1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist da damals mit mir geschehen?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Octava, 30. August 2004.

  1. Octava

    Octava Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Rheinland
    Werbung:
    Also, ich hatte da mal ein Erlebnis, was ich bis jetzt nur schlecht einorden konnte. Vorab eine kleine Geschichte zum Intro und Verstehen...
    Als ich ca 24/25 Jahre war, war ich mitten im Lehrprozess meiner Ausbildung. Ich habe eine Frau kennengelernt, die mir sehr offen schien und etwas Anziehendes hatte. Ich fühlte mich angezogen. Aber nicht physisch, sondern psychisch. Sie vermittelte einem das Gefühl, dass man was ganz Besonderes ist und man öffnete sich ihr sofort! Im Laufe der Zeit lernte man sich besser kennen, durch stundenlange Gespräche bei Tee, Keksen, Kerzenschein und Zigarettenrauch (leider immernoch *buhuuu*). Dabei habe ich gefühlt, dass mit meinem Gefühlsleben etwas passiert. Ich fühlte sehr mit, da sie schlimme Erlebnisse gemacht hatte und sich auch körperlich wehtat. Soviel dazu, möchte nicht tiefer darauf eingehen, da ich nicht über Probleme anderer Menschen rede, die mir im Vertrauen Ihren 'Leidensweg' mitteilten. Weiterhin bin ich heute der Meinung, dass sie damals ein 'Energievampier' war und sie es nicht wirklich mit voller Absicht tat, den Menschen um sich herum Energie zu stehlen. Jedenfalls war ich immer total müde und kraftlos. Konnte mich aber immer schnell aufladen. Sie spielte mit Liebe und Eifersucht und drehte sich Ihre Wahrheit so, dass sie nicht über ihre eigentliche Situation (die einer professionellen Hilfe bedarf) nachdenken musste. Sie nahm sich das, was sie im Moment brauchte. Woran ja nichts auszusetzen wäre, aber sie tat dies 'ungefragt' und ich war damals voll in ihrem Bann. Ich habe mich 'zu sehr' auf sie eingelassen.

    Eines Tages hatten wir ein Gespräch über Geister, die sich manchmal eines menschlichen Körpers bedienen...vorzugsweise Menschen mit z.B. Süchten...Nikotinsucht reicht da schon. Sie hatte mal eine Begegnung mit einer Hexe, die unter anderem auch 'böse Geister' aus einem Körper befreit und sie sagte zu ihr, dass sie einen Geist mit sich trägt und sie würde ihr gern helfen. Erst dachte sie, dass diese Frau ein wenig neben der Spur ist, aber sie machte ihr eigentlich einen ganz normalen Eindruck, also meldete sie sich doch bei ihr und diese Hexe vollzog dieses Reinigungsritual.

    Nun zu meinem Erlebnis:

    Eines Abends, fühlte ich beim Aufstehen von meinem Sofa, dass alles irgendwie 'fremd' aussah und ich das Gefühl hatte, dass ich nicht allein meinen Körper und meine Gedanken steuerte. Alles, was ich anschaute oder anfasste fühlte sich komplett fremd an. Ich dachte, dass ich jetzt endgültig durchdrehen würde, da ich ja schon die Panikschübe und Angszustände von meiner (damals war sie es) Freundin gefühlt habe (-->wachte plötzlich mitten in der Nacht mit totaler Angst und Panik auf, aber ich wusste, dass diese nicht vom mir kam sondern von der Freundin...sie wohnte genau in dem Zimmer unter mir).

    Jedenfalls versuchte ich mich abzulenken, fernsehen oder lesen oder sonst irgendetwas, aber es ging nicht weg. Einige Dinge passierten, wo ich jetzt nicht weiter darauf eingehen möchte, wäre jetzt zu persönlich.

    Das einzige Mittel, was ich noch instinktiv fühlte, war das ich mich hinstellte und laut sagte: "Geh weg! Der Körper gehört mir! Ich kontrolliere mich, nicht Du!" Das habe ich immerwieder gesagt und dann plötzlich war es weg.

    Ich weiss, das hört sich alles eigenartig an, aber ich schwöre bei allem was mir heilig ist, dass es genau so gewesen ist.

    Und bis heute weiss ich nicht, was das war. Ab da fing ich auch an, mich diesen Themen für eine Weile zu 'verschliessen'.

    Zur 'Sicherheit' hatte ich danach noch ein Salzbad genommen und war dann erleichtert und müde ins Bett gefallen...
     
  2. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    Huhu Du Liebe,

    ich denke Du erahnst die Antwort schon, denn sonst wäre nicht die Vorgeschichte des Energie-Vampirs an erster Stelle Deines postings gewesen, denke ich.

    Zuerst mal kurz zur Hexe, die die "bösen Geister" ausgetrieben hätte...... also ich glaub nicht, dass deine Freundin tatsächlich besetzt war, allerdings glaube ich schon, dass sie eine sog. "erdgebundene Seele" in ihrer Aura hatte, die ihr ihre natürlichen Energien abzog. Oft bemerkt man diese Seelen nicht sofort, denn die "bösen" Auswirkungen stellen sich erst mit der Zeit ein, wie z.B. Angstzustände, Mutlosigkeit, Depressivität, Schwäche, Konzentrationsschwierigkeiten und und..... Nun, ehrenhalber möchte ich sagen, dass diese Seelen nicht böse sind, nur verwirrt und verirrt. Erd- und ortsgebundene Seelen werden von hohen Energien (die z.B. durch Liebe oder Angst...hervorgerufen werden ) angezogen, die sie benötigen, um sich bemerkbar zu machen. Die meisten dieser Seelen wissen nicht, dass sie verstorben sind, und sie ziehen unsere Energien auch nicht absichtlich ab, um uns zu schaden. Es ist der Wunsch, sich bemerkbar zu machen, ein Hilfeschrei, ein verzweifelder Versuch, erhört zu werden und Antworten zu bekommen. (soviel mal zu bösen Geistern).

    Ich denke, dass Deine Freundin sich entweder instinktiv selbst an Deinen Energien aufgeladen hatte oder aber auch die dort im Raum befindlichen Seelen.

    Ich halte es für möglich, dass Du selbst Zuhause eine Seele in Deiner Aura gehabt hast und Du hast instinktiv das für Dich Richtige getan. Du hast entschieden, Du bist Herr im eigenen Haus, eigenen Körper und entscheidest, was mit Dir passiert. So mussten Dich die Seelen verlassen und einen anderen "energiewirt" suchen.
    Dir war damit geholfen, und somit warst Du möglicherweise von Folgen fehlender energien bereit.

    Mein Herzchen fühlt allerdings auch mit diesen armen Seelen, denn so irren sie weiter auf ihrem Weg und auf ihrer Suche nach dem Platz, der für sie der richtige Platz ist. Eine mediale Kommunikation (wenn nötig durch ein erfahrenes Medium) hätte den Seelen ihre Situation erklären können, sie liebevoll darauf hinweisen können, dass ihr Platz nicht mehr hier ist, damit die Seele sich nun endlich frei entscheiden kann, in die Anderswelt überzuwandeln.

    Lichtsäulen, Räucherungen usw. helfen zwar die Seelen von einem Ort zu entfernen, helfen ihnen leider nicht, für sich die Entscheidung zu treffen, endlich an den Platz zu wandeln, wo sie hingehören.

    Liebe grüße
    Hekate
     
  3. Octava

    Octava Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Rheinland
    Vielen lieben Dank, Hekate :kiss3:

    Im Bezug auf 'böse Geister' konnte ich mir eigentlich auch nichts vorstellen...im Nachhinein ist mir jetzt auch klar, dass, wenn es eine 'verirrte' Seele war, sie mir nichts Böses wollte...wie soll ich das beschreiben...klar, war das Gefühl sehr eigenartig und ich wusste, da war etwas in mir oder ich habe etwas absorbiert, aber es fühlte sich nicht 'böse' an. Ich fühlte diese Verwirrtheit, dieses Verlorensein und nicht wissen wohin, was ich als 'fremd' bezeichnete.

    Jetzt, wo ich darüber nachdenke, hätte ich mir gewünscht, genug Wissen darüber gehabt zu haben und vielleicht eine Möglichkeit gehabt zu haben, um zu helfen...ich glaube, wenn es eine Seele war, hat sie sich gewünscht, wieder zu fühlen...einen Körper zu fühlen...hört sich das 'schlüssig' an?

    Damals war ich ja auch 'offen wie ein Scheunentor' und ich glaube, ich habe in dieser Zeit ziemlich viel in mich hineingelassen...aber irgendwann konnte ich nicht mehr und habe beschlossen, diesen Dingen den Rücken zu kehren und so lebte ich bis vor ca. 1,5 Jahren ohne...ja, wie soll ich es nennen...spirituelle Dinge, Mystik, ... wie nennt man das...Magie, Esoterik?

    Allerdings fühle ich mich jetzt besser und die Tatsache, dass ich mich auch mehr darüber informiere und Stück für Stück lerne, hilft mir, mich diesen Dingen wieder mehr und mehr zu öffnen ...

    Danke nochmal, Du hast mir sehr geholfen...auch wenn ich es mir innerlich schon dachte, aber manchmal hilft es, wenn jemand dies 'in Worte fasst' :)

    LG, Octava :)
     
  4. d.gor

    d.gor Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    63
    HALLO OCTAVA!
    du warst so nett mir bei meinem traumerlebnis ratschläge zu geben,nun will
    ich mit dir zusammen versuchen dieses schwierige problem vielleicht etwas zu
    klären.ich habe auch davon gehört das es diese energie anzapfen geben soll,
    und auch darüber gelesen in den büchern der gelestine.dazu ist meinung
    das ein mensch das nicht bewusst macht,denkst du das auch ?
    vielleicht war die frau einfach nur froh das sie jemanden gefunden hatte mit
    dem sie sich mal aussprechen konnte.aber ehrlich gesagt energievampir ist
    kein schönes wort ,vielleicht verbrauchte sie auch wegen ihrem grossen leid
    soviel energie und versuchte dann unterbewusst bei dir aufzutanken.
    sie konnte dich nicht fragen ob sie das darf,weil ihr das garnicht bewusst war
    naja weisst du mit der hexe die den geist austrieb ,dassehe ich so.hexen
    können viel erzählen wenn der tag lang ist.ich kann auch sagen ich bin ein
    zauberer und ich treib dir nen geist aus.nur beweisen ob in der frau wirklich
    ein geist war das dürfte schwer sein.vielleicht wollte die hexe nur geld ver
    dienen,und die frau hat die angebliche hilfe der hexe dankbar angenommen
    weil sie psychisch fertig war.
    das du unter solchen umständen auch schon anfingst geisterzu spüren
    wundert mich nicht.dieses drama mit dieser frau hatte dich ja sogar nachts
    beschäftigt sodas du panikattacken bekamst.ich vermute das spielte sich
    alles in deinem kopf ab,und als du dann sagtes jetzt ist schluss,da war auch
    schluss. ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen ,und wünsche mir das
    dir so etwas nie wieder passiert.

    gruss d.gor
     
  5. Octava

    Octava Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Rheinland
    Ja, natürlich war mir bewusst, dass sie dieses 'Anzapfen' nicht bewusst gemacht hat und sie hatte wirklich genug Schlechtes erlebt und ich war die ganze Zeit für sie da und habe mit ihr geredet...wie gesagt, ich war damals sehr 'offen' und muss noch hinzuerwähnen, dass ich ein sehr empathisch veranlagter Mensch bin...ich fühle und 'leide' mit, aber man muss aufpassen, dass man sich darin nicht verliert und wenn dann noch ein Anzapfen der eigenen Energie stattfindet, kann das sehr 'entleeren' für eine lange Zeit. Aber wie gesagt, ich hatte es eigentlich immer ganz gut geschafft, mich wieder zu 'stärken' und somit war das Energiegeben eigentlich mehr eine Erste-Hilfestellung meinerseits an sie. Jedoch sind später, auch nach diesem Erlebnis, viele unschöne Dinge passiert, die ich nicht mehr als Freundin vereinbaren konnte und somit habe ich den Kontakt abbrechen lassen...aber das ist ein anderes Thema.

    Den Begriff 'Energievampir' habe ich auch nur benutzt, da dieses Phänomen allseits unter diesem Namen bekannt ist - sollte keine Beleidigung an meine damalige Bekannte sein. Das Buch habe ich übrigens auch gelesen, aber war damals 'nichts Neues' für mich...

    Ob sich das alles 'nur in meinem Kopf' abgespielt hat würde ich so nicht sagen...ich habe diese Dinge wirklich körperlich gespürt...also nicht geglaubt, dass ich sie spüre...oder habe ich Dich da falsch verstanden?

    Lieben Dank d.gor für Dein Lesen und Hilfe,

    LG, Octava :)
     
  6. mason5681

    mason5681 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    hi,

    hilfe kann dir auch ein Psychater geben bzw ein Psychologe, es kann alles auch natürliche Ursachen haben, es sind nich immer Geister oder so nen Zeugs dran schuld, manchmal genügt der gesunde Menschenverstand!


    lg
     
  7. Octava

    Octava Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Rheinland
    Werbung:
    Mmh, dachte ich auch erst, deswegen bin ich zu meiner
    Mitbewohnerin gegangen und habe sie gefragt. Sie studierte damals Psychologie ;) ...sie konnte aber nichts feststellen in Richtung 'Wahnsinn' ...

    Aber danke für Dein Bemühen ;)

    LG, Octava :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen