1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Handlesen (spezifische Frage)

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Iphi, 13. September 2008.

  1. Iphi

    Iphi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo an alle!

    Ich habe überall im Internet nachgeschaut, aber habe nicht wirklich etwas passendes gefunden, aber vielleicht kann mir ja einer von euch helfen : )
    Hier wäre mein Problem: Ich befasse mich seit kurzem mit dem Handlesen und wollte naja halt auch gerne meine eigene Hand deuten nur finde nichts das meine Kopflinie erklärt. Sie ist etwas merkwürdig, denn sie ist irgendwie in drei komplett separate Teile geteilt. Es ist ncith so als ob sie and zwei stellen gebrochen ist,s ondern eher so als ob sie aus drei verschiedenen Linien besteht (alle drei eher kurz). Der erste Teil ist mit der Lebenslinie (ganz oben) verbunden und ungefähr 3 cm lang, der zweit Teil (2cm) beginnt über dem ersten Teil und zwar in der Mitte von der Schicksalslinie und der letzte Teil (4cm) befindet sich über den anderen beiden Teilen und befindet sich einfach auf der Mitte von der Hand.

    Man könnte meinen die drei linien seien nicht alle Teil der Kopflinie, aber laut einem Freund (kennt sich etwas aus) sind sie es shcon.


    Hoffe jemand kann mir da klarheit beschaffen ; )

    Danke im voraus!!
     
  2. das könnte ein Ansatz für eine "Sperrlinie" sein, wird in alter Tradition auch "Affenfurche" genannt und bedeutet das sein Träger manchmal Gefühl und Kopf nicht so gut trennen kann.

    Gruß Elvira
     
  3. wadira

    wadira Guest

    ich glaube nicht, daß bei @Iphi die Kopf- und die Herzlinie eine einzige Linie darstellen und nur das käme der Beschreibung als Affenfurche näher

    ich denke, sie meint, daß ihre Kopflinie am richtigen Platz unter der Herzlinie liegt aber eben in 3 Teile "zerschnitten"

    und weil das bei mir genauso ist in der linken Hand und mit schwacher Zeichnung, (rechts ist die Kopflinie sauber und deutlich gezeichnet) will ich mich an die Frage von @Iphi anschließen

    wie könnte man dies deuten?
     
  4. paula marx

    paula marx Guest

    hat eine von Euch schon einen Nervnzusammenbruch, oder eine schnittige Wende erlitten?
     
  5. wadira

    wadira Guest

    also ich nicht, ich bin ziemlich bodenständig und weit davon entfernt, mich nervlich zu überstrapazieren

    mein Leben ist bisher sogar überdurchschnittlich ruhig verlaufen, sehr viele Veränderungen zwar, aber keine die mich stark berührt hätten, bin ein emotionaler Eisklotz, total blockiert wahrscheinlich ;) aber es soll ja auch schützen ...
     
  6. liaison

    liaison Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    166
    Werbung:
    Also ehrlich gesagt, rein von dieser Beschreibung lässt sich keine Hand lesen.

    Wenn Ihr hier mal ein Foto davon reinsetzend würdet, könnte ich Euch weiterhelfen. Mein Freund ist Alan Smith, der bester Handleser Europas und ich besuchte Kurse bei ihm.
     
  7. paula marx

    paula marx Guest

    es war nicht bös gemeint. Kenne eine Frau (jetzt Ende Vierzig) mit ähnlicher Handlinienbescheibung auf ihrer rechten Hand.
    Nach einem Autounfall (mit 32) erlitt sie einen Nervenzusammenbruch, seit damals hat sie Zukunft-Visionen. Einige trafen zu.
     
  8. wadira

    wadira Guest

    davon gehe ich aus @Paula, daß es nicht böse gemeint ist ;)

    interessant, die Situation bei Deiner Bekannten, Zukunftsvisionen in meinen Träumen und auch in Tagträumen habe ich auch, schon als Kind, damals noch ohne Verständnis und sogar ohne Neigung, mich damit näher zu befassen oder das zu hinterfragen

    meine Gleichgültigkeit von damals kommt mir jetzt schon sehr merkwürdig vor, naja, irgendwelche Merkwürdigkeiten trägt ja sicher jeder von uns mit sich rum
     
  9. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen