1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Immer eine andere Person oder immer die selbe Person?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Sascha81, 9. Juni 2006.

?

In jeden Leben immer eine andere Person oder in jeden Leben immer die selbe Person?

  1. immer eine andere Person

    70,6%
  2. immer die selbe Person

    29,4%
  1. Sascha81

    Sascha81 Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    591
    Ort:
    Siegburg
    Werbung:
    Was mwint Ihr? Ist man in jeden Leben eine andere Person mit einen anderen Geburtsdatum oder ist man immer die selbe Person mit dem selben Geburtsdatum? Ich möchte Eure Meinung wissen.

    Ich glaube eher das man in jeden Leben die selbe Person mit dem selben Geburtsdatum ist. Das kann man auch an dem Träumen erkennen, die man in der nacht träumt. In der Rückführung greift man nämlich immer auf die Akasha Chronik zu.
     
  2. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    als ich das erste Mal mit knapp 19 Jahren von "Reinkarnation" hörte, hielt ich den Gedanken für Unsinn - alles in mir sträubte sich...

    ....heute weiß ich warum: ich stellte mir damals Reinkarnation ganz naiv so vor, dass gemeint sei, man würde als die Person, die man in diesem Leben ist, schon öfter dagewesen sein und immer wieder kommen.

    Erst, als nach jahrelanger Suche und Beschäftigung und einem Haufen neuer Lebenserfahrung (über die Grenzen von Geburt und Tod hinaus), eines Tages sich ein ganz aus den Tiefen meines Seins langsam verdichtendes Empfinden zu einem inneren Bild verdichtete, das wie mit einem Ruck einen Haufen offener Fragen in Einklang brachte, war mir ganz deutlich, dass die Irdische Persönlichkeit, als die wir uns in diesem Leben erleben, eine einmalige ist und zugleich, wie in einer Verwandlungsreihe, untrennbar durch innere Bezüge und karmische Gesetzmäßigkeiten mit den vorherigen Personen und den folgenden verbunden ist.

    Das Bild ist eigentlich simpel: jede dieser Personen ist eine Säule und alle zusammen tragen wie eine darübergelegte Brücke ein und das selbe göttliche ich, den langsam wachsenden und reifenden Gottesfunken, der sozusagen eine Art gemeinsamen Nenner für alle Inkarnationen darstellt

    So gehe ich davon aus, dass jede Person einmalig ist, so wie auch jede Inkarnation einmalig ist, dass unser höheres, rein spirituelles (göttliches) Ich immer ein und das selbe ist - wiewohl es durch seine Entwicklung auch von Mal zu Mal wachsen kann.

    Da ich aus meiner persönlichen Ansicht keine Allgemeingültigkeitsanspruch herleiten möchte, hier noch ein Tipp für ernsthaft offene Fragen in diese Richtung: man frage seine offene Frage seinem eigenen Engel, dem wir über alle Inkarnationen hinweg anvertraut sind. Auf irgend eine angemessene Weise wird man schon Antwort bekommen (insofernm sie nicht so nahe liegt, dass man selbst drauf kommen könnte)
     
  3. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Da sich der Mensch wärend des Lebens entwickelt,also verändert (deswegen lebt er ja) verändert sich seine innerste Konstellation.
    Diese innere Konstellation brennt sich in seine Seele ein wenn er stirbt,und wenn das Universum diese Konstellation aufweist,dann reinkarniert die Seele.
    Dies ist der eigentliche Sinn,bzw. Grund der Sternzeichen/Astrologie.

    Da das Universum eine Einheit ist,und seine Bewegung/Rotation,also wohin das Universum sich bewegt/ausdehnt und wieder zusammen zieht,von vornherrein fest steht,steht alles in dieser Akasha-Chronik,die es in Wirklichkeit nicht gibt,sondern eine Metapher ist.

    Es lässt sich heute schon errechnen wo in 1000 Jahren die Sterne stehen.
    Das ist die Akasha-Chronik!
    Das ganze System ist eine Einheit,und es würde sich sogar feststellen lassen wann und wo der Einzelne Mensch reinkarniert.
    Das ist die Akasha-Chronik!

    Wenn du mit der Persönlichkeit das wahre ICH meinst,ja dann sind wir immer die selbe Persönlichkeit,aber nie die selbe Person.
    Also niemals der selbe Mensch.

    Du lebst und lernst,also veränderst dich,kannst niemals die selbe Person wieder sein.
    Deshalb ist jedes Horoskop (nicht das Sternzeichen) ein-zigartig,so wie jeder Mensch immerwieder ein-zigartig ist.

    Grüsse vom Narren :clown:
     
  4. JonathanDilas

    JonathanDilas Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    89
    Beides. :)
     
  5. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Wenn du mit der Persönlichkeit das wahre ICH meinst,ja dann sind wir immer die selbe Persönlichkeit,aber nie die selbe Person.
    Also niemals der selbe Mensch.



    ... diese worte von narr sprechen mir total aus der seele, genau so sehe ich es auch !!!!!

    es ist doch egal, wann man geb.datum hat, ob man mann oder frau ist,
    meine seele zählt, die war und ist immer die selbe,
    ich reinkarniere,
    um zu wachsen und zu reifen,
    und um irgendwann im licht bleiben zu können ....

    gruß die lila
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen