1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lebenswillen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von zadorra125, 2. November 2011.

  1. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben

    Ich frage mich zur Zeit, wie ein Mensch seinen Lebenswillen aktiviert, in den freien Fluss bekommt und voller Tatenkraft ist?

    lg Pia
     
  2. Traummond

    Traummond Guest

    Indem er vielleicht nur das Positive "sammelt", was er im Leben hat!? Sich sozusagen vor Augen führt, wie gut er es hat und das Negative hinter sich läßt, abschließt damit.
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Schauen, warum der Wille blockiert ist.
    Möglicherweise ein Sog zu einem bereits Verstorbenen oder einer Loyalität zu einem anderen Vorfahren mit einem heftigen Schiksal.
    Rausfinden kann man das zB mit einer Familienaufstellung.
     
  4. Zumpi

    Zumpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    18
    Hallo Zadorra125
    Das Rezept dazu ist relativ einfach, die Umsetzung ist relativ kompliziert da es immer bequemer ist in seinem eigenen Saft zu schmoren als aus dem Topf zu springen.

    Man muss die Bereitschaft und Fähigkeit haben, in positiver, zielorientierter und produktiver Weise zu denken und zu handeln. Also Chancen suchen und erkennen, seine Ziele daraufhin ausrichten und positive Haltung an den Tag zu legen, anstatt sich auf Risiken, Probleme und negative Aspekte zu konzentrieren und sich im eigenen Mitleid zu verlieren.

    In schwierigen Situationen nicht über Probleme lamentieren, sondern Lösungen aus diesen Situation suchen und dann aber auch konsequent umsetzen. Weiters ist es wichtig in Problemen und Konflikten auch Vorteile und Chancen zu sehen. Da gibt es nämlich immer auch die Möglichkeit um etwas zu verbessern und um etwas zu lernen.

    Aber wie gesagt, dass erfordert den Willen so eine konstruktive Haltung nicht nur zu predigen sondern auch tatsächlich so zu handeln. Und die Kraft dazu kann nur aus uns selbst kommen, außer es handelt sich um bereits psychisch kranke Menschen. Da braucht es dann natürlich „Hilfe“ von Spezialisten.
    SV Zephyses
     
  5. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest

    liebe Zadorra


    es geht darum, sich darüber im klaren zu sein, dass die Kontrastsituationen
    sehr wichtig sind. Eine Kontrastsituation ist eine eher negative Lage
    und aus dieser negativen Lage heraus sich das zu wünschen, was ich wirklich will.

    Der Wunsch ist WILLE


    du kannst nur Dank der Kontrastsituation überhaupt wissen was du nicht willst und dir dann wünschen was du willst.

    Wir sind wie Magneten. Was wir sind, bzw. denken und vor allem fühlen
    das ziehen wir an. Und wenn du ein ungutes Gefühl hast

    so ist das dein inneres Selbst, welches dir damit zeigt, dass das
    was du gerade denkst, nicht gut ist. Wir brauchen keine zwanzig Jahre Psychoanalyse um zu den Wurzeln und den Traumatas der Kindheit vorzudringen.

    Wir brauchen nur die Aufmerksamkeit auf das lenken, was sich gut anfühlt.

    Die Gefühle sind es, die uns den richtigen Weg zeigen.

    Vertraue mehr und mehr deinen Gefühlen.


    Menschen die zu Deppressionen neigen, können nur über die Wut zu ihren Gefühlen zurückfinden, statt die Wut zu unterdrücken... lass sie raus!


    was mir am meisten geholfen hat, ist Wertschätzung und Meditation

    Wertschätzung ist ein wenig anders wie Dankbarkeit
    sie ist in der Schwingung leichter...


    Abraham Hicks:

    "die ständige Einstimmung auf die Schwingung, die wir - in Worte übersetzt - als Wertschätzung bezeichnen würden und die bedeutet, dass Ihr die Welt durch die Augen der Quelle seht.



    Ihr würdet bemerken, dass die Welt sich in perfekter Harmonie dreht.

    Ihr würdet bemerken, dass Ihr ständig davon umgeben sein wollt.

    Ihr würdet bemerken, dass die Menschen, die zu Euch kommen, auf Eurer

    Wellenlänge sind und interessiert daran sind, worüber Ihr sprechen möchtet.

    Ihr würdet bemerken, dass Euer Körper gesund ist, und wenn Ihr tief atmet, dann schmeckt es gut.

    Ihr würdet bemerken, dass Euer Körper sinnlich ist und taktil und dass Eure

    Umgebung liebend und wohlig ist.

    Ihr würdet bemerken, dass Ihr intelligent seid und alles Wissen besitzt und dass Euer Timing ausgezeichnet ist.

    Ihr würdet bemerken, dass die Menschen sich in Eurer Gegenwart erhoben fühlen.

    Ihr würdet bemerken, dass die Welt wunderbar ist und in Ausgewogenheit.

    Ihr würdet bemerken, dass Wohlergehen jeden Tag natürlich vorhanden ist.

    Ihr würdet bemerken, dass das Leben erfüllt ist und schnell und süss und Spass macht.

    Ihr würdet bemerken, dass ihr immer mehr, mehr, mehr, mehr davon wollt.

    Ihr würdet bemerken, dass Schlaf nicht sehr wichtig ist für Euch, sondern das Fokussieren.

    Ihr würdet bemerken, dass die Musik auf eine solche Art und Weise durch

    Euren Körper rieselt, dass Ihr denkt, Ihr könntet es nicht mehr aushalten - so gut ist es. Und Essen und Sex und alle diese Dinge, die taktil und köstlich sind, werden unbeschreiblich schön in Eurer Erfahrung.

    Ihr würdet die Perfektion Eures Seins erkennen und das, was Ihr als vollständige Wertigkeit derer erfahrt, die Ihr seid.

    Ihr würdet die Liebe der Quelle erfahren, dessen, was wir sind und Eures
    Inner Being, das in und um Euch existiert. Nicht, um Euch zu unterstützen, denn Ihr braucht keine Unterstüzung - Ihr seid - Ihr SEID Quellenenergie und sie strömt durch Euch.

    Ihr würdet Euch fühlen, so wie Ihr Euch gefühlt habt, als Ihr die Entscheidung getroffen habt, geboren zu werden und im Moment Eures Hervortretens.

    Ihr würdet verzückt sein in Erwartung all dessen, was möglich ist.

    Ihr würdet sicher sein in Bezug auf Euren Standpunkt und die Gewissheit haben, dass er immer richtig ist.

    Ihr würdet Liebe empfinden für sprichwörtlich alles, was Euch begegnet, unabhängig davon, wer es ist oder was sie tun.

    Ihr würdet den Wert erkennen in dem Ärger, den sie aufrühren.

    Ihr würdet den Wert erkennen in der Lösung, die sie suchen.

    Ihr würdet den Wert Ihres Seins erkennen und Ihr würdet sie lieben, nur weil sie SIND - verstehst Du?"


    sobald die Gefühle erneut frei fliessen, wird der Wille sich genauso auch ausrichten und du kannst dich gezielt fokussieren auf das was du wirklich willst.



    Ali:umarmen:



     
  6. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Jeder Mensch ist voller Tatenkraft. Es kann nur passieren, dass nicht erkannt wird, worin er seine Kraft investiert, vllt. sogar nicht einmal von ihm selbst.
     
  7. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    also mein(also ich sprech jetzt von meiner subjektiven erfahrung) lebenswillen und meine tatkraft kann ich irgendwie nur dann verspüren und leben, wenn ich mich wohl fühle ...
    unter anderem wenn ich selbst entsceiden darf was gut und richtig ist, wenn mir keiner dagegenredet - mich behindert oder mich einschränkt

    wenn ich alles habe was mir gut tut, bzw. die möglichkeit dazu habe
    dann macht das leben freude, dann stehe ich gerne morgens voller tatendrang auf usw.
    das war übrigen eh eins meiner schönsten erlebnisse ... als ich dass so leben durfte ein paar jahre...

    grüße liebe
    daway
     
  8. beatfreak

    beatfreak Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Leipzig
    Yo ich würde mal sagen das dein Willen und deine Vorstellungskraft deine Erfahrungen bestimmt. Je mehr du dich in etwas hineinmanifestieren kannst umso besser. Habe immer wieder selbst persönlich erlebt wie wichtig dabei der Wille ist. Wenn beispielsweisem ein unangenehmer Gedanke kommt, wandel ihn um mit entschlossenen Willen und nach deiner eigenen vorgestellten Zeit, wird dies auch umgesetzt.
     
  9. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Danke
     
  10. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Wäre möglich, danke Katze!
     

Diese Seite empfehlen