1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

geträumt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von lernende, 4. Mai 2007.

  1. lernende

    lernende Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    guten abend!

    Brauche wieder mal eure Hilfe!

    Möchte euch deshalb meinen Traum von letzter Nacht schildern.
    Leider weis ich ihn nur mehr Bruchhaft.
    Also hab geträumt ich, mit meiner Familie und meinen Kindern habe gemeinsam mit meiner Freundin und ihrer Familie in einer Art Wohnung gelebt(diese hat mir nach äusserlichen Betrachten aber mehr wie eine Garage ausgeschaut.
    Und die Tür war auch ganz eigenartig. Als ich sie öffnen wollte, sah ich keinen Türknopf darauf.
    Nach genauerem Betrachten sah ich, daß die Tür falsch herum eingehänkt war und ich mir noch dachte, komisch wie soll die Tür denn nun halten.
    Und dachte ich mir im Traum, hey dass muss ich mir merken, wenn ich am morgen aufwache, muss ich mich daran erinnern, da mir diese Tür irgendwas zu sagen hat.
    Mehr weiss ich leider nicht mehr

    Hoffe jemand kann damit was anfangen und hoffe auf Antworten.

    Vielen Dank lernende
     
  2. Entity³³

    Entity³³ Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Wien
    Hallo Lernende!

    Leider hast du nichts zu deinem Gefühl während des Träumens gesagt.

    Türen sind oft der Zugang zu Gefühlen, Wissen oder aber auch Ausgänge, die einen neuen Abschnitt ankündigen.
    Allerdings bedeuten sie auch manchmal eine Art Abgrenzung.
    Da sie allerdings verkehrt rum hängt und kein Türknopf vorhanden ist, könnte es sein, dass du dazu noch keinen Zugang hast oder sie dich darauf aufmerksam machen soll, dass da etwas verkehrt rum abläuft im Bezug auf Abgrenzung. Das beisammenwohnen, bedeutet ja sich nahe zu sein.

    Zur garagenartigen Wohnung fällt mir so spontan ein, dass viele in Garagen ihre Sachen "ab"lagern. Was verbindest du damit?

    Wie deine Beziehung zu den beteiligten Menschen ist, was du zb. für Eigenschaften mit ihnen verbindest, kann dir vielleicht Aufschluss darüber geben.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Träumende selbst am ehesten den Zugang zu dem Sinn hinter den Träumen hat. Vielleicht wäre ein Traumtagebuch für dich hilfreich, in das du gleich nach dem munterwerden alles reinschreibst. Dann kommst du bei wiederholtem Durchlesen vielleicht dahinter.

    Liebe Grüße und aufschlussreiche Träume

    Bittersweet
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen