1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Habe so schreckliche Schmerzen!

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Lauren, 21. Juli 2008.

  1. Lauren

    Lauren Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Bayern/Mittelfranken
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe vor ein paar Tagen eine Veränderung an meinem Rücken (Steissbein?) entdeckt. War heute bei meiner Ärztin und die wusste nicht wirklich weiter. Meinte es ist etwas zystenähnliches. Es ist handgroß dieses "Ding". Sie hat mich zum Orthopäden überwiesen. Ich habe so schreckliche Rückenschmerzen, dass ich nicht mehr Sitzen kann, laufen nur im Schneckentempo und Liegen ist auch nur bedingt möglich. Kann mir jemand helfen??? Ich wäre euch so dankbar!
     
  2. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Hallo Lauren!

    Ich möchte dir jetzt keine Angst machen, aber es hört sich ganz nach einer Steißbeinzyste oder auch schon ein Steißbeinabzess an. Dieser (wenn sie schon so groß ist) wird meißtens chirurgisch entfernt.
    Ist nicht schlimm. Keine Angst. Ich würde an deiner Stelle schnellsten zu einem Chirurgen gehen. Ein Orthopäde ist da nicht geeignet.

    Hab wirklich keine Angst.

    LG und alle Gute von Sonnengold
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Müßte die Ärztin sie nicht ins Krankenhaus überweisen ?
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    das klingt für mich nach "Zwilling" - keine Sorge, kleiner Routineeingriff.
     
  5. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Hallo cultbuster!

    Ins Krankenhaus einweisen kann nur derjenige, der die Diagnose eindeutig stellt, oder natürlich im Notfall. Sie ist hiemit kein Notfall. Da muss leider erst einmal ein Chirurg draufschauen. Bis man bei einem Orthopäden einen Termin bekommt, kann man Tage warten. Der würde sie dann ebenfalls zum Chirurgen überweisen. Da verstreicht zu viel Zeit. Vielleicht kann man (wenn man nun schnell handelt) noch eine Op vermeiden.

    LG Sonnengold
     
  6. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Werbung:
    Jeder Hausarzt kann, wenn er es für nötig hält, einen seiner Patienten ins Krankenhaus ein- oder überweisen,
    dazu muß kein Notfall vorliegen.
     
  7. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Hallo cultbuster!
    Ja, das stimmt. Aber leider ist es heute mit dieser schrecklichen Gesundheitsreform so, dass, wenn keine besondere Diagnose vorliegt, keine Überweisung getätigt wird. Lieber doktern manche Ärzte erst noch einige Zeit mit ihren Patienten rum, befor eine Einweisung erfolgt.

    Andererseits, wenn sie wirklich eine Einweisung bekäme, würde sie sofort operiert werden, ohne eine Alternative zu finden. Das ist immer so eine Sache.

    LG Sonnengold
     
  8. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Vielleicht war sich die Ärztin nur 60% sicher und wollte noch einen Kollegen hören.
    Aber wenn der Patient sehr sehr starke Schmerzen hat, müßte sie
    eigentlich sofort reagieren mit einem Anruf bei dem Kollegen, so daß sie noch heute angeschaut wird.
     
  9. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Hi cultbuster!

    Ja, ja die Ärzte. Manche verstehe ich auch nicht. Ich hätte sie auch sofort überwiesen bzw. für den gleichen Tag noch einen Termin vereinbart. Ich will ja jetzt nicht klugscheißen, aber zum Orthopäden überweisen ist völliger Blödsinn.

    LG Sonnengold
     
  10. Lauren

    Lauren Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Bayern/Mittelfranken
    Werbung:
    So, gestern war ich beim Orthopäden. Da war ein Wirbel draussen und dadurch hatte ich eine Lymphstauung. Ich bekam 5 Spritzen und wurde eingerenkt. Daraufhin hab ich eine Migräneattacke bekommen. Die Rückenschmerzen sind zwar erträglich geworden aber die Stauung ist nach wie vor da. Ich muß in 3 Wochen nochmal hin. Mir gehts durch die Migräne aber hundsmiserabel, die einen Schmerzen fast weg und die nächsten da. Wie wenn mich das Pech verfolgen würde... :(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen