1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Licht & Liebe - Richtig oder Falsch ???

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Desputia, 26. Januar 2010.

  1. Desputia

    Desputia Guest

    Werbung:
    Wie lange währt ein Leben im Durchschnitt?

    Nehmen wir mal an, wir sind in Europa geboren, in Deutschland.
    Dort beträgt die Lebenserwartung (+ - 4 Jahre) 79 Jahre für Männer wie Frauen.

    79 Jahre – eine Menge Zeit um sich sein Leben zu versauen, etwas zu bewegen oder einfach nur um mit der breiten Masse vor sich hinzuvegetieren.

    Menschen sind von Natur aus so faul, dass es zum Himmel stinkt, kleine Jammerlappen die nie wirklich über Tellerränder schauen wollen (man könnte ja abstürzen) und die prinzipiell Befehle ausführen möchten.

    Nur wenige Exemplare der menschlichen Rasse fühlen sich dazu berufen, dem Rest der Menschheit Befehle zu erteilen.

    Diese Exemplare wiederum sind in ihrer ihr eigenen Hierarchie so sehr damit beschäftigt weiterzukommen, dass sie auf Kosten der Befehlsempfänger grundsätzlich über Leichen gehen, sofern es sie vor Verlusten jeglicher Form verschont.

    Trotzdem, oder gerade deswegen, schweigt die breite Masse bei derartigem Verhalten und jammert nur hinter verschlossenen Türen.

    Alles in allem sind Menschen, egal ob Befehlsempfänger oder Befehlsgeber, nichts anderes als Tiere, die Tag ein, Tag aus, ihre Rangordnung abklären müssen. Im Kleinen wie im Großen.

    Eines haben Menschen der Tierwelt jedoch weit voraus:

    Sie leiden an maßloser Selbstüberschätzung, unglaublicher Brutalität wie Gewaltbereitschaft und behaupten von sich, intelligent zu sein.

    Besonders gefährlich einzustufen ist die „Licht & Liebe“ Fraktion, denn gerade sie ist, neben allen anderen Glaubensrichtungen, Kirchen, Sekten & CO, eine riesige Maschinerie, die die Milliarden unter dem Deckmantel der Erleuchtung scheffelt.

    Im Grunde genommen ist das Erfolgskonzept ESOTERIK einfach gestrickt:

    „Gib den Menschen Hoffnung, säusel etwas von Licht & Liebe und Du kannst fröhlich abkassieren“.

    Dummerweise stirbt die Dummheit nie aus, so lange wir alle immer wieder weitere Generationen produzieren, die im Grunde genommen unser aller Fehlverhalten übernimmt, verschlimmbessert und neue Fehltritte hinzufügt.

    Ein nicht enden wollender Kreislauf, der nur durchbrochen werden könnte mit der Auslöschung der gesamten Menschheit.

    Dies wäre jedoch vermutlich etwas zu radikal, also versuchen wir auf der Antiautoritären Schiene allen Kevins und Chantales beizubringen, was Richtig und was Falsch ist.

    Wir – oder andere - erklären ihnen, dass sie garantiert in den Himmel kommen, wenn sie im Sandkasten mit ihrer Schaufel dem anderen Kind NICHT einen neuen Scheitel über den Kopf ziehen.

    Machen sie dies doch, kommt der Teufel und sie kommen in die Hölle weil sie böse waren.

    Und kommt der Teufel nicht direkt, so kommt der Papa.

    Was ist richtig, was ist falsch?

    Zieht Kevin Chantale eins mit der Schaufel über, weil sie ihm zuvor sein Sand-Förmchen lädiert hat, ist das dann richtig oder falsch?

    ODER

    Muss Kevin Chantal auch noch das andere Förmchen überlassen weil der Klügere ja immer nachgibt?

    Was ist richtig, was ist falsch?
    Was ist GUT – was ist BÖSE?

    Licht und Liebe – bedeutet das Förmchen zu überlassen oder dem anderen mit der Schaufel auch mal einen Scheitel zu ziehen?
     
  2. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Ich vermisse da gerade so den roten Faden. Worauf willst du hinaus?

    Geht es jetzt nur um Kindererziehung?

    LG,

    Kevin
     
  3. Desputia

    Desputia Guest

    Es geht eigentlich ums Ganze - uns Menschen - besonders die, die Licht und Liebe predigen, verbreiten möchten (was nicht bedeutet das es negativ ist).

    Durch den ganzen ewigen Kreislauf ändert sich doch im Grunde genommen nichts, es kommen viel mehr von Generation zu Generation neue Merkwürdigkeiten dazu, welche mich veranlassen zu überlegen:

    was ist auf diesem Sektor richtig, was nicht?

    Und da interessieren mich die Sichtweisen Dritter.
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.877
    Ort:
    An der Nordsee
    Was, außer einem riesengroßen pers. Frust, willst du mit diesem Text eigentlich zum Ausdruck bringen?

    Deine Worte sind so voller Abscheu und Abwertung dass ich den Eindruck gewinne, das Leben inmitten dieses Haufens von Loosern ist für dich die reine Qual.

    Was genau ist dein Problem?

    R.
     
  5. Desputia

    Desputia Guest

    Wie schön das Du mich so gut kennst - schau mal, DU interpretierst in meine Worte Abscheu und anderes.

    Könnte es eventuell sein, das Du sowas von daneben liegst?
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.877
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Welchen "Sektor" meinst du?
     
  7. Desputia

    Desputia Guest

    Diesen:

    "Licht und Liebe – bedeutet das Förmchen zu überlassen oder dem anderen mit der Schaufel auch mal einen Scheitel zu ziehen? "
     
  8. Frater 543

    Frater 543 Guest


    Hmm, so ganz verstehe ich es immer noch nicht. :D

    LuL ist zu einer Floskel "verkommen" (falls es jemals mehr war). Eine Grußformel, oft inhaltsleer.

    Auf mich wirkt LuL-Gehabe sehr oft, nicht immer, unauthentisch. Sowohl im RL, als auch hier sind mir oft Leute begegnet die LuL predigen, aber sobald man unter der Oberfläche krazt ist da wenig Liebe und noch weniger Licht. Und sehr oft einfach nur ordentlich unterdrückte Persönlichkeiten.
     
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.877
    Ort:
    An der Nordsee
    Zynismus kann niemals die Grundlage einer Diskussionsführung sein.
    Wenn du einfach mal klar artikulierst was dein Anliegen ist, kann ich (und andere) auch verstehen worum es dir geht.

    Wie sind deine folgenden Worte gemeint, wenn nicht abwertend?

    Menschen sind von Natur aus so faul, dass es zum Himmel stinkt, kleine Jammerlappen ….

    Alles in allem sind Menschen, egal ob Befehlsempfänger oder Befehlsgeber, nichts anderes als Tiere ….

    Sie leiden an maßloser Selbstüberschätzung, unglaublicher Brutalität wie Gewaltbereitschaft und behaupten von sich, intelligent zu sein….

    Besonders gefährlich einzustufen ist die „Licht & Liebe“ Fraktion …

    Ein nicht enden wollender Kreislauf, der nur durchbrochen werden könnte mit der Auslöschung der gesamten Menschheit….


    R.
     
  10. Desputia

    Desputia Guest

    Werbung:
    Beziehst du mein Geschriebens auf Dich selbst oder warum reagierst Du so?

    Aus reiner Menschenfreundlichkeit?

    Zum Thema Zynismus: ich denke wir haben eine völlig andere Auffassung von Zynismus, denn hätte ich zynisch losgelegt, würde der Text anders aussehen.

    Aber:

    wir 2 sind ein gutes Beispiel wie unterschiedlich menschen sein können!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen