1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückführung in die Leben wo man die selbe Person wie jetzt war

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Sascha81, 10. Juni 2006.

  1. Sascha81

    Sascha81 Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    591
    Ort:
    Siegburg
    Werbung:
    Wenn man eine Rückführung macht, ist es auch möglich das man sich in die Leben zurückführt wo man die selbe Person wie jetzt war? Wie geht das und wie funktioniert es? Der Fehler ist eigentlich das man immer auf die Akasha Chronik zugreift. Wie kann man verhindern das man bei der Rückführung auf die Akasha Chronik zugreift? Ich weiß das ich in jeden Leben immer die selbe Person mit dem selben Geburtsdatum war. Das erkenne ich an dem Träumen die ich in der Nacht träume. Wenn man schläft und man träumt, dann greift man nämlich nicht auf die Akasha Chronik zu.
     
  2. Shomani

    Shomani Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Bayern
    hö?? warum soll es ein fehler sein auf die akasha chronik zuzugreifen? und warum sollte man es verhindern?? und warum denkst du, dass man in träumen gerade nicht auf sie zugreift?? ich verstehe deine gedankengänge nicht.

    ich denke nicht, dass wir immer dieselben personen sind, mit dem selben geburtsdatum. was hätte das denn für einen sinn??? ich denk viel eher, dass das geburtsdatum und damit das sternzeichen mit den aufgaben wechselt.

    grüsse

    shomani
     
  3. Sascha81

    Sascha81 Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    591
    Ort:
    Siegburg
    Wenn man auf die Akasha Chronik zugreift, dann werden die Leben aus dem früheren Jahrhunderten als die eigene Inkarnation angerechnet.

    Hier ein Beispiel:

    Wenn ich irgendwann sterbe und werde dann wieder am 3.6.1981 geboren, da die Zeit auf der Erde immer weiterläuft, kann sich z.B. in Jahre 2127 einer zurückführen und mein jetziges Leben könnte dem zurückgeführten als seine Inkarnation angerechnet werden, obwohl ich mich in einer anderen Zeit befinde. Die Akasha Chronik besteht schon unendlich lange. Diese unendliche Zahl hat nämlich unendlich viele Nullen. Die Akasha Chronik hat nämlich kein Anfang und kein Ende.
     
  4. Salamandrina

    Salamandrina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    17
    Hä???

    *nich versteh*

    :schaf:
     
  5. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Nein, das geht nicht.
    Es gibt im Geistigen keine Irrtümer.
    Und du wirst nicht wieder am 3.6.81 geboren, da würdest du ja das selbe Leben immer wieder führen..
    Der 3.6.81 ist vorbei und kommt nicht mehr. Man kann durchaus geistig in ihr Reisen machen, aber man kann sie nicht real zurückdrehen.

    Tut sie nicht. Sie besteht im Zeit-losen. Sie umfasst alles, was jemals war, was ist und was sein wird.

    .

    Kapier ich auch nicht.. was haben Nullen damit zu tun??

    Gruß von Rita
     
  6. Sascha81

    Sascha81 Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    591
    Ort:
    Siegburg
    Werbung:
    Wieso kann man denn nicht wieder am 3.6.1981 geboren werden? Wieso soll das nicht möglich sein? Wenn wir Nachts schlafen und träumen. In dem Träumen sind wir immer die Person die wir in dem jetzigen Leben sind. Manchmal träumen wir auch Sachen die passieren werden und die man schonmal erlebt hat. Die Bilder die man in dem Träumen sieht, sind Abschnitte aus einen früheren Leben, die man mal gelebt hatte. Daraus schließe ich auch das man in jeden Leben die selbe Person mit dem selben Geburtsdatum ist. Wenn wir in jeden Leben immer eine andere Person wären, dann würden die Träume so aussehen:

    Hier mal ein Beispiel:

    Hier mal ein paar Träume die man dann in den nächten geträumt hätte.

    In der Nacht zum 2. Januar: geträumt von Mittelalter aus dem 12. Jahrhundert.
    In der Nacht zum 3. Januar: geträumt das man ein Indianer aus der Zeit vor Christus war.
    In der Nacht zum 4. Januar: geträumt das man ein Ritter aus dem 14. Jahrhundert war.
    In der Nacht zum 5. Januar: geträumt das man in 16. Jahrhundert gelebt hat.
    In der Nacht zum 6. Januar: geträumt das man in Mittelalter gefoltert wird. usw.


    Die Träume laufen eigentlich so ab:

    In der Nacht zum 2. Januar: geträumt das man in einen Fußballverein spielt.
    In der Nacht zum 3. Januar: geträumt das man sich in einen Berufsbildungswerk befindet.
    In der Nacht zum 4. Januar: geträumt von dem Datum 16. Juli diesen Jahres.
    In der Nacht zum 5. Januar: geträumt das man in Italien Urlaub macht.
    In der Nacht zum 6. Januar: geträumt das man am Computer sitzt.
    In der Nacht zum 7. Januar: geträumt das man in Wohnzimmer Fußball guckt usw.
     
  7. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Jetzt sag mir doch mal einen, auch nur einen einzigen guten Grund, warum wir als Seele, die millionenfache Erfahrungen machen will, immer wieder in die gleiche Umgebung mit der gleichen Zeit und mit den gleichen, mitwirkenden Personen geboren werden sollten????


    Was haben denn Träume damit zu tun????????

    wie bitte???

    Dem fehlt, sorry, jedwede Logik.
    Träume sind vor allem mal eines: Träume!!!
    Hirnorganische Ereignisse, die Sinn machen können - aber eher in psychologischer Hinsicht.
    Echte Rückführungen, auch spontane, erleben sich grundlegend anders. Das sind keine Träume und das weiß man sehr genau, wenn man sie erlebt.

    Gruß von Rita
     
  8. Sascha81

    Sascha81 Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    591
    Ort:
    Siegburg
    Wenn wir in jeden Leben die selben Personen mit dem selben Geburtsdatum sind, dann müssen wir nicht immer genau die gleichen Sachen machen. Wir könnten z.B. an einen anderen Ort wohnen, an eine andere Schule gehen, einen anderen Beruf wählen, mal gesund und mal eine körperliche oder psychische Beeinträchtigung haben usw. Immer das gleiche wäre ja langweilig. Meine früheren Freunde die ich in Jahre 2000/2001 hatte, die wohnen nicht in Siegburg. In einen anderen Leben könnten die z.B. gesund sein und bei mir in der nähe wohnen.
     
  9. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Das gibt der Sache keinen Deut mehr Sinn.

    Es bleibt bei:

    - den gleichen Personen
    - und das wichtigste Element im Materiellen, der Lauf der Zeit, in dem wir uns
    selber verändern, geht verloren.

    Stell dir nur vor, du würdest Milliarden von Jahre lang immer wieder als Neandertaler am selben Datum verloren.

    Die gesamten Hochkulturen, die neuen, technischen Errungenschaften, die Variationen der Religionen, die fortschreitende innere und äußere Evolution - all das ginge dir verloren - weil du ja immer ein Neandertaler zur immer gleichen Zeit bleibst, alle Entwicklungen nicht mitvollziehen kannst..

    Das wäre Stillstand und nicht fortschreitende Erfahrung mit einer fortschreitenden Zeit.
    Wir entwicklen uns mit der Zeit - das ist die größe Chance im Materiellen - und beharren nicht in ihr.
    Wir erfahren uns durch völlig neue Lebensabschnitte, Epochen, neue Personen, auf die wir uns beziehen und durch neue Aufgaben, die wir uns stellen.
    Das Murmeltier hat nie gegrüßt :party02:

    Gruß von Rita
     
  10. E.B.

    E.B. Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    @Sascha81

    Hi
    Sowas wie du hat mein Mann auch letztens geträumt.
    Er ist zu unrecht gestorben (verbrannt) und wurde dann wieder geboren am selben geburtsdatum und er sah genauso was wie zuvor.
    Das muß doch was heißen, wenn schon zwei von sich träumen, gestorben und am selben Tag wiedergeboren zu sein.


    Ich weiß nur nicht was.


    lg
    E.B.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen