1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist es eine Gabe?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Queen187, 14. August 2011.

  1. Queen187

    Queen187 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nähe Kiel
    Werbung:
    Hallo,
    ich stelle mich und meine Situation einfach mal vor.
    Ich bin 19 Jahre alt und habe schon immer an Geister und übernatürliches geglaubt.
    Und seit dem Tot meiner Freundin im November 2009 habe ich immer wieder viele "Begegnungen". Ich spüre tote Menschen. Es ist ein sehr merkwürdiges Gefühl. Es ist immer kalt,wenn sie da sind. Manchmal berühren sie mich auch. Und ich habe schon ein paar mal weiße Gestalten gesehen. Ich habe das Glück das meine Familie und die Familie meines Freundes auch an Geister etc. glauben und ich mit Ihnen drüber reden kann.
    Die bezeichnen es als "Gabe". Ich weiss auch,dass es was besonderes ist, aber ich habe ehrlich gesagt Angst vor dem was passiert. Ich fühle mich nicht bereit dazu. Ich würde gerne wissen wie ihr euch bei euren Begegnungen gefühlt habt bzw. euch fühlt.

    Ich freue mich auf eure Antworten.

    Liebe Grüsse
     
  2. nufaro13

    nufaro13 Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    902
    Ja, man kann es schon als "Gabe" bezeichnen. Du brauchst aber keine Angst davor zu haben. Wenn Du es nicht möchtest bzw. wenn Du noch nicht soweit bist es zu akzeptieren, dann bitte einfach darum, dass sie Dich in Ruhe lassen, weil Du Angst davor hast. Es funktioniert. Es ist Deine Entscheidung, ob Du es zulassen willst/kannst oder nicht.
    Wenn es Dein Weg sein soll, werden sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder kommen. Bis dahin kannst Du Dich in Ruhe darüber Gedanken machen, ob Du es zulassen möchtest oder nicht.

    Alles Liebe und hab bitte keine Angst!

    nufaro13
     
  3. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495

    Ja nun,ich sehe sie auch,meine lieben Verwandten und Tiere,nur,dass sie nicht weiss sind,sondern so aussehen,wie sie gegangen sind..also passt
    das Wort "Geist" schonmal nicht,da schweben keine Geistchen in weissen
    Leinentüchern rum,wie aus Film und Fernsehen bekannt..andererseits sinds
    ja feinstoffliche Lichtwesen,die nicht tot sind..dieses Wort stimmt auch nicht..
    Also,was du Geist nennst,sind unsere Seelen,es gibt keinen Tod..nur die
    Hülle vergeht..die Seele geht ins Licht..,spreche ich dir nichts ab,aber scheint
    man dich in der Familie,die anscheinend alles weiss,über "Geister",ziemlich
    im Unwissen zu lassen..klar,dass du Angst hast,kann man durchaus einen
    Lichtschleier sehen,nehmen sie nicht immer Gestalt an..sie sich dann berühren...sie dir nichts böses wollen..
    Jetzt frag ich mich,was man dir alles erzählt..hast du das nicht gewusst,dass
    es Seelen sind?
    Es ist doch möglich,dass es die Seele,deiner Freundin ist,ist es seitdem bei
    dir zu diesen Begegnungen gekommen...mir schleierhaft,man dich nicht aufklärt,soll das alles eine Familiengabe sein...
    Spreche sie doch mal mit Namen an,wenn du willst führe dich dich zu einem
    Thread,wo du alles darüber nachlesen kannst,Erfahrungen von vielen Menschen,
    willkommen im Forum und
    alles Liebe dir madma
     
  4. Marjul

    Marjul Guest

    Ich finde auch, es ist eine Gabe, ein Geschenk.
    Ohne mit Verstorbenen oder (lange) nicht mehr Inkarnierten sprechen zu können, würde mir das "gewöhnliche" Leben wie ein Gefängnis vorkommen. Wir bewohnen, bildlich gesprochen, einen Palast mit einer unabsehbaren Menge von Zimmern. Warum sollte ich mich dann nur im allerersten Zimmer aufhalten?

    Herzliche Grüße
    Marjul
     
  5. Queen187

    Queen187 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nähe Kiel
    Hallo,

    danke für die schnellen und hilfreichen Antworten. Mir wurde oft gesagt,dass ich keine Angst haben brauche. Doch ich bin mit den Situationen ehrlich gesagt überfordert. Wenn ich diese kälte oder Berührungen spühre geht es. Dann habe ich keine Angst, doch wenn ich diese Gestalten sehe, wird mir schon komisch. Denn kneife ich die Augen ganz doll zu und hoffe,wenn ich sie wieder aufmache,dass Sie dann weg sind. Meine Schwiegermutti sagte, dass sie vielleicht von mir ins "Licht" geführt werden wollen. Doch ich packe das nicht. Ich habe mich auch jetzt erst entschlossen tiefer in die "Materie" einzutreten um zu entscheiden,ob es jetzt schon der richtige Zeitpunkt ist.

    Ich habe viele Fragen zu dem Thema. Ich stelle sie jetzt einfach, um mich in diesen Punkten schon mal zu beruhigen.

    Als erstes interessiert mich,wer bestimmt es, das ich diese Gabe habe?
    Und es interessiert mich auch, ob die Gestalten die mich anfassen und die ich sehe,naja wie soll ich sagen "Meine Gedanken spüren bzw. lesen können".
    Und sie böse auf mich sind,wenn ich ihnen nicht helfen kann/ nich nicht traue ihnen zu helfen.

    Ich bin euch dankbar,wenn ih mir diese Fragen beantworten könnt.

    Liebe Grüße
     
  6. Queen187

    Queen187 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nähe Kiel
    Werbung:
    Es wäre lieb,wenn du mich in dem oben genanntem Thread einführen würdest :)
     
  7. alkabe

    alkabe Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    618
    Ort:
    bei freiburg
    das kann ich sehr gut verstehen !ich selber hatte auch angst sehr lange sogar noch heute manchmal habe selber sehr lange gebraucht bis ich es angenommen habe mit hilfe von madma und marjul habe ich so nach und nach gelernt damit umzugehen !nehme ihre hilfe in anschpruch l,g,alkabe
     
  8. Marjul

    Marjul Guest

    Halllo Queen :)

    Wer bestimmt es, ob ich musikalisch oder sportlich bin oder gut reden kann? Wichtig ist für mich die Frage, ob und wozu ich die Gaben gebrauchen kann. Wenn ich sie habe und mir immer wieder Gelegenheiten über den Weg laufen, wo ich sie anwenden kann, wird das schon seinen Sinn haben, auch wenn ich mir zuerst vielleicht nicht viel aus der Gabe mache und mich nicht recht traue, sie anzuwenden. Die Freude an der Gabe kommt mit Erfahrung und Übung!

    Die Seelen, die Kontakt mit dir aufnehmen, hoffen zumindest, dass du antwortest. Wahrscheinlich sind es verstorbene Bekannte oder Verwandte, die dich kennen. Dass sie gerade zu dir kommen, liegt an deiner Gabe. Oder anders herum gesagt, andere, die die Gabe nicht haben, nehmen sie nicht wahr.
    Nach meinen Erfahrungen können sie nicht mehr von dir wahrnehmen als lebende Menschen, die dir begegnen, auch. Sie werden deine Scheu und Ängste wahrnehmen. Wenn du bereit bist, ihnen zuzuhören, merken sie das auch. Du kannst sie fragen, wer sie sind und ob sie dir etwas sagen möchten.

    Herzliche Grüße
    Marjul
     
  9. Marjul

    Marjul Guest

    Die Gefühle von Verstorbenen spüre ich oft deutlich - ob sie zufrieden und heiter sind oder ängstlich, zornig, traurig, schockiert. Ich lasse sie oft einfach ein Bisschen bei mir sein, wie es zu ihren Lebzeiten auch war, und spüre, das tut ihnen gut. Wenn sie mir etwas sagen möchten, oft auch einen Rat für mich haben, höre ich zu und antworte. Manche möchten auch, dass ich für sie oder mit ihnen bete.

    Ich glaube, Verstorbene wundern sich, dass wir sie nicht sehen und uns vor Kontakt mit ihnen scheuen. Sie sehen uns ganz selbstverständlich und brauchen länger, um zu verstehen, dass es umgekehrt bei den meisten Menschen nicht so ist. Umso mehr freuen sie sich, wenn sie jemanden finden, der sie wahrnehmen kann, und geben sich viel Mühe sich bemerkbar zu machen.

    Die Scheu vor Begegnungen mit Verstorbenen hat sicher viel mit unserer Einstellung zum Tod zu tun. Ich denke, es ist natürlich, dass wir davor zurück schrecken, vor allem in jungen Jahren. Mit zunehmender Erfahrung wird das aber weniger. Für mich sind Begegnungen mit Verstorbenen Trost und Ermutigung, dass man nach dem Tode ganz offensichtlich nicht weg ist.

    Liebe Grüße an alle hier in diesem Thread :)
    Marjul
     
  10. Queen187

    Queen187 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nähe Kiel
    Werbung:
    Hallo,

    Marjul, deine geschriebenen Worte hören sich für mich irgendwie schön an. Ich weiss nicht, aber du hast mir die Angst ein wenig genommen.

    Das merkwürdige ist, dass ich erst einen Menschen verloren habe(sprich es sind keine Verwandten oder Bekannten) und zwar meine oben gennante Freundin. Wenn sie bei mir ist, merke ich das und ich verspüre nicht diese Angst, aber ich sehe/spüre auch andere Seelen. Und die machen mir nun diese Angst von der ich gesprochen habe.


    Danke,dass ihr helft und mir die Angst schon ein bisschen genommen habt :)

    Ganz liebe Grüße an euch
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen