1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Konjunktion zum AC, Planeten im 12. Haus

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Smaragdengel, 14. Juli 2009.

  1. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hallo,

    Was ist der Unterschied zwischen einer Planeten-Konjunktion am AC im 1. und im 12. Haus

    Insbesondere interessiert mich eine sehr enge Sonne-Venus-AC Konjunktion im 12. Haus im Combin, aber auch allgemein.
     
  2. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Die Liebe (Venus) wird nach aussen (AC) gezeigt, demonstriert (SO) (Knutschen in der Öffi oder so :D) . Schönes Paar :rolleyes: , das als solches auch sofort erkannt wird. Schöne Konstellation. Aber das Combin würde ich schlicht in der Pfeife rauchen. Wie sieht es denn sonst aus?
     
  3. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hallo Mietze, habe mich über die schnelle Antwort sehr gefreut!

    Warum würdest du das Combin in der Pfeife rauchen, findest du das Composit besser? Auch da gibt es die gleiche Konjunktion nur im 1. Haus.

    Ich stelle mal beides rein. Im Moment erscheint mir alles sehr unklar, worum es geht, wohin es führt..., liegt wohl am 12. haus und an den Neptun Spannungen.
    Deswegen bin ich grad am forschen, vielleicht find ich ja hier ein paar Antworten und ein bisschen Klarheit :)
     

    Anhänge:

  4. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    kennt keiner den Unterschied zwischen Planeten am AC im 12. und im 1. Haus?

    Oder was es zu bedeuten hat, wenn im Composit/combin so viele persönliche Planten im 12. Haus stehen?

    Lg Smaragdengel
     
  5. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Hi :)

    wie schon die Katze, halte ich auch nichts von Komposit oder Kombin. :rolleyes:

    Den darin gezeigten Planeten- Konstellationen liegen 2 Radix- Horoskope zugrunde - die sind meiner Meinung nach als allererstes zu berücksichtigen. Denn ein u. U. anspruchsvoller Aspekt des Einzelnen, wird ja nicht weniger anspruchsvoll, wenn er in Konjunktion oder Opposition zu Planeten des Partners steht.

    Das viele Planeten in Haus 12 stehen sagt ja zunächst nur aus, dass die Belange dieses Hauses konzentriertes Thema sind - viel spannender ist aber, dass es , wenn ich das richtig an den beiden Grafiken, die du eingestellt hast erkenne, doch einige Oppositionen zu Haus 6/7 usw. gibt.

    Vielleicht kann man dir mehr sagen, wenn du mal die Frage formulierst, die dahinter steht? ;)

    LG
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:

    shalom smaragdengel,

    es kommt immer drauf an von welchen planeten wir reden!

    die klassische astrologie unterscheidet stark zwischen tages und nachtplaneten und darüber hinaus tag - oder nachtgeburt...tagesplaneten sind am sträksten über der horizont, nahcstplaneten unterm horizont...dazu kommt, dass planeten im 12. haus sowiso eine "macke" haben -- ausser saturn der im 12. haus seine freude hat.

    du siehst also, es geht nicht, etwas allgemein zu besperchen, es ist immer nur die analyse des ganzen horoskops möglich....

    shimon
     
  7. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    also würdet ihr eher in der Synastrie schauen wourm es in der Partnerschaft geht?

    das ist nämlich meine Frage.

    Klar berücksichtige ich die Radixe.

    Was sich überall sowohl in den beiden Radixen, als auch in der Synastrie und den Partnerhoroskopen deutlich wiederspiegelt ist ein starkes Lilith-Thema.
    Ist auch nicht zu übersehen, ein hin und her zwischen Anziehung und Abstoßen.

    Auch Pluto ist überall stark, in den Partnerhoroskopen positiv.
    In der Synastrie gespannt (beide Monde)
    im radix: er venus spannnung, ich mond spannung.
    Realität: Sehr starke Anziehung

    Neptun ist in der Synastrie größtenteils positiv aspektiert nicht wie in den Parntnerhoroskopen.
    Realität:Verwirrung, teilweise Frustration kommt oft auf, legt sich dann immer wieder bevor sie erneut auftaucht wenn man denkt jetzt ist es klar. Unklarheit worum geht es, was führt uns eigentlich zusammen, was will ich, was will er überhaupt?? Hat das einen Sinn? (siehe auch Saturn) Auch Verneblung, keinen klaren Gedanken fassen können in gegenseitiger Anwesenheit.

    Saturn ist sehr stark in der Synastrie, teils positiv, teils gespannt, in dem partnerhoroskopen so gut wie garnicht aspektiert.
    In den Radixen bei beiden teilweise gespannt (beide venus, er mond).
    Realität: Starke Hemmungen, bei Begegnung kein lockerer Umgang möglich (noch?)


    Viele fliessende Aspekte der persönlichen Planeten in der Synastrie, also eigentlich eine gute Verträglichkeit, wenn da nicht die Mauern (Saturn) und der Nebel (Neptun) wären und das Liliththema, das ich nicht so in worte fassen kann, so was wie "ich bin selbständing und lass niemanden zu nah an mich ran" das wir uns gegenseitig spiegeln, aber im wiederspruch steht zu dem Bedürfnis nach Nähe und Intensität (bei beiden).

    In der Synastrie stehen Pluto und Lilith im Quadrat.
    Doppelte Mond-Pluto-Spannung (Opposition und Quadrat),
    Doppelte Mond-Lilith-Spannung (Opposition und Konjunktion).

    Vielleicht fällt euch noch was ein was ich noch nicht erkannt habe. Die sache ist eigentlich noch ganz frisch, hatte aber vor langer Zeit schon mal begonnen und brach ab, und es scheint sich alles zu wiederholen.

    Er ist sehr fischig/neptunisch, gut besetztes 12. haus, taucht einfach ab wenns ihm zuviel wird. Würde sich mit mit den AC herrscher in 12. haus im Composit und Combin decken. Ich bin dann die die auf ihn zu geht (Herrscher von DC in 7), bringt aber nichts wenn er abtaucht.

    Bin gespannt, was meint ihr dazu??
     
  8. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Hallo :)

    Nein! ;)

    Was ist deine Frage? Ob die Partnerschaft positiv ist? Falls ja, solltest du das doch im Alltag feststellen. Falls nein, gibt es doch - meist wiederkehrende - Konflikte. Die würde ich zunächst in der jeweiligen Radix und vielleicht später im Kombin überprüfen

    Und damit würde ich anfangen. Und da es Sinn macht, sich zunächst selbst zu kennen -Selbsterkenntnis - würde ich auch mit meiner Radix anfangen.

    Ohne jetzt ausführlich auf einzelne Planeten und Aspekte meiner Radix einzugehen, kann ich dir sagen, welche Grundtendenz zu mir in der Partnerschaft passt und welche nicht.

    Ich bin zwar sehr flexibel im Handeln und Denken, bin auch jetzt aus beruflichen Gründen oft im Hotel, benötige aber auch zwingend eine Basis oder besser mein Mauseloch. Saturn in 4. Mit einem Nomaden, der nicht nur Chaos lebt, sondern hinterläßt, ginge es bei mir niemals!

    Mit den üblichen Partnerschaftsthemen habe ich kein Problem (mein Haus 5 ist leer); hier wird ja des öfteren von Angstplaneten in Haus 5 gesprochen - da mein Haus wie gesagt leer ist, habe ich da keine Meinung dazu. Hätte da mein Partner ggf. negative Aspekte, müsste man schauen, ob eine Tendenz zum Ausgleich gegeben ist.

    Ich bin ein Mensch, der beruflich alles gibt (Sonne und Merkur in Haus 10/ MC viele positve Aspekte), also mit jemand, der so rein nichts mit Karriere anfangen kann, könnte ich sicherlich nicht.

    Soweit, so gut. Egal wie die Radix des Partners jetzt aussehenn würde, aufgrund meiner astrologischen Anlagen gibt es Dinge in einer Partnerschaft, die überbrückbar wären, und welche wo wirklich nichts geht. Wo ich ich bin (Beispiel Job) und wo ich auch bei "aller Liebe" sicherlich nicht anders könnte

    Kennnst du denn deine Radix so, dass du das was sie aussagt, nachempfinden kannst? Erst dann macht es meiner Meinung nach Sinn einen Vergleich zu ziehen - egal als Kombin oder Synastrie.

    DAS ist zum Beispiel ein Thema, das ich mir ganz genau anschauen würde; das warum sagt die einzelne Radix - nicht das Kombin oder die Synanstrie.

    Vielleicht kriegst du ja noch eine bessere Antwort ;)
     
  9. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hallo Alice

    Nein die Frage ist eher worum es geht, was das zwischen uns überhaupt IST, denn es ist keine Partnerschaft.

    Zu der Neptunsache muss ich sagen dass ich sowas in keiner anderen Bez. erlebt habe. Jede Bez ist anders, deshalb finde ich es es schon wichtig nach sowas in der Synastrie, Composit oder Combin zu gucken, denn diese sagen ja etwas über die Bez aus. Meinen Radix kenne ich inn- und auswendig, auch vom empfinden her, das ist nicht das Problem, und klar kann ich da auch den ein oder anderen Bezug herstellen aber das beantwortet nicht meine Frage...

    Naja ob so oder so, es wird sich sowieso klären, war nur neugierig : )

    Lg Smaragdengel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen