1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hab angst zu vertrauen

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von kaschis, 4. Juni 2009.

  1. kaschis

    kaschis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    hallo mein name ist kristin muß mal eure meinung wissen ich leide seit 16 jahren an phobien.eine davon ist die angst mich mit einer bestimmten ansteckenden krankheit zu infizieren,die jeder bekommen kann.bete jede abend zu meinenn engeln und bitte sie mich genau vor der krankheit zu schützen und meine söhne!ich habe angst dem schutz zu vertauen, weil wenn ich es tue und ich es doch bekomme, habe ich angst wieder enttäuscht zu werden ich weiß hört sich doof an.weiß jemand mehr oder kann mir weiter helfen?darf ich überhaupt um soeinen schutz bitten oder ist ees zu konkret?

    lg kristin und danke schonmal für eure antworten
     
  2. Cerry

    Cerry Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    701
    Du kannst um alles Positive bitten.
    Jedoch solltest du überlegen, woher diese Phobien kommen.
     
  3. Ciceros

    Ciceros Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    874

    Hallo liebe Kristin,

    Es wird dir stets dabei geholfen werden, sofern es nicht deine Lernaufgaben behindert.
    Aber wieso vertraust du noch überhaupt deiner Angst? Du hast doch bis jetzt prima überlebt und dir all die Jahre zu unrecht Sorgen gemacht, oder? Wie wärs wenn du jetzt erst einmal zumindest 16 Tage daran glaubst, dass du beschützt wirst und dann entscheidest wie es besser ist:) Ja das erfordert eine Überwindung von Dir, aber selbst die Engel können dir diese Entscheidung nicht abnehmen. Sie können Dir helfen und Dich beschützen, ja sogar heilen können sie, aber du musst das auch wollen

    Ja Du kannst so ziemlich um alles Bitten, aber hast Du auch schon mal darum Gebeten dass sie Dir dabei helfen Dich von Deinen Ängsten zu befreien?


    liebe grüße
    ciceros
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Kaschis,

    den Betrachtungen von Cieceros und Etrangere kann man sich nur anschließen. Du könntest den ersten Schritt aus deinen Ängsten tun, indem du dein Gebet veränderst. Bitte nicht, dass die Engel dich vor der Krankheit beschützen sollen, sondern danke ihnen, dass sie dich bisher sicher durch den Tag begleitet hatten.

    Der nächste Schritt wäre dann, dass du über deine Ängste schreibst oder mit jemandem darüber redest, der dir einfach nur zuhört. Gerade beim Schreiben werden die Gedanken geordnet und so können dadurch auch neue entstehen, welche die Prägung der Seele verändern können.

    Wenn du das im stillen Kämmerlein deiner Seele beläst, werden sich deine Gedanken und Gefühle in einem ewigen Kreislauf bewegen. Ich denke, dass es hier genügend Leute gibt, die zuhören und dir mit einem Denkanstoß neue Erkenntnis und Möglichkeiten eröffnen. Ein außenstehender Betrachter sieht die Dinge meist klarer, als der Betroffene selbst. Du musst ja davon nicht übernehmen, es reicht, wenn du darüber nachdenkst.

    Merlin :zauberer2
     
  5. Azura

    Azura Guest

    Merlin's Worte sind wie immer sehr treffend - die Beschreibung kann ich nur bestätigen.

    lg, Diana
     
  6. kaschis

    kaschis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    ich leide an der angst vor ansteckung vor der magen darmgriipe und mich dann erbrechen zu müssen und da diese krankheit zu einer volkskrankheit geworden ist werde ich ständig konfrontiert.dieses jahr hatte ich es auch zum ersten mal obwohl ich um schutz gebeten habe für mich und meine kinder die es ja aus dem kindergarten mitbringen können und ich mich bei ihnen anstecken könnte.alles bißchen verwirrent ich weiß.aber arum habe es trotzdem bekommen was meint ihr dazu?
     
  7. AnimaMea

    AnimaMea Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Ostfriesland
    hhmmm....sowas ähnliches habe ich auch.Ich hatte mal eine Angststörung,diese Zeit konnte ich kaum ertragen Bus zufahren.
    Jetzt ist es so,dass ich immer Bauchgrummeln bekomme und dann sehr beunruhigt bin,dass ich nicht schnell genug auf irgendeine Toilette komme:rolleyes:Iss aber noch nie passiert!

    Muss ich mir Sorgen machen....:trost:
     
  8. kaschis

    kaschis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    6
    hallo ich finde jede übertriebene angst als besorgniserredenddenn angst ist ja normal und hält uns mit am leben aber wenn die angst ausartet ist es nicht nomal.man muß den ängsten auf den zahn fühlen?
    gibt es denn jemanden hier der trotz seines glaubens schonmal soeine magengrippe hatte und wenn ja wie habt ihr euch dabei gefühlt.ich verbinde es mit peinlichkeit und sterben!würde lieber sterben als soetwas zu durchleben.
    und in solchen situationen spüre ich meine engel überhaupt nicht mehr an meiner seite!


    lg kachis
     
  9. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Hi,

    ich finde es ehrlich gesagt ungut, daß du übernatürliche Wesen in deine Krankheit einspannst.

    Es wäre doch viel konstruktiver die Engel zu bitten daß dir bei der Überwindugn deiner Phobie zu helfen.
     
  10. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Werbung:
    Ich hatte in 37 Jahren genau ein mal so eine Magen Darm Geschichte. Es hatte zur folge daß ich mich genau ein mal übergeben habe und ein paar Tage schlapp war.

    Ich habe es besstens überstanden.

    Also wenn ich in 37 Jahren ein mal sowas habe, und dann höchst harmlos, dann kann man da nicht von sowas wie einer Volkskrankheit sprechen. Du dramatisierst die Chancen dir sowas zu holen und die "Gefahrlichkeit" davon masslos!

    Ich meine, es gibt gefährliche Krankheiten wie Hepatitis C oder HIV. Aber eine Magen Darm Grippe ist ätzend, nervig, lästig, aber ausgesprochen harmlos. Anders als diverse Durchfallerkrankungen die es in tropischen Ländern so gibt....

    Also bitte tu was gegen deine Phobie, mach vor allem deine Kinder nicht kirre damit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen