1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Inkarnation

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Linedancerin72, 31. August 2011.

  1. Linedancerin72

    Linedancerin72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Wie finde ich heraus wer mich da beeinflusst?
    Anscheinend liegt es zwei Inkarnationen zurück?
    Jemand eine Idee?
     
  2. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Was?



    ....
     
  3. LaraMaria

    LaraMaria Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    224
    Wie soll Dich jemand beeinflussen, wenn es zwei Inkarnationen zurück liegt?
    Ich meine, wenn Du es glaubst, dann wird es Dir natürlich sehr schlecht gehen. In der Praxis ist sowas aber unmöglich :rolleyes:
     
  4. Grimoire

    Grimoire Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    128
    Nur wenn du es zullässt dass dich jemand beeinflusst passiert es auch.der rest ist nur einbildung.magie bzw.esoterik ist mit vorsicht zu geniessen.lg grimoire
     
  5. Pure

    Pure Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    194
    Ort:
    NRW, Münster
    Jemand hat vor zwei Inkarnationen dich mit Magie belegt und es zeigt immer noch Wirkung; oder man hat selbst auf sich karmische Last gelegt, die sich immer noch zeigt; man hat da auch durch Regressionshypnose Details dazu raus gefunden? Alles sehr unwahrscheinlich, etwa 1% zu 99% dass man sich da lediglich in etwas rein steigert. Man sollte sich da mehr Gedanken zu nächster Inkarnation machen und sich Mühe geben das Karma nicht noch mehr zu belasten...und vorhandenes abbauen, dadurch dass man sich Mühe gibt richtige Schlüsse aus Erlebnissen zu ziehen und so die Notwendigkeit der Wiederholung der Lektion vermeidet....
     
  6. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Wenn du es heute weisst und begreifst, wozu willst du dann 2 Inkarnationen zurück gehen? Löse es doch im Heute auf, wo es sich zeigt.
     
  7. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Natürlich kann man es nur im Hier&Jetzt lösen.

    Wenn man aber die ganze, alte Geschichte kennt (z.B. durch eine Rückführung),
    ist viel einfacher, es zu nachhaltig zu lösen.

    Hört sich für mich nach einem seelischen Trauma an. Und seelische Traumata lösen sich am Besten und schnellsten, wenn man sie genau anschaut.

    Macht inzwischen sogar die Schulpsychologie (Wenn auch nur in diesem Leben).

    :)

    crossfire
     
  8. Ciris

    Ciris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2011
    Beiträge:
    1.919
    Wer ist einfach - immer du selbst.

    Wenn es zwei Inkarnationen zurückliegt: Klasse, das heißt, dass du seit wenigstens so ca. 1 1/2 Leben neue Erfahrungen gesammelt und Handlungsschemata erarbeitet hast.

    Idee:
    - Situation in den Arbeitsspeicher verschieben
    - mit sämtlichen (auch seitdem Neuen!) Handlungsschemata durchspielen
    Falls sie dadurch aufgelöst wird, also nicht verschwindet, aber sich relativiert und dir nicht mehr als bedeutend erscheint - gut.
    Falls keine Lösung dabei ist: Erinnerung an die Situation in den Ordner "Unbearbeitet" verschieben und das Spielchen immer mal wiederholen.

    Falls im Arbeitsspeicher gerade Platz ist, kannst du auch den Prozess "Auflösen" in Gang setzen. Vorher überprüfen, ob ausreichend Kapazitäten zur Verfügung stehen, denn: Es könnte funktionieren.
    Im Zweifelsfall erstmal eine Methode erarbeiten, herauszufinden, wie viel Ressourcen so ein Prozess frisst (=mit Kleinigkeiten anfangen).

    Das Ziel besteht übrigens eher darin, neue Handlungsschemata freizuschalten als den Ordner leer zu bekommen. Gelegentlich wird sich ein Problem beim Betrachten im Arbeitsspeicher auch von selbst auflösen, wenn die notwendigen Prozesse zur Verfügung stehen.

    Nochn Tipp: Viel Spaß dabei! :zauberer1
     
  9. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ich finde dies hingegen viel komplizierter. :)
     
  10. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Ach weißt du, wenn man mal gesehen hat, wie sich uralte Sachen innerhalb von 3 Stunden auflösen und nie wieder das eigene Leben beeinflussen (kenn das aus eigener Erfahrung und habe es auch schon oft genug bei Anderen gesehen), ist gar nichts mehr kompliziert.

    Auf der anderen Seite kenn ich Menschen, die seit 15 Jahren an einem einzigen seelischen Trauma erfolglos arbeiten.
    Weil sie es nicht verstehen können. Und deshalb auch die üblichen Ratschläge (loslassen etc.) nicht funktionieren.

    :)

    crossfire
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Marc94
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.590

Diese Seite empfehlen