1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jasmuheen

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Toffifee, 13. Juli 2005.

  1. Toffifee

    Toffifee Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen! :)

    http://members.fortunecity.com/jasmuheen/jasmuheen2.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jasmuheen


    http://www.sabon.org/prana/hauser.html:
    Für diese Verbrecherin gehen Menschen sogar bereitwillig in den Tod:
    Für mich persönlich ist es erschreckend zu sehen, daß selbst der letzte Quatsch ("12strängige DNA") einfach geglaubt wird:
    http://members.fortunecity.com/jasmuheen/jasmuheen2.html:
    Ich fürchte, daß hier wieder der Hauptmann von Köpenick - Effekt greift. Die Menschen sind bereit einem alles aus der Hand zu fressen, wenn man nur selbstbewusst genug auftritt. Jeder halbwegs rationale Mensch weiß, daß man sich nicht nur von Licht ernähren kann. Die Anhänger von Jasmuheen scheinen das anders zu sehen. Lieber gehen sie dann für ihre falsche Überzeugung in den Tod, anstatt auf die Ratio zu hören. Geradezu unverschämt ist, daß Jasmuheen offensichtlich zu den Menschen gehört, die lieber "Wasser predigen und Wein saufen".

    In der Bibel gibt es eine interessante Passage:
    Nun, das sind die Früchte von Frau "Jasmuheen" Greve:
    http://www.sabon.org/prana/jasmu-times.html


    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  2. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Toffifee,

    Nunja, ich hätte nicht unbedingt die Bibel zitiert, da dieses Buch auch Grundlage für Tot und Kriege war, allerdings stimme ich Dir ansonsten zu.

    Leider ist die Esoterik, wie sie heute als New-Age-Lehre gelebt wird, ein großer Müllhaufen, in welchem sich Klein-Odien befinden, die ein Anfänger aber lange suchen muß.

    Das, was im Forum zum Begriff "Fast-Food-Esoterik" wurde, pervertiert die eigentliche wichtige Bedeutung der Esoterik an sich (das Innerste), macht daraus ein Berufsfeld und eine Einnahmequelle für ansonsten gescheiterte Existenzen, mit welchem sich jährlich Millionen-Umsätze erzeugen lassen, und erzeugt aus der inneren Suche defakto exoterische (äußere) Lehren, welche die ganze Szene bestimmen und prägen, und deren Verteter zudem absolut kritikunfähig werden, da die Lehre selbst einen absoluten Anspruch als objektive Wahrheit impliziert.

    Der exoterisch religiöse-spirituelle Einfluss hat es geschafft, die Esoterik an sich völlig zu pervertieren, und an exoterische Lehren anzugleichen.

    Gruß,
    lazpel
     
  3. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo lazpel! :)

    Danke für deine Kritik und bitte verzeihe das Pathos, denn es ist schon spät und meine geschundene Seele sehnt sich nach einer Mütze voll Schlaf. :) Gähn! Bis später! :sleep2:

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  4. Birgit-Fanilia

    Birgit-Fanilia Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    84
    Hallo Toffifee,

    selbstverständlich, da bin ich hundertpro überzeugt, kann man sich nur von Prana ernähren. Aber man sollte es natürlich nicht mal eben so versuchen. Man muss den inneren Weg beschreiten, d.h. meditieren, sich täglich einstimmen auf die Quelle, sich vegan ernähren. Irgendwann wird die Lichtnahrung dann möglich sein. Man wird es auch ganz deutlich spüren, dass der Zeitpunkt nun da ist. Außerdem bedenke immer den Lebensplan jeder einzelnen Seele. Ich finde es einfach nicht schön, wenn Jasmuheen so verurteilt und bewertet wird. Jede Seele geht in ihrem Körper hier auf Erden den ureigensten Weg, bevor sie sich mit den anderen an der Quelle wiedertrifft. Jasmuheen zeigt uns auf, was möglich ist, sie missioniert ja nicht und sagt, dass alle Menschen Lichtnahrung praktizieren sollen. Wir leben jetzt in einer Zeit, wo wir uns von vielen vorgefassten Meinungen, Prägungen aus der Vergangeheit verabschieden müssen. Wir sind unendlich macht- und lichtvolle Wesen. Wir müssen all das Verlorengegangene wieder reaktivieren: Telepathie, Kontakt mit dem Lichtreich, Erschaffen durch die Kraft der Gedanken. Es gibt doch auch einen Wissenschaftler in Deutschland, der sich von Prana ernährt. Es geht! Und außerdem erhalten wir doch sowieso Prana durch unsere Verbindung zum Lichtreich.

    Dein Weg ist nicht mein Weg, mein Weg nicht der deine. Und doch werden wir uns finden. :daisy:

    Birgit-Fanilia
     
  5. rockrebell

    rockrebell Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Overath (Köln)
    Hört sich bissl an wie "Reich in 30 Tagen" oder "Millionär in 3 Monaten"...

    Reich werden kann Mensch, Millionär auch - bei einigen wenigen mag es auch
    in sehr kurzer Zeit klappen.
    Die "grosse Masse" aber braucht erheblich länger, denn:

    1. Muss sich das Verhältniss zum Geld ändern
    2. Muss es jeder für sich selbst überhaupt für MÖGLICH halten, statt am Ende
    des Geldes noch Monat, am Ende des Monats noch Geld übrig zu haben
    3. Muss Mensch natürlich auch etwas dafür tun - was das ist, entscheidet jeder
    selbst, letztendlich gibt es einige Grundregeln, aber das drumherum (Schreiben
    kann Mensch auch lernen, ob mit Links, mit Rechts oder mit der Tastatur, muss
    jeder für sich selbst wissen) muss sich jeder selbst aneignen.

    Das gilt nicht nur für den Umstand, reich zu werden, sondern auch für Lichtnahrung.
    Denke ich mir zumindest.

    Jasmuheen... Ich weiss nicht, was ich davon halten soll, ob es wirklich so ist,
    oder nicht - ich habe mich noch nicht selbst davon überzeugen können.

    Wie war das - hüten Sie sich vor Lehrern, die Ihnen zeigen wollen, wo Ihr Lichtschalter
    ist. Vertrauen Sie nur denen, die Sie selbst suchen lassen - immer unter Vorbehalt ;)

    Gruss

    der Rebell
     
  6. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Werbung:
    Seltsam nur, dass sie es gerade jenen zeigt, die bereit und vor allem fähig sind, sie dafür zu bezahlen. Wäre Jasmuheen tatsächlich so gütig und hätte zusätzlich noch einen Weg gefunden, sich tatsächlich von Licht ernähren zu können, gäbe es auf dieser Welt das Phänomen der Unterernährung nicht. Leider liefert die Realität, in der tagtäglich keine-Ahnung-wie-viele Menschen verhungern müssen - und das ausgerechnet in Gebieten, wo es doch genügend Licht gäbe-, genügend Beweise dafür, dass dem nicht so ist.
    Kann also nur bedeuten:
    a) der Lichtnahrungsprozess funktioniert nicht,
    b) Jasmuheen ist nur auf's Geld aus oder
    c) beides,

    wobei ich zu letzterem tendieren würde.
    Im Grunde genommen kann ich es nur als überaus dreist bezeichnen, dass das Proletariat westlicher Dekandenz ob oben angesprochener Umstände hinstellt und sagt, jeder Mensch könne sehr gut, eigentlich ja besser, ohne Nahrung überleben.

    Gibt es da eventuell einen Link dazu?

    .vloryahn.
     
  7. Zauberin

    Zauberin Guest

    Hallo!

    Ich finde es schlimm, dass Yasmuheen auf dieser Weise die Menschen
    irreführt und ausnutzt.
    Es gibt diese Fahigkeit, ohne "normales Essen" auskommen zu können. Sie zählt zu den
    besonderen Fähigkeiten, die meistens nur Yogis als "Beigabe" zu ihrem spirituellen Weg bekommen. Aber für einen "echten Yogi" ist überhaupt nicht wichtig und erstrebenswert solche Fähigkeiten zu entwickeln. Sie sind meistens für sie nur Prüfsteine, um zu "messen", wie es um ihre Egos steht. ;) Wenn sie wegen diesen besonderen Fähigkeiten beginnen stolz zu sein, sie den Anderen - noch dazu fürs Geld - vorzuführen, verlieren sie (die besonderen Fähigkeiten incl. :D ) alles, was sie bis dahin auf dem geistigen Pfad gewonnen haben. Je "höher" sie waren, um so schlimmer wird "der Fall" sein.
    Wenn ein "richtiger" Yogi die besonderen Fähigkeiten benutzt, dann NUR im Ein-
    klang mit dem Absoluten, NIE für seinen persönlichen Gewinn.

    Es ist möglich, dass Yasmuheen ursprünglich diese Fähigkeit gehabt hat, aber
    jetzt hat sie sie bestimmt nicht mehr - jetzt muss sie sie nur vortäuschen.
    Es kann nämlich "normalen Sterblichen" passieren, dass sie irgendwelche besondere Fähigkeit bekommen - ein Geschenk, um erinnert zu werden, die eigene wahre Natur zu suchen - die WIRKLICHKEIT wieder wahrzunehmen, weil das das Einzige ist, was zählt, was einen Sinn hat.

    Lazpel, das habe ich nicht für Dich geschrieben - ich weiß, du magst "meine
    Phantasie" nicht besonders. :D ;)

    Alles Gute :)
    P.
     
  8. Nithaiah

    Nithaiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    5.049
    Hallo Toffifee,

    vielen Dank für diesen Beitrag.. :)

    Ich denke auch, dass man gar nicht genug warnen kann, vor dieser Jasmuheen, die ich für eine gefährliche Scharlatanin halte, welche von den gegenwärtigen Strömungen in der Esoterik-Szene profitiert.

    Als besonders gefährlich an ihrem "Konzept" sehe ich es, dass auch auf Flüssigkeit verzichtet werden muß.

    Jeder, der schon mal eine Fastenkur gemacht hat, weiß wie wichtig es ist, dafür viel zu trinken und es gibt noch etliche andere Sachen, die man dabei beachten muß.

    Eine Fastenkur kann Körper und Seele reinigen, aber sie ist immer zeitlich begrenzt, und es gibt auch Menschen, bei denen es sich (aus gesundheitlichen Gründen) gar nicht empfiehlt.

    All jenen, die meinen, man könnte sich ausschließlich von Prana ernähren, möchte ich mal folgenden Denkanstoß geben:

    Es gibt einige Heilige, denen man nachsagt, dass sie sich beispielsweise nur noch von einer Hostie und einem Löffel Suppe täglich ernährt haben...
    Soweit ich weiß, galt das aber nur für feste Nahrung, nicht für Flüssigkeit.

    Ich kann mir vorstellen, dass das stimmt. In diesem Fall handelt es sich aber um einen verschwindend geringen Teil der Weltbevölkerung.
    Ein Heiliger -und damit meine ich nicht nur die von der Kirche heiliggesprochenen-, hat durch seine Erleuchtung eine ganz andere Ebene erreicht, in der das das materielle dann auch transzendiert werden kann.

    Für die breite Masse gilt: Wir haben nun mal einen Körper und dieser ist auch den Gesetzen der Materie unterworfen...

    Und das gilt nicht nur für Hinz und Kunz, denn:
    Viele Menschen, die sich einer ausgiebigen spirituellen Praxis befleissigen, essen. Nicht unbedingt opulent, aber sie tun es...

    In jedem katholischen Kloster wird gegessen, in jedem Ashram wird gespeist, und die Shaolin-Mönche, sie essen auch..
    Und dort wird ja wohl zur Genüge meditiert...


    Die Rechnung viel Meditation = kein Essensbedarf mehr, scheint also nicht aufzugehen.


    Liebe grüße Nithaiah
     
  9. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo, liebe Leute! :)

    Stellt euch doch mal vor ihr würdet mit eurem filius/filia einen Arzt in freier Praxis konsultieren. Stellt euch weiterhin vor, dieser Arzt würde euch vollkommen falsche Ratschläge erteilen oder würde euch Medikamente verschreiben, die nicht nur kotraindiziert sind, sondern auch zum Tode eures Sohnes oder Tochter führen. Da ihr leider über keine medizinische Ausbildung verfügt, wart ihr gezwungen dem Arzt glauben zu schenken. Was wären eure nächsten Schritte? Genau! Ihr würdet euch einen Rechtsanwalt suchen und Anzeige gegen den Arzt wegen grober Fahrlässigkeit oder wegen eines Kunstfehlers erstatten. Wie würdet ihr euch fühlen, wenn dieser Arzt zu euch kommt oder euch bei der Gerichtsverhandlung ins Gesicht sagen würde: "Ein aufgestiegener Meister teilte mir mit, daß eure Tochter einen netten Tod gefunden hat." oder "Ich vermute, daß sie nicht mit der richtigen Motivation an die Sache gegangen sind."
    http://www.sabon.org/prana/jasmu-times.html
    Ja, ich denke auch, daß ich mir verhöhnt vorkommen würde. Es gibt da trotzdem noch einen Unterschied... Einen Arzt kann man zur Verantwortung ziehen, allerdings Frau "Jasmuheen" Greve nicht.
    http://www.sabon.org/prana/hauser.html
    Und obschon dieser Passus in ihren Büchern steht, trägt sie eine Mitschuld am Tode der Menschen, die auf ihre Licht-Propaganda hereinfallen.

    Allerdings hat Frau "Jasmuheen" Greve nur die besten Absichten, denn sie möchte ja den Hunger in der Welt bekämpfen...
    http://www.sabon.org/prana/hauser.html
    Dies kann sie auch mit Leichtigkeit sagen, denn bei immensen Seminarkosten, einer Villa mit Swimming-Pool und einem stets vollen Kühlschrank wird sie sich nicht in hungernde Menschen aus der 3. oder 4. Welt hineinversetzen können.
    http://www.sabon.org/prana/jasmu-times.html
    Liebe Leute, jeder Mensch soll an das glauben dürfen, was er für richtig hält. Von mir aus auch an den Osterhasen oder um ein goldenes Kalb aus Zahngold tanzen. Da stimme ich absolut zu. Wo aber für mich die Grenze des guten Geschmacks erreicht werden, ist, wenn Menschen durch falsche Lehren Schaden zugefügt wird. Wenn dies obendrein auch noch wider besseres Wissen geschieht, dann empfinde ich dieses Verhalten als kriminell. Das sollte auch so und nicht anders benannt werden.

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  10. fairy

    fairy Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Stgt
    Werbung:
    Hallo @ All,

    um es vorab zu sagen, ich interessiere mich für das Thema Lichtnahrung - nicht in erster Linie für Jasmuheen. Aber man kommt dabei nicht an ihr als Pionierin vorbei. Daher kenn ich auch verschiedene Bücher von ihr. Sie lebte als Pranierin, ernährte sich wieder stofflich, stellte abermals um usw. Man kann sie als visionäre Forscherin auf diesem Gebiet sehen.

    zum 1. Zitat in diesem thread:
    Es fehlen Datum u. am Schluß eigentlich vollkommen der Hintergrund. Dennoch könnte ich mir eine Szene vorstellen, welche sich in etwas so abspielte. Wie oben erwähnt, war Jasmuheen nicht immer Pranierin. Ich weiß nicht, wie sie es gegenwärtig handhabt. Warum sollte sie sich von einem Paparazzi essend ablichten lassen? Um allen Skeptikern den Triumpf dieses Anblicks zu gönnen? Bzw. weshalb bestellte sie ein Essen? Vielleicht einfach nur um nicht aufzufallen? Das tat ich auch schon - obwohl ich fastete u. nicht die Absicht hatte zu essen....

    ebenfalls zum 1. Zitat:
    Es ist bekannt, daß diese Untersuchung trotz J. Protests abgebrochen wurde. Man kann davon ausgehen, daß von Seiten der Durchführenden von Anfang an keine Bereitschaft bestand, eine Tatsache, die sie eigentlich bekämpfen, als bewahrheitet zu sehen.
    Ein abgebrochenes Experiment hat null Beweiskraft.

    Ein Schweizer Chemiker, der schon mehrfach in Stgt über das Thema u. seine Erfahrungen mit Lichtnahrung gesprochen hat, erbrachte jedoch einen solchen Beweis. Es war möglich geworden, da jemand anscheinend ein unvoreingenommenes Interesse an der Durchführung hatte, u. für den 10-tägigen Aufenthalts auf einer Intensivstation mit den dazugehörigen Kontrollen von einer Stelle die finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt wurden.
    Dieser Wissenschaftler berichtete ähnlich wie J., daß er zu seiner Überraschung während den 1. Tagen auf der Station Gewicht verlor.... Das Zimmer, in dem er wie ein Schwerstkranker ununterbrochen an Monitore angeschlossen war, hatte kein Tageslicht, sogar die Luft war gefiltert.....
    Seine analysierten Werte waren aber die ganze Zeit über normal bis bestens gewesen.

    Ich besuchte einen Vortrag von ihm in Stgt. Es herrschte insg. eine schöne, positive Atmosphäre. Bei der Fragenbeantwortung meldeten sich auch immer wieder Ärzte, Naturwissenschaftler, u. es berührte zu sehen, wie der Vortragende dann beispw. nachdenklich antwortete: ich versteh Sie vollkommen, ich bin selbst Chemiker, auch ich hab das alles so gelernt..... u.: ich weiß nur, es funktioniert......
    Persönlich möchte ich dazu anmerken, daß es nur: sofern gewollt u. nach einem Umstellungsprozess funktioniert, der nicht mechanisch abläuft, sondern an dem die geistige Welt sich beteiligt... Selbstverständlich wird dieser Vorgang nur sehr schwer vollzogen, während einer Zeit, da man noch Normalo ist. Bekanntlich, u. man erlebt es, erhält die Niere die ganze Zeit über einen vollkommenen Schutz von geistiger Seite, doch nicht die übrigen Organe.......

    Keinesfalls eigenet sich diese Lebensform nur für Heilige u. Yogis. Auch hier im Forum gibt es Pranier. Zumindest 1 wüßte ich, der sich als solcher outete. Ihr könnt unter der Rubrik: „Abnehmen, Fasten, Gesundheit“ schauen.



    Liebe Grüße!
    Lena
     

Diese Seite empfehlen