1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gibt es Vampire?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Kiah, 1. Juli 2004.

  1. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    ... ich spreche hier nicht von Energievampiren, sondern den klassischen (ok, Angst vor Kreuzen und Knoblauch mal außen vor gelassen)

    Kiah
     
  2. roli

    roli Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    377
    Hallo Kiah
    Oh ja die gibt es, die Blutspendendienste alles ganz legal und man wird dabei wirklich reich. Eine Kollegin die in einem solchen Dienst gearbeitet hat, erzählte mir, dass eine Blutkonserve locker tausend Franken erziele. Der Kunde wird mit einem billigen Snack entschädigt.
    Und das im Namen der Wissenschaft....
    Gruss Roland
     
  3. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Hallo Kiah,

    als historische Informationsgrundlage kann ich anführen, daß das VampirBild unter anderem (oder vor allem) geprägt wurde von Frau Gräfin Elisabeth Bathory, welche in der Summe ~500/600 (junge) Mädchen gequält und getötet haben soll.
    Vor allem mit dem Gedanken durch das Trinken des Blutes jung und schön zu bleiben. (Sprich: a la Sympathiemagie)
    Außerdem kommt der sexuelle Aspekt auch vor, sprich der Gräfin war die Folter auch ein sexueller Hochgenuß. (Paralell zu dem erhaltenen VampirBild, zuerst das Opfer ins Bett, dann das Blut)

    Und das ganze war da irgendwo in den Karpaten/Ungarn oder so.
    Gbt sogar noch diese Ruine, ich weiß aber nicht ob das jetzt das Transylvanische "Klassiker"-Burg ist. So um 1500 / 1600.

    Die Abrundung kommt noch von Ihrem Mann, welcher auch ein super-blutrünstiger "Krieger" war und seine Feinde sozusagen eher unnötig qualvoll gemetzelt haben soll. (Ferenc Nadasdy)

    Später wurde sie (lebendig) eingemauert und hat dann glaube ich "einfach irgendwie nicht mehr das Essen aus der "Essens-Mauer-Öffnung" abgeholt".

    Ob diese "Blutgräfin" nun aber auch allergisch gegen Knoblauch war, daß weiß ich nicht :)))))))

    Blutige Grüsse. :firedevil

    T Albi Genser GII zu K
     
  4. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo

    Ich habe mir diesen Unsinn gar nicht erst durchgelesen. Dazu ist mir meine Zeit zu schade. Ich frage mich allerdings, was der Beitrag unter Religion und Spiritualität zu suchen hat.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  5. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    So seltsam das auch klingt aber ich glaub es gibt da ne art "kult" leute die meinen sie wären vampire ;) ist ein glaube aber eben kein besonders sonniger will ich meinen. Satanisten glauben auch an was nö?
     
  6. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Werbung:
    Hab mich zuerst auch gefragt wieso die Vampire hier sind. Aber eigentlich find ich sie passen recht gut daher.

    Ich bin davon überzeugt, dass es sie gibt. Nur nicht i der Form wie sie unsere nette Kirche darstellt. Sie zerfallen sicher nicht im Licht der Sonne (kommt ja nur daher, dass man früher glaubte sie hätten keine Seele und nichts ohne Seele (also Dämonen) kann in der Sonne überleben) oder verbrennen wenn die Kreuze (ich denk das ist offensichtlich ein Christlicher Aberglaube) sehen. Sie sind denk ich auch nicht allergisch gegen Knoblauch oder Silber (Silber weil es leuchtet (wie die Sonne) und sich das auch nicht ganz so reiche Leute und Kirchen leisten konnten) und sie können sicher ein Haus ohne Einladung betreten (hat ja auch was mit der Seele zu tun).

    Ich denke es gibt etwas Vampirartiges, aber wir würden sie nie finden, denn wenn es sie gibt leben sie seit Jahrhunderten oder Jahrtausenden. Es gibt in fast jeder Kultur Vampire, weshalb ich es für wahrscheinlich halte, dass es ein derartiges Wesen gibt.
     
  7. Dwynwen

    Dwynwen Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Wien
    Ja es gibt Vampire!
    Allerdings nicht solche die ewig Leben und tagsüber in Särgen rumhängen!
    Es ist mehr so eine Art Blutfetischismus. Indem man Blut trinkt, nimmt man Symbolisch auch einen Teil des lebens des anderen auf, diese Leute leben nicht länger und kürzer als alle anderen und ernähren sich auch nciht ausschließlich von Blut.
    Das Bluttrinken ist etwas sehr intimes was mit Sex Leidenschaft und Hingebung zu tun hat, der Vampir wird sozusagen eins mit seinem Opfer und verschmilzt mit ihm im Blut.

    Ich würde es nicht als Unsinn abtun, nur weil man sich nicht mit der Materie beschäftigt hat.
    Und ich finde auch, das es sehr wohl hier her gehört, den für einen Vampir ist das was er tut auch eine Art Religion!

    Liebe Grüße
    Dwyny
     
  8. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo

    Eben ist mir ein Text über den Weg gelaufen, der mich an meine Kritik über die Diskussion des Themas "Vampire" erinnert hat. Wenn man Vampire unter dem Gesichtspunkt diskutiert, wie es aus dem Text hervorgeht, den ich unter Punkt 1 zusammengefasst habe, dann ist eine Diskussion natürlich berechtigt.

    Wenn die Diskussion allerdings unter dem Gesichtspunkt, die ich unter Punkt 2 zusammengefasst habe, geführt wird, was ja hier im Forum auch gemacht wurde, dann kann ich das nur als Kinderkram oder Ausgeburt kranker Hirne bezeichnen.

    Nebenbei gesagt, glaube ich nicht, dass es möglich ist, jemand anderem gegen seinem Willen die Energie zu rauben. Fühlt man sich in der Gegenwart anderer unwohl, so hängt das meiner Meinung nach damit zusammen, dass man verkrampft und nicht richtig atmet, was dazu führt, dass dem Körper zu wenig Sauerstoff zugeführt wird, welches mit Unbehagen einhergeht.

    1. Manche Menschen haben viel Prana (Lebensenergie) - das sieht man ihnen an, sie strahlen etwas aus, in ihrer Gegenwart ist man gerne und fühlt sich irgendwie gut. Andere Menschen haben ein sehr unruhiges Prana. Wenn man mit ihnen zusammen ist, wird man selbst nervös.

    Andere haben ein deprimiertes Prana. Wenn man mit ihnen eine Weile zusammen ist, dann geht es ihnen sehr gut und einem selbst weniger gut - das sind die sogenannten Vampire. Es gibt ja keine echten physischen Vampire, auch in Transsilvanien nicht, wo diese Geschichten herkommen. Es ist einfach ein Ausdruck dafür, dass jemand einem anderen Energie, Lebenskraft, aussaugt.

    Als Yogis brauchen wir trotzdem nicht geizig zu sein mit unserer Energie, denn wir kennen viele Möglichkeiten, Energien zu sammeln, unser Prana wieder aufzuladen – mit Yogaübungen, mit Atemübungen, durch die Meditation, usw.

    Also wir können ruhig anderen Menschen auch ein bisschen von unserer Energie abgeben. Und wir können uns als Kanal Gottes oder der kosmischen Energie fühlen. Wir wissen, wir brauchen uns nur zu öffnen, uns zu verbinden, dann fließt unendliche kosmische Energie durch uns hindurch, so dass wir uns immer wieder aufladen können. Und wir stellen uns nicht vor, dass wir uns abkapseln.

    2. Ja es gibt Vampire!
    Allerdings nicht solche die ewig Leben und tagsüber in Särgen rumhängen!
    Es ist mehr so eine Art Blutfetischismus. Indem man Blut trinkt, nimmt man Symbolisch auch einen Teil des lebens des anderen auf, diese Leute leben nicht länger und kürzer als alle anderen und ernähren sich auch nciht ausschließlich von Blut.
    Das Bluttrinken ist etwas sehr intimes was mit Sex Leidenschaft und Hingebung zu tun hat, der Vampir wird sozusagen eins mit seinem Opfer und verschmilzt mit ihm im Blut.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  9. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    danke erstmal für die vielen Antworten.


    @Lotus: Ich habe den Beitrag hierhin gesetzt, weil Vampire eine sehr beliebte Geschichte der Kirchen sind und viele kirchliche Symbole in den Vampirlegenden vorkommen.

    @all: Sicher, ich weiß, dass es die Blutgräfin gab, dass es Blutfetischisten gab (sie war wahrscheinlich auch einer) und dass Energievampire eine "ganz andere Art" sind.
    Was ich mit meiner Frage herausfinden wollte, was ob es Vampire in menschenähnlicher Form gibt, ob also die Vampirlegenden wahr sind und nicht nur symbolisch zu verstehen.
    Wer sagt denn,d ass Vampire auf dieser Ebene existieren müssen? Es gibt doch noch andere, die sie sich aussuchen könnten. Dann wäre es allerdings schwer, das menschliche Blut in Besitz zu nehmen. Gibt es vielleicht noch eine weitere Spielart zu den inzwischen bekannten Energievampiren?

    Grüße Kiah
     
  10. Glaubensbruder

    Glaubensbruder Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Im Revier - NRW
    Werbung:
    Klar, oder es gibt Vampire auf anderen Planeten oder in anderen Universen. :alien:
    Das ist mein :jump3:BLUTIGER:jump3: Ernst.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen