1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jupiter im Vakuum?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von esodr, 5. Februar 2009.

  1. esodr

    esodr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo,

    die letzten Grade/Minuten eines Sternzeichens werden oft als Vakuum bezeichnet. Wisst ihr, wie dieses Vakuum zu deuten ist?
    Mein Jupiter steht in den Zwillingen, 29°52' - steht er jetzt in den Zwillingen
    oder in Krebs? Macht ja einen großen Unterschied, da er in den Zwillingen im Exil steht, in Krebs soviel ich weiß aber erhöht.

    LG, G
     
  2. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    29°52' - das ist sehr nah am krebs, kann mir gut vorstellen, dass da schon
    eine gewisse krebsfaerbung da ist. wie erlebst du deinen jupiter?

    mir faellt dazu auch gerade ein beispiel ein, allerdings geht es da um einen
    ''mars im vakuum''. waere interessant darueber ein wenig mehr zu erfahren.

    was ist, im gegenzug dazu, wenn ein planet ganz am anfang eines zichens
    steht. wir das auch entsprechend zweideutig gedeutet? wer weiss mehr?

    luo
     
  3. esodr

    esodr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    14
    Wenn der Planet am Anfang eines Zeichens steht, dann steht er drin!
    Es gibt keine Rück-Färbung, soviel ich weiß.
    Mars ist zudem ein schnellläufiger Planet, also kannst du das vorangehende Zeichen vergessen. Bei Jupiter ist es was anderes, weil er vergleichsweise langsam läuft.

    Ein Astrologe hat mir mal gesagt, ich solle in den Tagen nach meiner Geburt nachsehen, wann Jupiter in den Krebs kommt und dann Tag=Jahr könnte man darauf schließen, dass er ab einem bestimmten Lebensjahr Krebswirkung bekommt. Bloß: stimmt das? Kann man das so sehen?
    Ich weiß nicht....
     
  4. Xchen

    Xchen Guest

    Das würde ich mir mit der Methode der Sekundärer Progression anschauen.
    Bei S. P. kann ich sehen, wann mein KrebsAC in den
    Löwen überging. Real gesehen kann mich z.B. unter anderem an Löwenmähne erinnern, die ich dann verpaßt bekommen hab. Und eine Veränderung meines Verhaltens, meiner Präsenz nach außenhin, gemäß dem Prinzip von AC.
     
  5. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    naja, der reine sprinter ist er nicht, schliesslich braucht er ein jahr rundrum..
    ;)

    ok, gut, dann ist ein mars in den letzten graden durchaus mit in das naechste
    zeichen zu deuten. das gibt auch mehr sinn insgesamt...

    danke dir
     
  6. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    wenn ich denn wuesste was das waere...

    magst du mich aufklaeren, bitte, xchen?

    danke
     
  7. Xchen

    Xchen Guest

    Sekundäre Progression berechnest Du mit 1 Tag pro Jahr, ab dem Zeitpunkt der Geburt.

    Du bist am 2ten. Juni geboren, nehmen wir mal an,
    3. Juni ist dann Dein erster sekundär progressiver Geburtstag, 4. Juni zweiter usw... Häuser verschieben sich tageweise nach Geburtsstunde-Berechnung, am Gebursort, Planetenstände gelten auch am jeweiligen Tag, zum Zeitpunkt der Geburtsstunde. Es gibt Programme dafür, ich hab noch händisch gelernt:)
     
  8. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    ... na ''zu fuss'' kommt man auch sicherer an...

    danke fuer deine erklaerung. hab gegeoogled und bin darauf gestossen:

    >> A Day for a Year

    The day for a year method is otherwise known as Secondary Progressions. This method is the commonest and most logical to use. It takes the day of birth as signifying the first year of life, the next day as the second year of life and so on. It is as simple as looking up the planetary placements in an ephemeris for whatever day will represent the year of life. Each of these progressed days charts uses the original birth time, so that the Ascendant will also progress along with the planets. Naturally the outer, slow moving planets will hardly move within a lifetime. Sometimes the planets will remain stationary for years or turn retrograde or direct during that time. Generally, only the faster moving planets, the Sun, Moon, Mercury, Venus and Mars are of interest as the rest hardly move in progressions.

    The Day for a year progressed chart can also be calculated for any given time, not just for the start of the new year which would occur on the birthday. This requires calculation of converting the months into minutes and the days into seconds to arrive at an appropriate birth time for that chart. However, a simpler way to calculate this is to construct two charts for two successive years and divide the amount of movement by twelve to ascertain the movement per month. From this the exact position for any given month can be calculated. Using these kinds of progressions alongside a Lunar Return chart is very useful in determining in greater detail the trends for a particular month.

    Using this method, the moon will take approximately two and a half years to move through each sign. Being the fastest moving planet in a progressed chart it will of course make many more aspects than the other planets. By progression in this manner, the moon will conjunct its natal position at the approximate ages of 28, 56 and 84, each marking an important time in the life of the subject. <<

    werde mich, so ich heute abend noch zeit finde, mal genauer, und mit mir
    als versuchskaninchen, damit auseinandersetzen...
     
  9. Xchen

    Xchen Guest

    Natürlich kann ich anfangen, wann mir beliebt, wann eine Auslösung als Anregung dient. Trotzdem, Radix, Sekundäre Progression ab Geburtszeitpunkt sind für mich immer mit- gegenwärtig, weil man Folgehoroskope kaum isoliert betrachtet und beurteilt.
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043
    Werbung:
    Hallo Esodr,

    ich weiß zwar nicht, wie ein Vakuum offiziell gedeutet wird - ist das ein Begriff aus der klassischen Astrologie? - kann aber aus Beobachtung bei meiner Tochter (Wassermann -Mond auf 29°10) sagen, dass man bei ihr eindeutig einem Fische-Mond begegnet. Ab und zu blitzt zwar der Wassermann durch aber das Fischezeichen ist viel deutlicher zu spüren.
    In welchem Haus steht Jupiter denn und aus welchen Haus kommt er? Vielleicht kommst über die entsprechenden Lebensgebiete heraus, ob du Jupiter zwillingshaft oder eher krebshaft lebst.

    lg
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen