1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe von Aussen für OBE

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Laureline, 23. September 2004.

  1. Laureline

    Laureline Guest

    Werbung:
    Hallöchen,

    eine zeitlang habe ich mich nicht mehr gemeldet, aber vor kurzem hatte ich wieder so ein komisches Erlebnis, dass ich einfach darüber schreiben muss.

    Ich habe geschlafen und einfach so dahin geträumt - eigentlich nichts besonderes oder auffälliges.

    Na auf jeden Fall ist plötzlich alles Weg und ich sehe rundherum nur weissen Kontrast. Nichts ist um mich. Ich höre Stimmen und Geräusche von wimmern und weinen von Meschen, sehe aber nichts, ausser diesen weissen Kontrast irgendetwas bewegt mich weg, weg von allem - von meinem Körper usw. Ich kann nicht sagen, ob ich getragen, gezogen oder durch sog davon getragen wurde oder von wem oder was. Mir war das Ganze so komisch, dass ich plötzlich schrie: " Ich will sofort wieder zurück, auf der Stelle". Ich weiß, dass ich schlafe, ich will sofort aufwachen. Kaum ausgesprochen, war alles weg und ich wachte in meinem Bett auf. Aber nicht in der Richtigen Welt, Nein in meiner Traumwelt. Ein Freund öffnet zwei unbekannten Männern die Eingangstür vor meiner Wohnung. Ich brülle Ihn an, ob er wahnsinnig sei, ob er uns umbringen wolle oder vielleicht wolle, das uns diese zwei vielleicht sogar ausrauben wollten. Dann stand noch ein dritter Mann im Stiegenhaus der, mir erklärte er wäre mein Chef, obwohl ich in wirklichkeit Selbständig bin und gar keinen Chef habe, nahm ich dies zur Kenntnis und ging mit diesen Mann in die daneben liegende Wohnung. Dieser wollte von mir wissen, warum es nicht so funktioniert hat, wie er wollte. Ich schrie diesen nur an, dass er nicht das gemacht hat, was ich ihm gesagt hatte. Nahm meine Jacke und ging mit schnellen Schritten aus dieser Wohnung. In meiner Wohnung machte ich die Tür hinter mir zu und hielt dagegen. Mein Freund kam und fragte mich: Ist alles in Ordnung. Nein, der Chef ist nicht länger unser Freund sondern ab Jetzt unser Feind.

    Dann bin ich wirklich aufgewacht.

    Ich nehme jetzt an, da ich mich ja mit OBE usw. beschäftigt habe, aber zur Zeit nicht so viel damit am Hut habe, mir geholfen wurde mich aus meinem Körper fort zu bewegen. Ich aber, anscheinend zu diesem Zeitpunkt kein Interesse hatte. Und in meinem anschließenden Traum, dann 3 Menschen, ich glaube das waren die Helfer, und dem Anführer (Chef) ich gesagt habe, dass ich das auf dies Art nicht haben möchte. Und ich Ihm dadurch nicht mehr freundlich gesinnt sah, sondern Ihn als Feind sehe.

    Und es stimmt, ich möchte selber wissen, wann ich eine OBE habe und es auch selber verursachen.

    Was haltet Ihr davon, sehe ich was falsch?
     
  2. Rayden

    Rayden Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Wien / Wels
    Das einem geholfen wird kommt oft vor und oft merkt man es nicht einmal. Du hast Angst bekommen und hast abgebrochen.
    Den Traum anschließend hast du ja schon gedeutet.

    Also alle Fragen beantwortet :)

    Mein Tipp: Nütze jede Gelegenheit die sich bietet.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen