1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ist der Glaube an Aliens eine Art Ersatzreligion?

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von starman, 19. Juli 2019.

  1. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.323
    Ort:
    Werbung:
    Meiner Meinung nach gehören diese Dinge nicht zur Esoterik sondern zur Fantasy, aber bitte jedem Tierchen sein Pläsierchen, ich habe nicht die Absicht mit irgendjemanden zu streiten, aber auch nicht die Absicht jedem Unsinn zu folgen. Wie ich schon sagte es ist eine verschworene Gemeinschaft, die eben fest daran glaubt (Ersatzreligion?) Was mich so anzipft ist ja auch die Meinung Einiger auf einem viel höheren Level als alle Anderen zu agieren.
    Da werden You tube Filmchen als Beweise gebracht, wo doch jeder wissen sollte was für ein Scheixx dort in sogenannten Dokus verbreitet wird,
    Dieses Thema hatten wir doch schon oft. Immer wieder tauchen sogenannte "Beauftragte" im Namen von Ausserirdischen auf.....Nur heisse Luft.

    Dabei will ich gar nicht ausschließen, dass es in der Weite des Universums auch auf anderen Welten Leben, ja intelligentes Leben gibt, nur in unserem Sonnensystem müssen wir schon froh sein wenn wir wo anders ganz einfaches Leben finden würden. Und das Leben aus den Weiten des Universums findet nur in der Schience Fiction oder Fantasy den Weg zu uns. Aber verachtet mir diese Literaturgattung nicht. Vieles was Autoren in Ihrer Fantasie gesehen haben konnte im Laufe der Jahre realisiert werden.
    Und jetzt kehren wir nach 50 Jahren endlich wieder auf den Mond zurück, um auch dort zu bleiben. Eine permanente Station auf dem Mond als Basis für die weitere Erkundung unseres Sonnensystems ist geplant............Es wurde auch Zeit..............................

    ..und sollten wir wirklich einmal auf Intelligentes Lebe stoßen, wird es wahrscheinlich ganz anders sein als wir es uns je vorstellen können.

    LG
     
    flimm und Plissken gefällt das.
  2. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    2.506
    muss aber auch nicht intelligenter sein...
     
    starman gefällt das.
  3. Hellequin

    Hellequin Guest

    Das trifft auf alle esoterischen Disziplinen vor. Auch was die Magie angeht, "weiß jeder", dass das nur Quatsch ist, und dennoch tauchen immer wieder "Magier" und "Hexen" auf, die behaupten, irgendwas zu können, was die Wissenschaft nicht erklären kann - und wenn man sie darauf anspricht, bekommt man zu hören, dass sie einfach auf höherem Level agieren. Alles heiße Luft.

    Was soll das für eine Abgrenzung sein? Esoterik ist angewandte Fantasie.

    Es erstaunt mich immer wieder, wie materialistisch die Leute hier sind. Ein Esoteriker, der den Begriff "Fantasie" abwertend verwendet, ist ein wandelnder Widerspruch, denn er klebt im mechanistischen Weltbild fest.

    Und wenn dann so etwas kommt wie "Außerirdische? Hahaha, wer glaubt denn an so einen Quatsch? Ach übrigens, der Mond ist ein Planet mit Zauberkräften und hört aufs Wort, wenn man die richtigen Kräuter räuchert!", dann kann jeder Mensch mit wenigstens einem Ansatz von esoterischem Verständnis nur lachen oder den Kopf schütteln.

    Diese "Weihnachtsmann ja, aber Osterhase nein"-Haltung hat nichts, aber auch gar nichts mit Esoterik zu tun, sondern sehr viel mit religiös grundiertem Aberglauben.

    Unsere Fantasie ist die Schnittmenge unseres Horizontes mit der geistigen Welt. Da gibt es keine Wahr und Falsch, sondern nur unterschiedliche Relevanzgrade. Wie relevant etwas ist, hängt v.a. davon ab, welche Rolle es für die betroffene Person spielt und in wie vielen subjektiven Universen es vorkommt. Außerdem kann es sich wandeln. Die Urmythen und Archetypen bleiben zwar im Wesentlichen gleich, ändern aber Namen und Gestalt. Und selbst wenn man das nicht begreifen will, sollte man als Vertreter von Lehren, die selbst gemeinhin als lächerlich gelten, zumindest ein Grundverständnis für Andersgläubige aufbringen, anstatt loszuwiehern wie ein lumpiger kleiner Skeptiker vom James-Randi-Fanclub.

    Ist das zu viel verlangt?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juli 2019
  4. Hellequin

    Hellequin Guest

    Verdammt, gleich zwei Rechtschreibfehler, die ich nicht mehr korrigieren kann. :mad:

     
  5. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.323
    Ort:
    Manchmal ja!
    LG
     
  6. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.323
    Ort:
    Werbung:
    Das spielt hier keine Rolle können ruhig mehr sein........
    (Ich weis ich bin heute bös.................................)
    und übrigens ich werte Fantasy nicht ab, bin sogar ein großer Fan von SciFi und Fantasy
    LG
     
  7. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    37.802
    Ort:
    Niedersachsen

    Nun, es kann aber durchaus sein, dass in den SciFi-Romanen und Filmen doch ein Funken Wahrheit oder erfühlte Wahrheit ist, so wie manche im „Buch des Lebens“ in die Vergangenheit schauen können, können manche das auch in Bezug auf die Zukunft. Ich würde es nicht ausschließen, dass wir schon immer Kontakt hatten und dass sich der Kontakt in Zukunft intensivieren wird. Es ist durchaus möglich, dass große Entfernungen durch Techniken, die Sternentore erschaffen (Wurmlöcher, wenn bekannt) werden und dadurch die Kontaktaufnahme erleichtert wird oder Außerirdische diese Technik schon beherrschen.

    Ob jetzt die Botschaften wirklich wahr sind, kann ich nicht sagen, ich finde die oft sehr weit hergeholt, aber dass schon Kontakte stattfanden, da bin ich mir sicher.
     
    starman gefällt das.
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    19.225
    Ort:
    Saarland
    Klar, für manche erfüllen Aliens die Rolle der Erlöser der Menschheit (bringen Fortschritt, Weltfrieden usw.), andere denken, dass die den Menschen durch Genmanipulation erschaffen haben, oder sie haben angeblich höheres spirituelles Wissen, was sie den Menschen bei Besuchen oder durch Channeln vermitteln.

    Ich selbst habe einst ein Ufo gesehen, mein Bruder (etwas später) sogar ein typisches Dreiecksufo, aber denke, dass sie einfach beobachten. Insofern ist das alles nicht Esoterik.
     
    starman gefällt das.
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    19.225
    Ort:
    Saarland
    Es ist genau 50 Jahre her jetzt, und seit 1972 war überhaupt niemand mehr dort.

    Wenn es ein Argument gibt, dass die Mondlandung ein Fake war, dann würde ich sagen, dass das sehr ungewöhnlich ist, dass so etwas, trotz technologischer Fortschritte, seit bald 50 Jahren nicht mehr stattfindet.

    Ich bin selbst überzeugt, dass die Menschen im All waren, aber es ist schon ungewöhnlich. Nicht mehr lange, und alle Mondfahrer werden verstorben sein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mondlandung#Menschen_auf_dem_Mond

    Will man warten, bis keiner mehr übrig ist? Noch 4 von 12 sind am Leben, oder 7 von 18 (inklusive Personen im Orbit).
     
    starman gefällt das.
  10. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.278
    Werbung:
    Halte ich für plausibel, dass der Glaube an Aliens für manche eine Ersatzreligion ist.
    Aber genauso kann man argumentieren, dass jeder "Glaube" eine Art (Ersatz)Religion sei. Das Thema hat die Wissenschaft doch schon durchgekaut, deshalb existiert sie.

    Klingst damit aber zunächst auch nicht anders als die, die du anprangerst.

    Sprichst du von bestimmten Gruppierungen, hast du Quellen?


    Ist verständlich, wen zipft das nicht an, wenn er von Egozentrikern für dumm gehalten wird. ^^

    Da ist es mir aber ehrlich gesagt schnuppe, wenn es sich um irgendwelche ET-Theoretiker handelt.
    Was ist schon eine Meinung?
    Gibt auch genügend andere Menschen in realen Machtpositionen, auf die das zutrifft und unter deren Entscheidungen reale Menschen leiden.

    Ist nicht böse gemeint, aber wenn du dich hier mit Dingen rumschlägst, die du genauso gut ignorieren könntest - so wie das hier rüber kommt, geht's ja um das gesamte Thema Aliens, und das ist ein ganzes UF, über das man nicht "mal eben so" stolpert - , willst du dich wohl entweder aufregen oder du hängst zu viel im Forum rum.
    Hau in die Tonne, was dir nicht gut tut, und lass Frieden walten. :)

    Da können jetzt X und Y daherkommen und sich ebenso echauffieren, wie sehr sie deine Meinung anzipft. Eine Lösung findet sich auf diese Weise freilich nicht.

    Fakt bleibt, es sind nur Meinungen.


    Vielleicht hast du recht und es ist es genau deshalb nicht, schließlich ist das deine Vorstellung. :D

    Grüßle :zauberer2 W.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden