1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Kriya Shakti oder die Kunst der Materialisation

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 16. September 2007.

  1. miklos

    miklos Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    mental geldenergie zu erschaffen finde ich sowieso ein absurd -
    wenn die eigene fülle-eneregien blockiert sind, zb. von karmische verstrickungen, traumatische erfahrungen was verlust von wohlstand betrifft, oder bei energiemangel, oder sonstige mängel bevor die nicht herausgearbeitet oder geheilt geworden sind....wird der wohlstand nicht so leicht vom himmel fallen....

    die wurzel unser wohlstand ist oftmals von dem vergangenheit geprägt oder auch von unseren einstellungen wobei neid auch ein großer rolle spielt...

    man kann tag und nacht um wohlstand beten, super techniken anwenden, oder mental was zusamen denken - der lieber gott wird sagen " schaue mein kind zuerst deine probleme an und und löse daß auf was deine fülle bis jetzt gehindert hat"
     
  2. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.137
    Ort:
    Europa
    Namaste,

    ist das vielleicht die Kriya Shakti Meditation?
    Wir wissen ja, dass GMCKS altes Wissen vermarktet hat.

    Jeder kennt den Grundsatz "Energie folgt den Gedanken", was das heißt ist klar: deine Gedanken erschaffen eine bestimmte Energie, diese Energie fließt und beeinflusst dich, deine Gesundheit und dein Leben.
    Weiter kennen wir auch die Kernbotschaft vom Gesetz der Anziehung, welche in Schriften wie "The Masterkey System" oder "The Secret" gelehrt wird. Gleiches zieht gleiches an.

    Vielen fällt es schwer einfach so seine Energie zu programmieren und seine Gedanken zu fokussieren.

    Ich will mit euch eine Meditation teilen, die bis heute nur einem kleinen inneren Kreis vorbehalten war.

    Diese Meditation hilft die eigenen Gedanken zu manifestieren und Wohlstand, Reichtum und Erfolg zu kreieren und anzuziehen.
    Dabei möchte ich aber jeden bitten sich vor Augen zu halten, dass spirituelle Arbeit keine Zauberei oder Erzwingung sein darf. Man braucht einen gefestigten und veredelten Charakter und muss sich auch über das Gesetz von Ursache und Wirkung bewusst sein.

    Meditation
    - setze dich in eine ruhige und entspannte Haltung, verbinde die Zunge mit dem Gaumen und schließe die Augen
    - wenn du magst, bete ein stilles Gebet wo du auch um das was du manifestieren willst bei Gott und den Engeln bittest.
    - falte nun deine Hände wie zum Gebet und lege sie auf dein Ajna Chakra (3. Auge/Punkt zwischen den Augenbrauen)
    - rolle die Augen hoch als ob du zu deinem Ajna schauen würdest. (halte sie verschlossen)
    (sollten sie ermüden und weh tun, senke sie wieder und versuche es immer wieder sanft während der Meditation).
    - atme ruhig und bewusst für ca. 1 - 2 Minuten
    - du wirst merken, dass dein Geist sich beruhigt.
    - nun visualisiere was du manifestieren willst.
    - stelle dir vor wie du es hast und wie du es bist.
    - meditiere mind. 3 weitere Minuten bis 11 Minuten.
    - beende die Meditation mit Dankbarkeit
    - wenn du magst , bete ein stilltes gebet
    -
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.137
    Ort:
    Europa
    Namaste

    Stimmt es, dass man seine Intentionen in der Gegenwartsform mit einem roten Stift auf gelbem Papier notiert und anschließend dies mit dem Mudra auflädt und vier mal liest?
     
  4. Bellona

    Bellona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.269
    Ort:
    Aargau (CH)
    Klingt als ob es vom Prinzip her funktionieren könnte. Hast du es schon einmal ausprobiert?
     
  5. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.137
    Ort:
    Europa
    Namaste,

    nein noch nicht. Ich fange am Wochenende damit an.
     
  6. Rokudou

    Rokudou Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2017
    Beiträge:
    56
    Ort:
    -
    Werbung:
    Hallo.
    Das Problem mit Choa Kok Sui ist das er eben sehr viel nach dem Prinzip "Copy and paste" arbeitet, er kopiert und schlachtet also die Arbeit anderer aus.
    Nicht das Sui's Kurse und Bücher totalen Müll erzählen aber zT Halbwahrheiten und noch schlimmer......überall wo aus Okkultismus und Hermetik gestohlen wurde da sind auch viele gefährliche Halbwahrheiten in die Welt gesetzt worden da Sui kein Okkultist war, ergo das wenigste auch wirklich verstand. Und noch ein Problem.....wenn man selbst das wichtigste nur kopiert kann man schnell Lügen auf den Leim gehen, besonders wenn meine "Quelle", in dem Fall Bardon und Co. selbst bei Leuten wie Crowley oder Orden wie der OTO stahlen.

    Hilfreich war die Ausbildung zum Prana-Healer im Institut für Enegriearbeit in Wien zwar schon aber auch nur weil ich vorher 3 Jahre fast 24 Stunden, 7 Tage die Woche durchgehend den Lehrweg im WZWA von Bardon studierte und geübt habe, somit also im Imaginieren, Konzentrieren, ausschalten, Energie transformieren, etc. Vorübung hatte.....Bardon schrieb über "Heil-Magie" wenig bis gar nichts (wie bei fast allem da der Schüler ja "Intuition" haben muss ohne jedoch zu vermitteln WIE man diese Vorschulung bzw Intuition erreicht) daher war Sui's Pranic healing eine willkommene Ergänzung.
    Zumindest der technische Ablauf........Sui stahl unter anderem von der Hermetik daher hab ich mir leicht getan.
    Und Diebstahl ists allemal da er ja alles in seinen Büchern verwurstet hat die er aber verkaufte. Also ists Diebstahl. Da er sich daran bereichert hat.
    Auch gibt er niemals Quellennachweise an obwohl er zB auf Bardons Werke hinweist.....im Grunde steht für einen "Hermetiker" NICHTS neues in Sui's Büchern......mit hat eben nur geholfen das er explizit auf Heiltechnisches eingeht.

    Und nun der Hit.......Bardon selbst hat einiges gestohlen. Das und noch einiges mehr kann einem auffallen.....zB das seine 360 Genien der Erdgürtelzone verdächtig eng mit dem Legetemon oder den gotischen Dämonennamen in den Grimories verwandt sind oder gar ein und dieselben sind. Hat doch Bardon selbst immer wieder auf die wichtigkeit zB eines Namens hingewiesen....da kann dann also die Lilith aus Bardons Evokation nicht jemand anderes sein als die eine Lilith die es immer gab.....Namen sind Codes, Siegel, Persönlichkeit.
    Logisch das es daher nicht 100 verschiedene Liliths geben kann wo Bardon doch selbst obendrein lehrt das ohne Namen gar nichts existieren kann.
    Man kann zwar von Bardon, besonders das technische, TEILWEISE übernehmen aber immer mit Vorsicht......


    Was das Krya Shakti angeht.....ich hab bewusst kein anderes Seminar von Sui in Anspruch genommen aus mehreren Gründen....
    1. bin ich damals mit meiner starken hermetischen Prägung bei den Seminaren im Institut teilweise sehr ungut aufgefallen, besonders mit meinen Fragen was zeigt wie inkonsequent seit Sui's Tod seine Anhänger sein Lebenswerk weiterführen
    2. ist bei einem Douval, Spiesberger, ja selbst bei einem Bardon das alles reiner und ursprünglicher zu finden sodass man auch selbst daran weiterforschen kann und
    3.ist Sui's Geisteshaltung die er seinen Schülern vermitteln will mehr als inkonsequent da die allermeisten Menschen trotz Krya Shakti SICH SELBST trotzdem nicht überwinden können was bedeutet das die meisten ihrer Wünsche auch nicht in erfüllung gehen, aus ganz bestimmten Gründen.
    Ausserdem ist es sehr inkonsequent und schwarzmagisch den Leuten, der Masse, so ein Wissen zu vermitteln BEVOR ich sie darauf konditioniere all die belastenden und schädlichen Denkweisen und Mentalitäten abzulegen denn trotz allem positiven Denkens und Mantren rezitierens kann man damit in der Regel eines nicht ausschalten....all die Konditionierungen im Unterbewusstsein die in der regel, durch all diesen unsachgemäßen Umgang mit sich selbst, auch weit mächtiger und zwingender sind als alle positiven Mantren und halbgaren Visualisierungen von denen sich solche Schüler etwas versprechen.....
    Da kann man dann zwar dem Konzept von Krya Shakti zumindest intellektuell folgen aber da die Menschen nie grundlegende Muster zu durchschauen und aufzulösen gelernt haben ist das alles gefährlich da das Unterbewusste in der Regel nicht kontrolliert wird und unter solchen Umständn auch nie zu kontrollieren wäre.....was heißt das die wichtigen Instanzen meines Geistes NICHT mit mir am gleichen Strang ziehen....


    Aber ja.....ob Sui, Bardon oder sonstwer.......alles hat plus und minus.


    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2017
    Waldkraut und Icelady gefällt das.
  7. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    Das Problem sollte sich nun Jahre nach seinem Tod erledigt haben :rolleyes:
     
  8. Roti

    Roti Guest

    Und bist du zum Spontan-Heiler aufgestiegen? Was für eine Selbstdarstellung! Mensch Heiler ist man, und wird man nicht. Und noch schlecht über andere schreibe, die nicht Antworten können. Nicht würdig für jemanden der sich Heiler nennen will.
     
  9. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.137
    Ort:
    Europa
    Der Mensch mag sterben, aber seine Handlungen, Worte und Taten nicht.

    Man kann nicht nur weil Jahre vergangen sind sagen "jetzt ist gut"

    Fehler sind in Ordnung.
    Die jenigen die GMCKS Fehler mit der Lupe anschauen sollten auch die eigenen genauso betrachten und die Fehler von GMCKS nicht wiederholen
     
  10. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    Werbung:
    @Emanuel Tunai

    Pranic-Healing nutzt super Techniken, keine Farge ... aber fremdes Gedankengut und traditionelle Techniken, die ja den jeweiligen Völkern schon über Jahrhunderte dienten und von ihnen genutzt worden sind zu patentieren, ist schon etwas frevelhaft.

    LG
    Waldkraut
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden