1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Leer aufgrund traumatischer Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Loop, 13. November 2011.

  1. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.883
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!


    Ich wollte mal fragen, ob jemand das kennt, aufgrund traumatischer Erfahrungen leer zu sein, und was man dagegen tun kann.
    Also grad wenn die schlimmen Erfahrungen öfter passiert sind und man dadurch irgendwie ausgehöhlt ist.

    Kann man das, was fehlt, irgendwie wieder kriegen, oder wäre es besser, sich damit abzufinden?
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo loop,

    wenn man wüsste, was fehlt, wäre es ein einfaches, es wieder zurückzuholen. Da aber bei einem Trauma genau diese Erinnerung blockiert ist, haben wir keinen Zugang zu dem, was passiert ist.

    Es gibt jedoch Möglichkeiten, so nach und nach ein Trauma zu bearbeiten und verlorene Seelenanteile wieder zurückzuholen.

    lg Pluto
     
  3. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo loop,

    Du brauchst nichts als gegeben hinzunehmen, Du kannst immer etwas dagegen oder dafür tun, wenn Dein Herz Dir sagt, dass es nicht das Ende von diesem Lied ist...


    Wenn diese Erfahrungen öfter passieren, dann steckt da ein Muster dahinter, welches aufgelöst werden sollte...es gilt also herauszufinden, was Dir hier eindeutig gesagt werden soll und wie Du selbst für Dich etwas verändern könntest.
    Also schau, welche Gemeinsamkeiten diese Erfahrungen haben. Sehe dabei nicht nur die Situation detailgetreu, sondern auch im großen Umfang.
    Vielleicht kommst Du so schon dahinter, wenn nicht, wäre eine solche Situationsschilderung schon mal sehr interessant anzusehen, um gemeinsam vielleicht raus zu bekommen, was diese Erfahrungen Dich lehren könnten.

    eine lichtvolle Zeit Dir, Orion7
     
  4. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.883
    Ort:
    Wien
    @Pluto: Was fehlt, irgendwie die Substanz, Lebendigkeit, irgendwie Existenz, kann es nicht so genau beschreiben.
    Irgendwie auch eine Andockstelle zu anderen Menschen, als wäre man in einem Vakuum in sich selbst.

    Andere merken es auch, daß man irgendwie nicht mehr ganz vorhanden ist.
    Es stört schon sehr.



    @Orion7: Muster, hm, Gemeinsamkeit. Überforderung? Weg sein wollen aber nicht können wäre eine Gemeinsamkeit.

    Vielleicht ist ja was weggegangen und halt nicht mehr wiedergekommen, jedesmal ein Stück mehr.



    Man könnte es mit einem großen Kerzenständer vergleichen, wo viele davon ausgeblasen worden sind und jetzt leuchtet es halt nicht mehr so schön und ist auch nicht mehr so warm.
     
  5. Eliza9

    Eliza9 Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    343
    Puh, das geht ja ziemlich nahe, wie du das ausdrückst.
    Wie man das wieder auffüllen bzw. anzünden kann, kann ich dir leider auch nicht sagen. Aber man kann darauf vertrauen dass irgendwann ein Windstoß kommt der die Flammen der verbliebenen Kerzen bewegt und die erloschenen damit neu anzündet.

    Und sonst: reden. Hast du jemanden mit dem du über die Traumata reden kannst? Jemand, der sich wirklich darauf einlässt?
     
  6. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.883
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    @Eliza9: Ich kann hier drüber reden und in einem anderen Forum auch.
    Die meisten Leute sonst sind halt mit sowas auch überfordert.

    Naja, dann hoffen wir mal auf einen netten Windstoß. :rolleyes:


    Deine Signatur gefällt mir übrigen sehr gut! :D
     
  7. kammamamachen

    kammamamachen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.186
    ich habe es so erlebt das dieses vakuum in sich selbst die rekonvaleszenz der seele ist, irgendwann geht dieser zustand vorueber wenn du wieder einigermassen geheilt bist...die seele heilt sich selbst :)
     
  8. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.883
    Ort:
    Wien


    Verstehe. Rekonvaleszenz, hm.

    Hoffentlich geht es bald vorbei, es stört wirklich sehr.

    Einen Vorteil hatte es in der Schule, man hat mich nicht bemerkt. Alle sind drangekommen nur ich nicht, obwohl ich direkt vorm Lehrer gesessen bin, es war wohl nichts wahrnehmbares da von mir. Ein kleiner Vorteil, die Nachteile sind leider viel gravierender. Aber man soll ja alles positiv sehen. :rolleyes:
     
  9. kammamamachen

    kammamamachen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.186
    wie alt bist du denn?
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    :trost::trost:

    ich fühle mit dir

    ich wünschte, ich wüsste eine antwort auf diese frage

    kann man diese Leere füllen? Oh wenn ich dass nur wüsste :(

    kann man sich damit abfinden? daran geht man zu grunde

    wie du siehst, ich fühle mit dir

    :trost::trost::trost:

    :umarmen::umarmen::umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen