1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kartenlegen.. was sieht man nun wirklich?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Scharmane, 5. März 2011.

  1. Scharmane

    Scharmane Guest

    Werbung:
    ein herzliches Grüss Gott!

    Hab mir mal, oh ich schlimmer Mensch :D so per Spass bei einer Astroline die Karten legen lassen. Mir war fad - und den Karten u. den Legern vertrau ich so viel, wie Politikern :)

    jedenfalls war es gratis (oder gar umsonst? :)) den die sind ja immer mit ihren Gratislockgesprächen auf Kundenfang aus. na gut, soviel mal zu dem.

    Und es verwunderte mich nicht, das die Prognosen ja so postiv waren. Da frug ich "nun, wie siehst Jobmässig aus, bin seit langem auf suche u. es tut sich nix!"
    "Bis März wirst du einen Job bekommen!" Erschallte es im hochfreundilchen Ton aus dem Hörer.
    Ok, dann noch die Frage "und was macht die Liebe? Ich suche schon lange die Richtige, u. sie findet mich aber nicht!"
    Die Antwort von der Kartenlegerin "du darfst dich freuen, die Richtige wird bald, nämlich im Jänner auf dich zukommen! Sie ist deine Schicksalspartnerin und ihr habt Lernaufgaben zu bewältigen, ausserdem kennst du sie, es ist eine Bekannte, die du seit Jahren nicht mehr gesehen hast u. ihr keinen Kontakt mehr habt.!!"

    naja, stand der ganzen Sache skeptisch entgegen.

    War es nun ein Zufall oder sah sie wirklich im Kartenbild, das ich im März einen Job bekommen habe? Den vor kurzem kam das versprochene Jobangebot.
    Und wenn es kein Zufall war, wo bleibt die Meldung der Bekannten? die ist bis heute noch unbekannt u. hat sich nicht gemeldet, obwohl sie sich im Jänner melden sollte.

    Versteh ich nicht, warum stimmt die Jobsache und die Liebessache nicht? An meiner Skepsis gegenüber Kartenlegen kanns wohl kaum liegen, sonst wäre wohl das mit den Job auch nicht eingetroffen.
     
  2. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.420
    och, die dame ist sicher "noch nicht soweit"; oder du...
    es gibt immer ausreden...

    schliesslich verdienen die damen (und herren) damit ihre moneten; und kundenbindung (durch hoffnungsgenerierende ansagen) garantiert einen treuen kunden, der immer wieder anruft und fragt: wann kommt xyz?

    das mit dem job kann purer zufall (oder ein tickchen mehr zuversicht, nach der erfreulichen prognose)...

    ich sage hiermit nicht, dass es nicht möglich ist; aber das meiste was an weissagenden telefonberatern unterwegs ist, hat m.m.n. sicher nicht die qualifikation...
     
  3. Aiene

    Aiene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    1.053
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Scharmane,

    Kartenlegen... was sieht man nun wirklich?


    Man sieht Ereignisse wie ein neuer Arbeitsvertrag, eine neue Liebe, eine Scheidung, einen Umzug, Schwangerschaften, Todesfälle ect.

    Zeiten dagegen sind schwer zu sehen. Manche Dinge geschehen früher, andere später.

    Liebe Grüße
    Aiene
     
  4. Scharmane

    Scharmane Guest

    Werbung:
    Warum sind Zeiten schwer zu sehen, wenn dann letztendlich doch zumindest Jobmässig die Zeit gepasst hat?

    Aber egal, vielleicht werde ich noch mals mein Adressbuch durchforsten u. ein paar alte Bekannte wieder mal so anrufen :D

    Und falls es dann vielleicht in 100 Jahren doch zu einer Bindung käme, dann kann ich wenigstens sagen "ätsch, nicht sie hat sich gemeldet, sondern ich mich, aber im Grunde ist´s mir egal, weil das Schicksal doch weniger an den Karten liegt sondern an den Betroffenen Menschen selbst." Aber es ärgert mich eben doch ein wenig, weil ich gerade weil das mit dem Job geklappt hat umsomehr auf einen Anruf hoffte.. Aber umbringen werd ich mich deshalb nicht :D War bist jetzt glücklich alleine, natürlich wäre ich sicher noch glücklicher, mit jemanden "Richtigen" an meiner Seite.

    Jedenfalls weiss ich, das ich sicher für Kartenlegen niemals Geld ausgeben werde.. Den letzendlich waren es ja nicht die Karten, die mir den Job verschafft haben, auch nicht die Legerin. Und wenn ich nicht gefragt hätte, na, dann hätte ich den Job wohl auch bekommen genauso wie sich doch oft alte Bekannte mal unerwartet wieder gemeldet haben. Ohne das man hunderpro gesagt bekommen hat "Der / die wird sich melden..." aber gehofft hat man insgeheim schon, aber hier war es doch einfacher, weil niemand einem Hoffnungen gemacht hat, das es passiert, so war man auch weniger enttäuscht.

    WEnn man dann aber eben gesagt bekommt, das wird sicher passieren, auch wenn Zeiten nun schwer zu sehen wären, dann hofft man doch mehr u. mehr das es eintritt. Und wird enttäuschter, wenn es net stimmt.

    Also kann ich nur sagen "einmal u. nie wieder" ;) Kein Schaden aber auch wenig Nutzen...
    Ausser man fällt in den Sog der Kartenlegesucht, u. wird abhängig. Dann wirds brenzlig.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen