1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist meine Freundin mit mir seelenverwandt?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Mingella, 24. April 2007.

  1. Mingella

    Mingella Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo liebe Esoterikfreunde!:)

    Ich möchte mich euch mal kurz vorstellen, da dies mein erster Beitrag ist. Ich bin Katja Wolf, 22 Jahre jung, nd interessiere mich auch für die Esoterik, Engel, Seelenbegegnungen, Magie, Gott und so weiter. Ausgebrochen ist das erst richtig bei mir vor kurzem, aber ich habe mich schon eher dafür interessiert, da meine Mutter Andrea auch esoterisch angehaucht ist. Sie hat mir schon als Kind von dem Leben nach dem Tod erzählt und ich habe schon damals daran geglaubt.
    So, jetzt zu meiner Frage, die mir auf den Fingernägeln brennt: Ist meine Freundin mit mir seelenverwandt?

    Ich habe vor zwei Jahren in der Nervenklinik eine Freundin kennen gelernt. Sie heißt Mirella und ist 48 Jahre alt. Sie könnte meine Mutter sein, aber das ist mir egal. Mit ihr kann man echt Pferde stehlen. Wir schreiben uns regelmäßig Briefe und besuchen uns, treffen uns in der Stadt oder im Wald, um gemeinsam spazieren zu gehen. Wenn wir uns haben, dass umarmen wir uns immer sehr lang, oft und sehr liebevoll und geben uns gegenseitig Energie. Ich habe auch schon Reiki mit Mirella gemacht. Sie hat damals sehr unter dem Tod von ihrem Meerschwein gelitten und war wieder für zwei Wochen stationär in die Klinik gekommen. Und sie hat sich oft geschüttelt unter Weinkrämpfen, so Leid tat ihr das Tier, weil es mit viel Schmerzen gestorben war. Ich bin zu Mirella ins Zimmer gekommen, als sie gerade wieder einen solchen Weinkrampf hatte. Und da habe ich die Hand auf ihren Kopf gelegt und einen Engel gebeten, zu ihr zu kommen, ihr Kraft zu geben und sie zu beruhigen. Mit einem Schlag ist sie ruhig geworden und hat aufgehört, zu weinen. Sie schilderte mir ein starkes, angenehmes Kribbeln, von meiner Hand ausgehend. "Das ist Magie!", sagte ich zu ihr. Ich habe ihr durch den Engel positive Kraft zukommen lassen. Dann habe ich für mich gebetet, damit ich wieder positive Energien von meinem Engel bekomme.

    Und jetzt habe ich noch ein Erlebnis: Ich war allein mit Mirella in ihrer Küche. Da hat mich plötzlich eine positive Kraft angefangen zu durchströmen. Es war wie ein angenehmer Schauer, der durch den ganzen Körper ging. Und Mirella sagte, sie spürt das auch. Da ist was Besonderes im Raum. Eine besondere Aura. War es ein Engel? Ein Geistwesen mit einer höher schwingenden Seele? Auf jeden Fall durchdrang eine starke positive Kraft den Raum. Und wir fühlten uns so leicht, so unbeschwert! Das werde ich nicht wieder vergessen. Und ich wusste, wir sind geschützt durch Engel. Wir wollten den Raum gar nicht wieder verlassen, konnten gar nicht genug von dieser "Lichtdusche" bekommen. Aber wenn Mirella das auch spürt zum gleichen Moment wie ich, dann können wir nur seelenverwandt sein. Wenn wir uns auch so nahe sind. So eine Freundin habe ich noch nie gehabt.:liebe1:

    Es gibt auf jeden Fall was zwischen Himmel und Erde. Ich habe schon so oft einen Schutzengel gehabt. Und ich habe angefangen, Mirella für die Esoterik zu begeistern.

    Ich danke euch fürs Zuhören. Bis bald.

    Eure Katja Wolf.
     
  2. Pranier

    Pranier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    18
    Aha!!!
     
  3. fidelia

    fidelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    285
    hallo.liebe katja,deine freundin ist sicher mit dir seelenverwandt,seit ihr euch denn noch öfter so nah gewesen?ich finde das toll,dass ihr beide das gleiche fühlt,ich habe meine seelenverwandte freundin bisher nur am telefon kennengelernt,bin aber sicher,dass es bei uns genauso wäre,wenn wir uns einmal begegnen würden.bis dahin muss ich halt noch geduld haben.lg fidelia.
     
  4. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Liebe Katja,
    ja ihr seid geschützt durch Engel und ihr beide seid auch einer. Diese positive Kraft, das leichte unbeschwerte Gefühl, diese Lichtdusche, der angenehme Schauer, das ist eure Seelenliebe zueinander die immer da ist, jetzt habt ihr sie hier wieder gefunden. Ihr könnt sie überall erleben, sie ist nicht an einen Raum oder Ort gebunden, ihr könnt sie auch spüren wenn ihr 1000 km voneinander entfernt seit, ihr braucht nur mit reiner Liebe aneinander denken und ihr könnt sie beide spüren.
    Ich spreche aus eigener Erfahrung, ich weiß das es so ist und ich freue mich für Euch.

    Alles Liebe
    omnitak
     
  5. fidelia

    fidelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    285
    wie kann ich mit meiner seelenverwandten freundin öfter im kontakt sein?wir sind räumlich weit voneinander getrennt,ich leide darunter sehr.fühlt sie,wenn ich an sie denke?
     
  6. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Werbung:
    Hallo fidelia,

    wünsche dir den Kontakt, sende ihn mit Liebe und ohne etwas dabei zu wollen hinaus, und dann lass ihn los, deinen Wunsch. Wende dich mit ganzer Kraft deiner eigenen Weiterentwicklung zu, denn Gleiches wird nur von Gleichem erkannt. Dann werden sich überraschende Wege auf tun, die jetzt noch unbekannt und undenkbar sind und du wirst mit dieser oder anderen Seelenverwandten in Berührung kommen und jedesmal wird es noch schöner und noch intensiver werden, Entfernungen spielen dabei keine Rolle sondern sind hilfreich.

    Alles Liebe für deinen Weg
    omnitak
     
  7. fidelia

    fidelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    285
    hallo omnitak,danke für deine tipps,wollte aber noch gern wissen,ob sie auch an mich denkt,denn wir waren uns ja schon einmal sehr nah.wie kann ich denn das am besten loslassen,denn ich habe eigentlich genügend alltägliche dinge zu tun,die ich schon in letzter zeit deswegen vernachlässigt habe.freue mich über alle hilfreichen tipps.lg fidelia.
     
  8. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Liebe fidelia,

    ich habe dir keine Tipps gegeben, ich habe dir von mir etwas erzählt. Lies meinen Text aufmerksam und du wirst eine Antwort auf deine Frage finden.
    Zum Loslassen kann ich dir nur erzählen wie ich es gemacht habe, ich habe mir einen Wasserfall gesucht, mich einige male zu ihm gesetzt und versucht zu spüren und aufzunehmen was es heißt, loszulassen, sich fallen zu lassen und trotzdem im Fluß des Lebens zu bleiben. Ich habe auch losgelassen ohne Groll und Haß, mit Liebe und Verständniss, mit dem Vertrauen das es so sein soll wie es ist. Ich habe an mir und mit mir weitergearbeitet, versucht meine Schatten ins Licht zu bringen, wenn du das auch tust, werden sich dein jetzigen Probleme auflösen und du wirst schöne Erfahrungen und Beziehungen erleben - so war und ist es jedenfalls bei mir.

    Also viel Licht für deinen Weg
    omnitak
     
  9. fidelia

    fidelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    285
    hallo,danke für das ,was du mir erzählst,ich werde auf jeden fall versuchen,auch loszulassen,es ist nur so schwer,ich hänge noch so sehr an ihr,wollte ihr noch so viel erzählen,u. auch von ihr hören,was sie inzwischen erlebt hat...fidelia.
     
  10. vanity

    vanity Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    916
    Werbung:
    Liebe kennt keinen Schmerz. Lieben heisst loslassen..was mich liebt kommt zu mir, was zu mir gehört ist bei mir...was nicht kommt, gehört auch nicht zu mir! Dieses ständige festhalten, das ist reines besitzdenken und im grunde ein ganz großer egoismus. Bei einem gesunden ego setzt man grenzen. wer liebt , will nicht besitzen...! Und geliebt fühl ich mich nur, wenn sie von allein zu mir kommt. Liebe sucht man nicht, sondern man findet sie...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen