1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heilsteine für Katze?

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von madmaj, 2. Dezember 2008.

  1. madmaj

    madmaj Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    München, Haidhausen
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe einen Kater, der Probleme mit seiner Blase und Struvitsteinen hat.
    Jahrelange sehr gute Futterauswahl + Säurebilder haben nur einen leichten Effekt und im Akutfall Homöopathie zwar wirkt, mich selbst nicht so richtig entspannt.
    Ich muss dazu sagen, dass einzelne "Episoden" auch psychosomatisch sind, wenn zu wenig Zeit für ihn habe oder gar längere Zeit wegfahre.
    Das habe ich inzwischen halbwegs im Griff, indem die Dosis des Säurebilders erhöht wird, wenn sich etwas anbahnt.

    Naja, 100% glücklich bin ich mit der gesamten Situation nicht und habe jetzt meine Begeisterung für Steine und Hoffnung darauf auch auf ihn übertragen.

    Seit Jahren stehen in der Wohnung 4 Wasserschüsseln verteilt, die reichlich genutzt werden.
    In der Lieblingsschale (als erstes das wenigste Wasser übrig) liegt seit ein paar Wochen Ozeanachat. Der hat mich beruhigt, ansonsten konnte ich nichts feststellen.
    Ozeanachat, weil der auf die Blase und das gesamte Immunsystem wirken soll.

    Jetzt habe ich von Rauchquarz gelesen, dass er auf Niere/Blase/Harnleiter positiv wirken soll.
    Also habe ich einen vor ca. 1 Woche in eine andere, seltener frequentierte Wasserschale gelegt.

    Seit dem ist genau dieses Wasser als erstes alle (Zufall ausgeschlossen).
    Inwiefern meine zweite (gesunde) Katze Anteil daran hat, läßt sich leider nicht so genau feststellen.
    Mich freut das sehr, obwohl der längerfristige Erfolg beim Kater noch aussteht.

    Leider kann ich nur sehr wenig zu Heilsteinen & Katzen finden.
    Hat jemand noch andere Ideen, wie ich mit _Steinen_ meinem Kater helfen kann?

    Allerbesten Dank und Gruß
    maja
     
  2. sage

    sage Guest

    Für die Verdauung wird auch Girasol und Epidot, der auch bei langer Krankheit aufbaut, empfohlen.
    Wenn sich der Kater es gefallen lässt, kannst Du mal ne Steinmassage machen. Den Bauch kreisförmig im Uhrzeigersinn mit dem Stein massieren. Natürlich, ohne Druck auszuüben.


    Sage
     
  3. madmaj

    madmaj Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    München, Haidhausen
    Hallo sage,

    besten Dank für den Tipp! :danke:
    Werde ich mir auf alle Fälle vormerken, wenn mit der Verdauung was nicht stimmt und weiß schon jetzt, dass diese Behandlung geliebt wird. ;-)

    Katerchen hat die Probleme weiter unten im Urinaltrakt.
    Egal mit welchem Begriff ich suche, ich kann einfach nix finden, was katzentauglich ist. :confused:
    Bisher wende ich halt die Empfehlungen für Menschen an.

    Beste Grüße
    maja
     
  4. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    der rauchquarz im wasser ist sehr gut.

    allerdings, da du schreibst, dass reichlich getrunken wird - bekommen deine katzen trockenfutter ??
    das ist die ursache nummer 1 für alle nierenprobleme (einschliesslich steine) bei katzen.
    wenn du die fütterung nicht änderst, ist alles andere nur ein herumdoktern an den symptomen.
     
  5. madmaj

    madmaj Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    München, Haidhausen
    Hallo,

    danke für den Tipp mit der Fütterung.
    In den vergangenen 3 Jahren habe ich inzwischen alle möglichen und unmöglichen Tipps und Empfehlung von Ärzten und Foren weitgehend umgesetzt.

    Weil ich immer noch nicht glücklich bin mit der Gesundheit meines Katers, suche ich jetzt nach echten alternativen Heilmethoden weg von den klassischen "Schuldzuweisungen", weil davon einfach nichts mehr als Grund gelten kann.
    In den Tierforen finde ich keine weiterführenden Antworten mehr, besonders nicht zu alternativen Heilmethoden.

    Deswegen hier meine Frage nach _Steinen_, in der Hoffnung eine tiefergehende Verbesserung der Ursache zu erreichen und eben nicht länger am Symptom "rumzudoktern"

    Beste Grüße
    maja
     
  6. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    Werbung:
    ich kenne das.
    aber manchmal gibt es eben auch ganz reale ursachen, und wenn man die nicht beseitigt, dann helfen alle steine, globuli etc. nichts, weil sie die ursache einfach auch nicht wegzaubern können.
    und die lebensweise/ernährung ist bei vielen krankheiten eben auch ein faktor.
    es kann nicht funktionieren zu sagen, z.b. !! - man arbeitet geistig und macht einen auf heilig, geht aber jeden tag zu mcdonalds mampfen.
    das ist nicht stimmig und funktioniert nicht.

    und aus meiner reichlichen erfahrung ist es kein zufall, dass nierenleiden bei katzen, oft schon in jungen jahren die krankheit nr. 1 sind.
    ursache ist nun mal die ernährung.
    und es ist leider so, dass in allen katzenfuttersorten ob aus dem supermarkt oder vom tierarzt, wie immer sie auch heissen, dasselbe drin ist - wenig fleisch, viel getreide, viel chemie.
    abgesehen von der trockenfütterung,wo der wassermangel noch ein zusätzliches problem darstellt.

    ich weiss nicht, was du fütterst, aber ich kann dir aus erfahrung sagen, das einzige was dauerhaft erfolg bringt, und der katze ein langes leiden und einen frühen tod erspart, ist eine artgerechte, natürliche chemiefreie fütterung.
    dann brauchst du keine globuli, keine steine und keinen tierarzt mehr, weil die nieren sich nämlich erholen können, wenn sie von der ständigen stoffwechselbelastung befreit sind.

    ich schick dir gerne dateien, die das genau erklären, wenn du magst.
     
  7. madmaj

    madmaj Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    München, Haidhausen
    Vielen Dank für Dein Angebot.

    Ich beschäftige mich schon seit über 3 Jahren mit den Blasenproblemen und füttere beide Katzen seit Beginn (über 8 Jahre) mit sehr hochwertigem Premiumfutter, weil ich mich schon vor der Anschaffung mit gesunder, artgerechter Haltung beschäftigt habe.

    Weil Katerchen trotzdem Probleme hat, schließe ich sicher weitere Faktoren aus (zumal seine Schwester total fit ist und insgesamt erst 1xkrank war).
    Hier in dem Forum suche ich Hilfe zum Thema Katzen und Heilsteine.
    Wie der Titel schon sagt.

    Für andere mag das Thema falsche Fütterung und daraus folgende Krankheiten noch neu sein (oder uninteressant, weil z.B. keine Katzen), für mich nicht und damit ist dieses Forum nicht die passende Plattform.
    Es gibt genügend Foren, die sich mit Katzen und allen dazugehörigen Themen beschäftigen, da kann sich jede/r Interessierte gern umschauen.
    Für Steine gibt es deutlich weniger.

    Ich freue mich über weitere Hinweise und Tipps zum Thema Heilsteine.
    maja
     
  8. sage

    sage Guest

    Bei Trofu kannich nur reico und Orijen empfehlen, kostet auch nicht mehr als RC, ist aber mit 75% Fleischgehalt. Orijen enthält auch null Getreide.
    Ein guter "Pipistein" ist z.B. gelber Fluorit.
    Zur allgemeinen Entgiftung kann man Biotitlinse einsetzen.
    Da sie etwas krümeln kann, würde ich sie in etwas dünne Baumwolle einwickeln und dann damit arbeiten.
    Ich kenn auch eine Heilpraktikerin in München, die gute Energieessenzen verkauft und auch ihre Beratung (telephonisch) ist super.
    Bei Interesse kann ich den link per PM schicken.


    Sage
     
  9. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    ich weiss nicht, was du fütterst, premiumfutter klingt für mich mal nicht gut.
    offenbar willst du es nicht klar nennen.
    wenn die ursache bestehen bleibt, wird kein heilstein der welt helfen können.
    schade um die zeit, danach zu suchen.
     
  10. madmaj

    madmaj Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    München, Haidhausen
    Werbung:
    OFFTOPIC
    Entschuldige bitte, wenn ich mich der Missionierung entziehe.
    Ich habe sehr ausführlich geschrieben worum es mir geht, alles andere spielt für mein Anliegen keine Rolle.
    Ich möchte mich nicht erklären müssen, bei Themen die für mich irrelevant sind.

    Nach so langer Zeit bin es ich es einfach leid, wie ein Anfänger behandelt und belehrt zu werden.
    Auf dem Gebiet, wo mein Wissen an eine Grenze gestoßen ist, habe ich mir Hilfe erhofft.
    Auf den anderen habe ich keine gesucht und das auch deutlich gemacht.
    Ich möchte mir nichts aufdrängen lassen. Genau dieses empfinde ich aber gerade.

    Vielen Dank für die Empathie und das stehen lassen der Wünsche anderer
    In der Hoffnung, wieder ONTOPIC zu kommen
    maja ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen