1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erinnerungen fühlen?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Sionna, 4. November 2012.

  1. Sionna

    Sionna Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    Kennt ihr dieses Gefühl eine Traurigkeit in euch zu haben, ohne zu wissen woher sie kommt?
    Ich bin emotional ziemlich instabil und hab oft so ein komisches Gefühl, als wär mir mal was schlimmes passiert, obwohl ich mit lieben Eltern wohlbehütet aufgewachsen bin.
    Könnte so was eine Erinnerung sein … an ein früheres Leben vielleicht? Ich hoffe das klingt nicht zu naiv, aber da mir in diesem Leben wirklich nix schlimmes passiert is, ich doch eigentlich eine frohe Kindheit hatte, frag ich mich eben woher das kommt.
    Ich war auch immer schon sehr schüchtern, doch irgendwoher müssen solche Ängste ja kommen.
    Ich kann nie definieren was eigentlich passiert ist, es ist bloß ein gewisses, schwer zu beschreibendes Gefühl.
    Manchmal kommt mir gerade noch der Gedanke oder das Gefühl als hätte ich jemanden der mir sehr sehr wichtig war verloren, wäre getrennt worden von jemandem und würde ohne ihn nicht gut zurechtkommen- und deshalb so geschockt, traurig.
    Wenn ich von Themen wie "erinnerungen ans alte Leben"..lese bäumt es mich innerlich auf, und dann kommt dieses drängende Gefühl zu suchen, ohne zu wissen wonach….nach Erinnerungen? Kann es sein dass man im Leben nach Erinnerungen aus einem älteren Leben sucht?
    Erinnert sich das Gefühl ans letzte Leben und die Folgen diverser (traumatischer) Erfahrungen äußern sich in diesem Leben, im Verhalten?

    Ich weiß dass sind viele Fragen, aber ich bin über alles dankbar, was mich klarer sehen lässt :danke:
     
  2. Nelly111

    Nelly111 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    1.173
    ....dafür gibt es sehr viele Möglichkeiten

    von Erinnerungen an frühere Leben
    über Erlebnisse in diesem Leben die du tief in dir trägst
    bis hin zur Empathie ( Schmerz, Leid anderer wahr zu nehmen)

    am besten ist es, wenn du dich und die Personen, die Geschehnisse um dich herum beobachtest und betrachtest, in den Momenten wenn, Trauer in dir hoch kommt
     
  3. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Für mich ist es ganz klar, dass so etwas aus früheren Leben kommen kann.

    Für mich gab es so etwas wie Fenster in vorige Leben, indem ich manche Erfahrungen machte, die viel stärkere Gefühle in mir auslösten, als eigentlich zu erwarten gewesen wäre. Diese Erfahrungen waren so etwas wie Trigger für die Erinnerungen. Aber dann musste ich erst mal unterscheiden lernen, was kommt von jetzt, was kommt von früher, und da bin ich heute noch immer dran. Es ist nicht immer ganz einfach, das auseinanderzuhalten.

    Aber: Ja, ich denke, das gibt es.
     
  4. Bellona

    Bellona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Aargau (CH)
    Ciao Sionna!

    also Gefühle sind soetwas wie eine Brücke zu alten Erinnerungen oder unbewussten Gedanken.
    Das Thema Reinkarnationstherapie wurde eigentlich von einigen Hypnotherapeuten in den 1950er Jahren begonnen, die nach traumatischen Ursachen in der Vergangenheit ihrer Klienten suchten.

    Eigentlich dachte man, dass es ausreichen würde in der Jugend oder Kindheit des heutigen Lebens zu sehen, doch es passierte immer häufiger, dass die Klienten weiter zurück gingen.
    Plötzlich landeten sie bei traumatischen Ereignissen in einem ganz anderen - wahrscheinlich früheren - Leben.

    Wenn es dich anzieht oder du das Gefühl hast es hilft dir, dann kann ich eine Rückführung durchaus empfehlen, denn allein das Ansehen des schrecklichen Erlebnisses befreit meistens schon.
    Ein guter Therapeut hilft dir zusätzlich zu verstehen und die Gefühle noch mittels Vergebung und Liebe loszulassen.

    Alles Liebe,
    Susanna
     
  5. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    Ich würde Dir eine Rückführung in frühere Leben empfehlen, so weißt Du warum Du diese Gefühle hast und kannst besser loslassen...

    Viel Erfolg!
     
  6. Sionna

    Sionna Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    Juhuu….
    Hier kriege ich ja richtig interessante Antworten

    An jeden einzelnen ein Danke, da sind schon wertvolle Tipps dabei für mich.

    Dass Erlebnisse in diesem Leben dahinter stecken glaub ich ja eher nicht, weil ich wirklich auf eine wohlbehütete Vergangenheit zurückblicken kann…

    @ Seelenwanderer wow genau so was denk ich mir dann auch immer, als würd sich eben ein "Fenster ins vorige Leben öffnen" und ich kann nicht sicher entscheiden, woher diese Gefühle jetzt kommen.

    Bellona und weißer Rabe Danke für den Tipp mit der Rückführung, das habe ich mir schon öfter gedacht aber mich nie richtig rangetraut , u.a. weil ich schon gehört habe dass es für eher ängstliche Menschen mit instabiler Psyche nicht so gut sein könnte ( was bei mir dummerweise der Fall ist :rolleyes:) Andererseits,wenn da wo ein Trauma ist will ich es einfach wissen.
    habe auch im Forum schon die tolle Liste der Therapeuten entdeckt die Bellona verlinkt hat :)
     
  7. Bellona

    Bellona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Aargau (CH)
    Liebe Sionna!

    ich will dir nicht zu nahe treten, aber wenn man "emotional instabil" sagt, dann meint mann Menschen, die an ausgewachsenen Psychosen leiden oder hochgradig manisch depressiv oder schizophren sind.

    In jedem Fall könntest du einmal ein Clearing ausprobieren, was möglicherweise mehr Stabilität in deine Emotionen bring.

    Alles Liebe, Susanna
     
  8. jupi

    jupi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.447
    Ort:
    planetio
    @sionna

    du schreibst sehr traurig könnte es sein dass du deine eltern verloren hast und in dir plötzliche verlustängste leere von stille allein einsamkleit aufsteigt?wir haben jetzt eine düstere jahreszeit und viele menschen neigen zu depressionen und erinnern sich an die vergangenheit und wünschen sich in eine wohlbehütete kindheit wieder zurück.

    denke bißchen nach und viel mut suche dir liebe freunde/in und tauscht euch aus

    lbg.jupi
     
  9. Sionna

    Sionna Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    31
    Ups? Das war mir gar nicht klar dass sich das so traurig anhört :confused:

    also zumindest in diesem Leben leben meine Eltern, es geht ihnen gut und sie tun immer noch das Beste mich wohlzubehüten ;-)
    Allein fühl ich mich trotz Eltern& Freunde, als würd mir eben etwas, jemand, ganz bestimmtes fehlen das/den ich aber dringend brauche.
    ich versuche mich dann auch abzulenken, mit Freunden, aber es ist nie genug.
    Es ist mir auch schon mal passiert dass ich mich auf einer Party grade besonders einer gewissen Einsamkeit bewusst geworden bin- obwohl ich keinesfalls still in einer Ecke gesessen bin und mich total gut mit den Leuten dort verstanden habe.
    Aber ja...traurig.... um dieses Gefühl geht's mir ja, und es ist mir selbst nicht erklärlich woher das kommt. Ich kann mich erinnern als 12 jährige schon manchmal abends auf einmal geweint haben zu müssen, ohne dass es mir erklärlich war woher.

    hmm.... jedenfalls regt dein Post mich zu weiteren Gedankengängen an.
     
  10. Spatz83

    Spatz83 Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hi,

    ich kenn das...

    Mir hatte eine Frau erzählt, ohne mich zu kennen..
    Das ich im letzten Leben, ebenfalls eine Frau war mit 2 oder 3 Kinder ( kann mich da nicht genau erinnern), allerdings was ich nicht vergessen werde ist, das sie mir erzählte, das ich oft krank gewesen sei und letzlich die krankheit auch zu meinem tode führte..

    Heute leide ich ganz stark unter einer Krankheitsangst, schon seit meiner Kindheit seit ich denken kann habe ich diese Probleme..

    Nun frage ich mich seit heute, ob das zusammenhängen kann?

    Ganz ehrlich?

    Ich weiß es nicht. :confused:

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen