people injured and some damage in Ishikawa,
    Toyama and Niigata Prefectures. Landslides occurred at Suzu. Maximum
    intensity IV (JMA) reported at Wajima. Felt throughout much of central
    Honshu.
    =======================================================

    =======================================================
    Planet Positions from Swiss Ephemeris

    7.2.1993 13:28:00 UT
    delta t: 59.209112 sec jd (ET) = 2449026.061796
    ecl. long. ecl. lat.
    Sun 18 aq 47'34.1189 -0° 0' 0.9143
    Moon 26 le 48'41.0365 -4°40'15.3724
    Mercury 29 aq 47'19.6897 -1°24'25.0257
    Venus 4 ar 21' 9.8133 2°10'33.0097
    Mars 9 cn 3'36.6745 3°49'54.2310
    Jupiter 14 li 33' 0.5950 1°27'59.8549
    Saturn 20 aq 40'35.6353 -1° 2'11.7200
    Uranus 19 cp 50'49.2907 -0°25' 6.8146
    Neptune 19 cp 44'33.4088 0°40' 9.4664
    Pluto 25 sc 24'51.7981 14°24'46.3502
    sid. time : 7:47:31 armc : 116°52'48"
    geo. lat. : 37N12'00" geo. long.: 137E12'00"
    AC : 21 li 58'40"
    MC : 24 cn 56'28"

    Aspekte:

    Pl.1 Winkel Pl.2 Abweichung
    ---------------------------
    Mond 180 Merkur -2°59'
    Mond 90 Pluto -1°24
    Mond 45 Mars 2°49'
    Mond 45 Jupiter 2°45'
    Merkur 135 Jupiter 0°14'
    Venus 45 Sonne 0°34'
    Venus 45 Saturn 1°19'
    Sonne 0 Saturn 1°53'
    Sonne 30 Neptun 0°57'
    Sonne 30 Uranus 1°03'
    Mars 135 Pluto 1°21'
    Saturn 30 Neptun 0°56'
    Saturn 30 Uranus 0°50'
    Uranus 0 Neptun 0°06'

    MC 24° Krebs 56'
    Halbsumme Sonne/Saturn 19° Wassermann 43'
    Halbsumme Merkur/(Sonne/Saturn) 24° Wassermann 46'
    MC 150° 24° Wassermann 46' 0°10'
    ================================================

    Diese Planeten-Aspekte die mit Orben von weniger als 3° exakt waren, koinzidieren sowohl mit einer Geburt von einem Epileptiker als auch mit einem Erdbeben der Stärke 6.6 (Mw).

    Es ist diese Ordnung, die immer wieder erkennbar ist, in den astronomischen Gegebenheiten, die das Wissen um diese Ordnung immer wieder und wieder ergänzt.

    Ich sagte hier im Forum zu dead@now, daß er eine Narbe im Gesicht haben müsse, wenn der Mars bei seiner Geburt knapp unter dem östlichen Horizont im 1. Haus gestanden ist - und er bestätigte das hier und frug verwundert, ob ich denn bei seiner Geburt dabei gewesen sei, denn seit seiner Geburt trägt er diese Narbe im Gesicht. Das ist auch kein Wunder, denn in der Natur gibt es nichts anderes zu entdecken als Ordnung.

    Es sind nur zwei kleine Geschichten, aber es gibt Tausende davon.

    Ich bin deswegen etwas besorgt, wegen der astronomischen Symbole für den nächsten Dienstag oder Mittwoch. :(

    LG

    Namo
     
  2. Juppi

    Juppi Guest

    Hallo Namo,

    ich denke, das Mißverständnisse durch verantwortungslose Voraussagen vieler inkompetenter Astrologen enstehen und deshalb die Astrologie bei vielen so in Misskredit gekommen ist.

    Der freie Willen des Einzelnen wird zu leicht und zu oft unterschätzt und meine Erfahrung mit Prognosen geht dahin, bei Menschen, die in ihrem Tun und Handeln " berechenbar " sind, werden Voraussagen auch eintreffen, bei allen anderen nicht.

    Was die Mundanastrologie angeht mag es anders sein. Leider hab' ich damit noch zu wenig Erfahrung.

    Gruß..................................Juppi :)
     
  3. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Nun, das Thema Wissenschaft und ihre Wissenschaftlichkeit ist ein riesiges Thema, über das ich mich auch schon mit andern ausgelassen habe. Ich meine: Die Wissenschaft bräuchte dringend einer Erweiterung. So sind zum Beispiel viele Phänomene des Geistes (etwa Kunst, Musik, Psychologie usw.) nicht einfach auf Begriffe von wahr/falsch zu reduzieren. Das heisst aber nicht, dass jetzt jeder irgendwas behaupten kann. Ich zitiere immer wieder dasselbe Beispiel: Im Zen-Buddhismus oder auch im tibetischen Buddhismus gibt es ziemlich strenge Vorschriften, nach denen erfahrene Mönche die Erleuchtungserlebnisse von andern Mönchen beurteilen. Da kann nicht jedermann kommen und irgendwas behaupten, es muss der Prüfung standhalten - für mich ist das ebenso wissenschaftliches Vorgehen wie die Naturwissenschaften. Nur weil oft die falschen Instrumente zur Überprüfung angewandt werden, heisst das noch nicht, dass Astrologie nicht überprüfbar wäre. Auf der andern Seite sollte durch die Vorhersagen der Astrologie prinzipiell die Möglichkeit bestehen, dass sie überprüfbar sind.

    Nun ist mir aber aus der Astrologie bekannt, dass einfach extrem viel behauptet wird, was niemals überhaupt nur geprüft werden kann (wie auch in der Esoterik). Ganz viele Astrologen machen sich nicht einmal die Mühe dazu, im Gegenteil wird die Forderung nach Überprüfbarkeit recht eigentlich von vielen belächelt. Warum führen die Astrologen nicht in der Szene anerkannte Qualitätsstandards ein? Darum ist mir die Astrologie suspekt.

    Im übrigen bin ich immer offen für einen Selbsttest.
     
  4. Augen

    Augen Guest


    Weißt Du mehr, über diese Art von Test?





    lets test
     
  5. Namo

    Namo Guest

    Hi fckw,
    ich denke auch so. Es ist m.E. auch kein Problem der Wissenschaft, sondern der Wissenschaftler, die die Empirie nicht als wissenschaftliche Methode anerkennen und ignorant 'Nachweise' fordern.
    Ich denke, das ist ein Problem:

    Ich sagte ja, dass Dein Anspruch auf Nachweis als Kritererium für eine valide wissenschaftliche Methode einzig nur für die Naturkräfte (Gravitation, Elektromagnetismus, schwache und Starke Wechselwirkung) zu erfüllen ist. Anderes ist per se nicht nachweisbar in der Natur. Niemand kann anderes als das nachweisen. Einzig die Empirie ist in der Lage Strukturen und Ordnungen in der Natur zu erkennen, die aber auch dann nicht beweisbar sind. Natürlich kann ein in der Erleuchtung erfahrener (=> Empirie) Mönch etwas erkennen, aber der in der Erleuchtung erfahrene Mönch kann nicht die Erleuchtung wirklich wissen, die ein anderer Mönch gemacht hat. Und wenn der in der Erleuchtung erfahrene Mönch die Erleuchtungserlebnisse eines anderen Mönchs beurteilt, dann hat er selbst keine Erfahrung darin, denn sonst wüßte er das. Guru Nanak sagt: "Niemand kann den Zustand von jemand beschreiben, der den Willen Gottes zu seinem eigenen gemacht hat. Wer auch immer es versucht, muß sich seine Torheit eingestehn. Kein Ausfüllen von Papier, keine Schreibfeder oder Schreiber kann jemals den Zustand eines solchen Menschen beschreiben. Ja, die Macht der Worte ist groß, aber es sind nur Wenige, die das wissen."
    (Guru Nanak: Jap Ji)

    "None can describe the condition of one who has made God's Will his own. Whoever tries to do so, must realise his folly. No supply of paper, pen or scribe can ever describe the state of such a one. O, great is the Power of the Word, But few there be that know it."
    (Guru Nanak: Jap Ji)

    Es ist genau dasselbe Problem, ob eine religiöse Autorität oder eine wissenschaftliche Autorität beurteilen will, ob das, was ein anderer wahrnimmt, erkennt und weiss: Die Autorität kann es nicht. Es ist ein Trugschluß. Es ist auch keine valide wissenschaftliche Methode.

    Empirie ist eine valide wissenschaftliche Methode, die ohne Nachweis auskommt, weil sie die Ordnung von Zusammenhängen studiert und damit ein Erfahrungswissen gewinnen kann.

    agree
    Mir sind in der Szene anerkannte Qualitätsstandards suspekt.
    Ich habe Dir zwei Beispiele aus der Astrologie genannt, die durch Empirie entstanden sind. Du hast sie zurückgewiesen, aber Du kannst nicht erklären, woher ich wissen kann, dass dead@now eine Narbe im Gesicht hat. Du disqualifizierst es nur mit dem Qualitätssiegel: suspekt. Das ist aber kein wissenschafliches Argument. Wissenschaftliches Denken ist auch die Unvoreingenommenheit für jedes als valides beanspruchte Phänomen in der Natur und die Bereitschaft das, was die Astrologie durch Empirie als gewonnenes Wissen beansprucht, zu verifizieren, oder zu widerlegen. Ich kann Dir sagen, daß ich in den 40 Jahren, die ich jetzt Astrologie betreibe, vieles gelehrte Wissen selbst untersucht habe, und nur etwa 10% davon ist für mich brauchbar.

    Astrologie ist eine Sprache. Eine Sprache ist nicht suspekt. Französich ist nicht suspekt, weil Franzosen oder Chinesen auch nicht suspekt sind. Sprache ist ein Werkzeug, eine Kunst, eine Dimension des Denkens. In der Sprache der Astrologie kann man die Strukturen des Charakters beschreiben, welche im Augenblick der Geburt im Geborenen verankert werden in Harmonie mit den vier Quadranten und ihren Planeten darin am Geburtsort. Sprache kann auch verwendet werden um Unverständliches oder auch Falsches und Sinnloses zu sagen.

    Ist das Erlernen von Sprache, Wissenschaft, welches Beweise erfordert?

    Oder ist das Erlernen von Sprache Empirie?

    LG

    Namo
     
  6. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    Da hast du mich, mit Verlaub, falsch verstanden.
    Eben genau das interessiert mich. Astrologie wird von vielen Astrologen nicht als Sprache hingestellt, sondern als eine Art Naturwissenschaft. Du scheinst da anderer Meinung zu sein. Meine Frage deshalb: Was leistet Astrologie in deinen Augen denn? Gibt sie Hinweise auf die Charakterstruktur? Oder lässt sie schlüssige Zukunftsvoraussagen zu? Oder beides? Oder keines?
     
  7. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Ok, hab mal versuchsweise meine Geburtsdaten in Astro.com eingeben:

    geboren am 4. Mai 1979 Uhrzeit 09:04
    in Obfelden, CH Weltzeit 08:04
    8e26, 47n16 Sternzeit 23:24:12

    Planetenstellungen
    Planet Zeichen Grad Haus Bewegung
    Sonne Stier 13°16'32 11 direkt
    Mond Löwe 14°55'32 02 direkt
    Merkur Widder 19°30'44 10 direkt
    Venus Widder 13°27'51 10 direkt
    Mars Widder 21°01'59 10 direkt
    Jupiter Löwe 01°19'24 01 direkt
    Saturn Jungfrau 07°06'01 03 stationär (D)
    Uranus Skorpion 19°14'06 05 rückläufig
    Neptun Schütze 20°02'34 06 rückläufig
    Pluto Waage 17°08'57 04 rückläufig
    Mondkn.(w) Jungfrau 15°44'32 03 direkt

    Häuserstellungen (Placidus)
    Aszendent Krebs 16°14'43
    2. Haus Löwe 03°37'36
    3. Haus Löwe 23°47'17
    Imum Coeli Jungfrau 20°15'37
    5. Haus Waage 26°46'25
    6. Haus Schütze 09°55'32
    Deszendent Steinbock 16°14'43
    8. Haus Wassermann 03°37'36
    9. Haus Wassermann 23°47'17
    Medium Coeli Fische 20°15'37
    11. Haus Widder 26°46'25
    12. Haus Zwillinge 09°55'32

    Wichtige Aspekte
    Sonne Quadrat Mond 1°39
    Sonne Trigon Saturn 6°11
    Sonne Opposition Uranus 5°58
    Sonne Sextil Aszendent 2°58
    Mond Trigon Merkur 4°35
    Mond Trigon Venus 1°28
    Mond Trigon Mars 6°06
    Mond Quadrat Uranus 4°19
    Mond Trigon Neptun 5°07
    Mond Sextil Pluto 2°13
    Merkur Konjunktion Mars 1°31
    Merkur Quincunx Uranus 0°17
    Merkur Trigon Neptun 0°32
    Merkur Opposition Pluto 2°22
    Merkur Quadrat Aszendent 3°16
    Venus Opposition Pluto 3°41
    Venus Quadrat Aszendent 2°47
    Mars Quincunx Uranus 1°48
    Mars Trigon Neptun 0°59
    Mars Opposition Pluto 3°53
    Mars Quadrat Aszendent 4°47
    Uranus Trigon Aszendent 2°59
    Neptun Sextil Pluto 2°54
    Pluto Quadrat Aszendent 0°54

    Danach habe ich mein Charakterprofil gelesen. Im grossen und ganzen ist das dort dargestellte Charakterprofil gar nicht so unzutreffend, die Grundtendenz stimmt recht gut mit meinem persönlichen Charakter überein, aber es gibt auch Punkte, die scheinen (aus meiner Sichtweise) eher unzutreffend und bisweilen widersprüchlich zu sein. Im Enneagramm bin ich, zum Vergleich, zur gleichen Punktezahl Typ 3, 5 und 9. Ich nehm mir mal die Zeit, und les die Profile nach. Feedback folgt noch.
     
  8. Augen

    Augen Guest

    (Anmerkung: Es kann nur 3 oder 5 oder 9 sein - so wie ich es verstanden habe. Nur eine Fixierung für jeden.)
     
  9. Namo

    Namo Guest

    Astrologie ist eine alte Erfahrungswissenschaft, die die astronomischen Symbole in Zeit und Raum aussprechen (deuten) kann, aufgrund der Kenntnis der Bahnbewegungen der Planeten. Diese Symbole zeigen einen 'Zeitgeist' an, den man auch ohne die Planeten verspüren kann. Aber über die exakte Geometrie der Planetenpositionen auf der Ekliptik in Respekt zu dem Erdhorizont kann Astrologie dann Aussagen machen für jede Zeit und jeden Ort. Im wesentlichen wird das verwendet um den Charakter, der zu einer Zeit an einem Ort vorhanden ist, für ein gerade geborenes Wesen zu beschreiben oder in Sprache auszudrücken. Hierbei ist es wurst, wann der Zeitpunkt ist, weil die Bahnen der Planeten bekannt sind, auch mit ausreichender Genauigkeit für die Zukunft.

    Eine Zukunft wirkt nicht. Menschen wirken. Das, was individuelle Menschen wirken, oder das, was Menschen individuell erfahren, unterliegt dieser Ordnung. Natürlich gibt es den Zeitgeist, dem alle unterliegen, aber ob sich jemand davon führen oder verführen oder bestimmen läßt, ist abhängig von dem individuellen Bewusstsein. Niemand muss handeln, auch wenn es eine Versuchung ist.

    Die individuelle Charakterstruktur ist das Ergebnis aus dem, was ein Wesen in seinen früheren Leben ge_tan (Karma) hat. Es ist nun sein Werkzeug und seine Last und seine Quelle. Diesen Plot kann man analysieren und in seiner Struktur entschlüsseln mit samt seinen Begabungen, Behinderungen und Qualitäten.

    Oftmals ist das Potenzial, dass ein Geborener hat, nicht in aller Klarheit bewußt und hier leistet Astrologie über ihre Analytik Aussagen im Klartext. Dieses ist das, was Astrologie leisten kann.

    Dazu bedient sich die Astrologie vieler astronomischer Elemente, welche dann in der Summe schon 50+ spezifische Qualitäten beschreiben.

    Bei Dir sind es:
    -----------------------------------------------------------------------
    4 Kardinale Planeten
    4 Fixe Planeten
    2 Bewegliche Planeten
    6 Feuer Planeten
    2 Erd Planeten
    1 Luft Planet
    1 Wasser Planet
    Jahresregent: Saturn
    7 Planeten in der Osthälfte
    4 Planeten in 10 (+ Chiron)
    4 Rückläufige Planeten
    Mondknoten in 3
    Mondknoten in der Jungfrau
    Die Planeten in den Zeichen
    Die Planeten in den Häusern
    40 Aspekte
    3 förd. + 3 spann. = 6 Deine Persönlichkeit als solche.
    5 förd. + 2 spann. = 7 Dein Gefühlsleben.
    4 förd. + 4 spann. = 8 Deinen Intellekt und Denkgewohnheiten.
    4 förd. + 3 spann. = 7 Deine innere Harmonie.
    4 förd. + 3 spann. = 7 Dein Handeln.
    0 förd. + 0 spann. = 0 Deine Beziehungsfähigkeit und Expansionsdrang.
    1 förd. + 0 spann. = 1 Deine Seriosität und inneren Grenzen.
    3 förd. + 4 spann. = 7 Deine Originalität und Exzentrik.
    5 förd. + 3 spann. = 8 Deinen Geist und Inspirationsfähigkeit.
    2 förd. + 6 spann. = 8 Deinen Anspruch Macht auszuüben.
    4 förd. + 5 spann. = 9 Deine Ausdrucks- und Wahrnehmungsfähigkeit.
    2 förd. + 3 spann. = 5 Dein Verhalten in der Öffentlichkeit.
    3 förd. + 4 spann. = 7 Deine Beziehungen zur Gesellschaft.

    3 Konjunktionen.
    8 Quadrat Aspekte.
    12 Trigonal Aspekte.
    5 Sextil Aspekte.
    5 Oppositions Aspekte.
    7 Quincunx Aspekte.

    Konjunktionen: 0°
    Merkur - Venus 6.0 ° Merkur - Mars 1.5 °
    Venus - Mars 7.6 °

    Quadrate: 90°
    Sonne - Mond 1.6 ° Mond - Uranus 4.3 °
    Merkur - Aszendent 3.3 ° Venus - Aszendent 2.8 °
    Mars - Aszendent 4.8 ° Neptun - M.C. 0.2 ° !
    Neptun - Mondknot. 4.3 ° Pluto - Aszendent 1.0 ° !

    Trigone: 120°
    Sonne - Saturn 6.1 ° Sonne - Mondknot. 2.4 °
    Mond - Merkur 4.6 ° Mond - Venus 1.5 °
    Mond - Mars 6.1 ° Mond - Neptun 5.1 °
    Merkur - Neptun 0.5 ° ! Venus - Neptun 6.5 °
    Mars - Neptun 1.0 ° Uranus - Aszendent 3.0 °
    Uranus - M.C. 1.0 ° Aszendent- M.C. 4.0 °

    Sextile: 60°
    Sonne - Aszendent 3.0 ° Mond - Pluto 2.3 °
    Uranus - Mondknot. 3.5 ° Neptun - Pluto 2.8 °
    Aszendent- Mondknot. 0.5 ° !

    Oppositionen: 180°
    Sonne - Uranus 5.9 ° Merkur - Pluto 2.3 °
    Venus - Pluto 3.7 ° Mars - Pluto 3.8 °
    M.C. - Mondknot. 4.5 °

    Quincunx: 150°
    Sonne - Pluto 3.9 ° Merkur - Uranus 0.3 ° !
    Merkur - Mondknot. 3.8 ° Venus - Mondknot. 2.2 °
    Mars - Uranus 1.8 ° Neptun - Aszendent 3.8 °
    Pluto - M.C. 3.0 °
    ----------------------------------------------------------

    Über alle diese 50+ Elemente kann man je ein Buch schreiben, ein Kapitel oder einen Satz. Die Bedeutungen der Elemente oder Symbole sind bekannt, aber es ist nicht gesagt, daß der Geborene, dem die Bedutungen dieser Symbole gesagt werden, sie auch (sofort) versteht. Das hängt wieder von dem individuellen Bewußtsein ab.

    Ich denke, es sollte klar sein, daß ein Bild eines Charakters nur in der Gesamtheit aller einzelnen Elemente eine Beschreibung liefern kann, die dem Charakter des Geborenen auch gerecht wird.

    Widersprüche sind nur Widersprüche, wenn sie zeitgleich das Widersprüchliche beanspruchen. Niemand ist gleichzeitig zornig und liebevoll; für jede Ebene des Bewusstseins kann man dann immer adäquate Werkzeuge der Psyche verwenden oder sie gar ruhen lassen.

    LG

    Namo
     
  10. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    Ok, danke erstmal für diese Analyse und deine Gesprächsbereitschaft.
    2 Dinge:
    Erstens, ich verstehe die von dir aufgestellte astrologische Beschreibung ehrlich gesagt nur höchst ansatzweise. Kannst du mir entweder eine Quelle angeben, wo ich mich genauer selbst informieren kann, was nun alle diese Trigone und Quadrate oder so zu bedeuten haben, oder auch selbst hier weiterhelfen?

    Zweitens, was mir nicht einleuchtet ist folgendes:
    Damit das richtig ist, muss folglich ein - wie auch immer gearteter! - kausaler Zusammenhang zwischen den Planetenkonstellationen und dem von dir angesprochenen Zeitgeist vorhanden sein. Es gibt daher nur 2 Möglichkeiten: Entweder die Planetenkonstellationen sind Folgen oder Wirkung des herrschenden Zeitgeistes, oder umgekehrt, der Zeitgeist ist Folge oder Wirkung der Planetenkonstellationen (wobei selbstverständlich die möglicherweise verfliessende Zeit eine nicht zu vernachlässigende Rolle spielt).
    Möglichkeit 1 scheint mir aus logischen Gründen ausgeschlossen zu sein.
    Möglichkeit 2 ist für mich nicht ausgeschlossen, aber der Zusammenhang sollte nach meiner subjektiven Meinung sehr schwach und extrem stark überlagert durch andere Einflüsse sein. Ich bin mir aber bewusst, dass das nun reine Spekulation ist. Hier müsste man dann schliessen, dass Zeitgeist tatsächlich (ein Stück weit) mathematisch berechenbar ist, wie es ja auch Planetenbewungen auch sind. Was mich kritisch bleiben lässt ist die postulierte Genauigkeit, mit welcher Astrologen Voraussagen wagen - gar für einzelne Wochen und möglicherweise Tage! Ausschliessen kann ich das aber nicht.
    Da fällt mir aber noch eine dritte Möglichkeit ein: Sowohl Planetenbewegung wie auch Zeitgeist haben beide eine gleiche, gemeinsame und vor allem unbekannte (!) Ursache. Dann wäre diese Ursache zu ergründen und es liesse sich wie in Möglichkeit 2 vermuten, dass auch Zeitgeist gewissen mathematisch fassbaren Gesetzen unterliegt.

    Hmm. Ich sehe grade bisschen erstaunt, dass hier mehr Spielraum besteht als von meiner Seite angenommen für mögliche Hyphothesen.
     

Diese Seite empfehlen