1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

konfuse träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ourania, 26. August 2004.

  1. ourania

    ourania Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    35
    Ort:
    aachen
    Werbung:
    anders könnte ich wohl die art von träumen, die ich habe, nicht beschreiben ... und das ist auch mein hauptproblem. ich träume NIE in polaritäten; ich habe weder "alpträume" noch solche, die mich irgendwie aufheitern.
    statt dessen geschehen durchweg wirklich sehr merkwürdige sachen, und ich habe es bislang erst einmal geschafft, bei einem wirklich durchzublicken.
    ich weiss einfach nie, worauf ich mich am meisten konzentrieren kann, da ich mich stets an sehr viele details aus meinen träumen erinnern kann - an ZU viele vielleicht :\ ...
    mich bringt es schier zum verzweifeln. schaue ich dann auf unsere allseits beliebte seite deutung.com, so finde ich auch einen haufen stichwörter, aber a) muss das ja nicht unbedingt immer der realität entsprechen (ich mache sowas allgemein nicht so gerne, auch bei adneren leuten :\) und b) sind das dann wieder zu viele informationen, die ich nie zu einem ganzen verbinden kann.
    oder ist hier wirklich jemand, der bei solch konfusen träumen den absoluten durchblick behält? (wenn ja, bitte sagen sie mir doch, wie sie das schaffen ^___~!)
    vielen dank für die aufmerksamkeit!
     
  2. heartofalizard

    heartofalizard Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2004
    Beiträge:
    89
    Ort:
    nrw
    mh, vielleicht könnte es helfen, wenn du ein traumtagebuch führst und gleichzeitig daneben tagebuch, um parallenen zu erkennen.

    das mit den symbolen, die für bestimmte dinge stehen, finde ich persönlich auch nicht so dolle, was für den einen spinnen sind, kann bei nem anderen ja was ganz anderes sein.oder der eine träumt vom meer und hat vielleicht angst davor- der andere liebt das meer über alles.

    der eine mag luftballons, der andere hat vielleicht ne gummiallergie und ekelt sich vor ballons.wir haben ja nun mal unterschiedliche erfahrungen und gedanken, also kannst du dir sicher am besten helfen. man muss dann nur ganz ehrlich zu sich selbst sein, wenn was unangenehm sein könnte.

    :dontknow:
     
  3. ourania

    ourania Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    35
    Ort:
    aachen
    sowohl das eine als auch das andere führe ich ja bereits :\ ...
     
  4. AutumnHeart

    AutumnHeart Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    124
    Werbung:
    Hallo ourania..

    Dein Problem kommt mir sehr bekannt vor, allerdings hab ich zum Glück nicht immer solche extrem verwirrende und bunte Träume.

    Das, was mir ein bisserl geholfen hat, eine Art Roten Faden zu finden, war wirklich alle Details aufzuschreiben. Das ist zwar anfangs enorm anstrengend und erscheint sinnlos, hilft aber tatsächlich, weil du nach und nach die Zusammenhänge erkennst und du dich an immer mehr erinnerst (bei mir ist's bei solchen Träumen meistens so, dass ich mich nur sehr lückenhaft erinnere, was sie dann nicht weniger konfus macht).
    Vielleicht hilft dir das ja etwas weiter.
    Wünsch dir jedenfalls viel Glück :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen