1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

In der Kindheit immer den einen Traum gehabt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von alys, 25. Juni 2011.

  1. alys

    alys Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    101
    Werbung:
    Hallo :D
    Ich würde hier gern einmal meinen extrem komischen Traum schildern.

    In meiner Kindheit hatte ich immer einen ähnlichen Traum.

    Ich saß zu Hause mit meiner Familie im Wohnzimmer.
    Es war schon spät und ich guckte einmal kurz aus dem Fenster und sah einen Mann in unserem Garten, der ins Haus spähte.
    Ich erzählte es meinen Eltern davon und sie sagten zu mir, ich solle die Tür im Flur abschließen.

    Als ich also in den Flur ging um die Tür zu schließen, hörte ich den Mann von draußen ins den Hausflur stürmen. Ich steckte den Schlüssel ins Schloss,hatte keine Angst ,aber meine Hände zitterten und ich drehte den Schlüssel in die falsche Richtung.

    Als ich überprüfen wollte ,ob die Tür nun abgeschlossen war, öffnete ich sie und sah die Hand des Mannes vom Garten.
    Ich schloss schnell die Tür wieder und drehte den Schlüssel hin und her. Ich sah zu meinen Eltern und diese waren total panisch, schon fast erstarrt.
    Nur ich kannte den Mann nicht, hatte auch keine Angst, spührte noch nicht einmal die Gefahr.

    Ich ging einfach nur dem Wunsch meiner Eltern nach, die Tür zu schließen. Nur ließ sich die Tür nicht schließen und der Mann steckte seinen Kopf durch die Tür.

    An der Stelle endete der Traum und ich weiß nicht deshlab nicht, wie es ausgeht.
    Ich habe keine Ahnung ,was der Traum bedeutet und wieso ich ihn immer wieder hatte.

    Aus diesem Grund habe ich immer den Zwang, Türen abzuschließen. Solange ich das nicht getan habe, kann ich nicht sitzen. Sogar tagsüber.
    Nachts gucke ich jedes Mal,wenn ich an eine Tür vorbeikomme ( wir haben zwei Türen , die nach Draußen führen), ob sie abgeschlossen ist.

    Ich hoffe, dass jemand etwas damit anfangen kann.

    lg alys
     
  2. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    schlüssel abschließen, ......sich beschützt fühlen wenn abgeschlossen ist......niemand kann herein, der nicht herein soll....

    schutzhandlung abschließen.......
     
  3. Starseed

    Starseed Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2011
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Überall und Nirgendwo
    Hm...ich würde dem Mann im Traum eigentlich mehr Beachtung schenken als dem Schüssel.
    Wichtig finde ich auch, dass du keine Angst hattest, deine Eltern aber schon.
    Mein erster Gedanke bei deinem Traum war, da gibt es etwas wovon deine Eltern vielleicht nicht wollten, dass du es erfährst, weil es in ihren Augen Gefahr bedeutet.
    Das Haus kann auch für das Unterbewusstsein stehen, deine Eltern vielleicht für die Normen und Werte der Geselschaft, der Mann für das Unbekannte/das Übernatürliche.
     
  4. alys

    alys Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    101
    Naja,ich weiß nicht,ob meine Eltern Geheimnisse haben. Bei Geheimnissen sollte das ja auch so sein ^^

    Gefahr?Ich wüsste echt mich was für eine^^

    Der Traum irritiert mich total.Vor allem der Zwang,die Türen abzuschließen.

    Danke für die schnellen Antworten :D
     
  5. alys

    alys Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    101
    Naja,ich weiß nicht,ob meine Eltern Geheimnisse haben. Bei Geheimnissen sollte das ja auch so sein ^^

    Gefahr?Ich wüsste echt nicht was für eine^^

    Der Traum irritiert mich total.Vor allem der Zwang,die Türen abzuschließen.Ich fühle mich auch nicht allein oder schutzlos.

    Danke für die schnellen Antworten :D
     
  6. Starseed

    Starseed Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2011
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Überall und Nirgendwo
    Werbung:
    Der Zwang ist denke ich das Resultat einer Konditionierung, die du durch den immer wieder kehrenden Traum erfahren hast.
    Der Traum muss auch nicht zwingend etwas mit deiner Familie zu tun haben, ist nur eine Möglichkeit, die ich oben genannt hab.
    Deine Eltern könnten auch für dein Bewusstsein stehen, der Mann für dein Unterbewusstsein und du stehst dazwischen.
    Das öffnen der Tür könnte symbolisch dann auch dafür stehen, dass du das Unterbewusste in dein Leben lässt.
    Vielleicht stehen deine Eltern auch für die Gesellschaft, der Mann für etwas, das die Gesellschaft als 'unnormal' bezeichen würde und daher ablehnt, weshalb deine Eltern im Traum panisch werden.
    Aber der Mann ist vielleicht ein Zeichen dafür, dass du anders bist, eben nicht wie die sogenannte Norm.
    Gibt viele Möglichkeiten was genau der Traum bedeuten könnte.
    Hör einfach in dich rein und versuch rauszufinden, womit du die einzelnen Elemente im Traum assoziieren würdest.
    Wie du den Zwang wieder los werden kannst, ist wieder eine andre Frage.
    Ich hab' auch sehr lange den zwanghaften Drang gehabt immer meine Schranktüre zu verschließen, weil ich Angst hatte, dass sich jemand drin verstecken könnte. Irgendwann hab' ich mich dann einfach gezwungen nicht mehr abzuschließen, nachdem ich reingesehen hatte und dem Drang nicht nachzugeben. Ein Versuch ist es wert.
    Haustüren natürlich ausgenommen. Da ists normal sie abzuschließen.
     
  7. alys

    alys Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    101
    Ich höre nie in mein Inneres^^
    Habe es nur einmal gemacht und tue es nie wieder.
    Aber ich kann versuchen,mich gegen den Zwang zu wehren.
     
  8. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo alys

    Ein Kindertraum der nie vergessen wurde, hat meist eine große Bedeutung im Leben des Träumenden.

    Da dieser Traum heute in ähnlicher Form wieder kommt, würde es Sinn machen darüber nachzudenken, wer in deinem Leben immer wieder deine persönlichen Grenzen verletzt.

    Als Kind konntest du dich dagegen nicht wehren, sehr wohl ist es dir aber als Erwachsener möglich.

    Es könnte sich um deine Eltern handeln, die sich eventuell wie früher in dein Leben einmischen.

    Wenn dir bewusst geworden ist, um wen es geht, bist du ziemlich schnell deine Probleme los, denn dann kannst du dich von den belastenden Situationen distanzieren.

    Liebe Grüße catwomen
     
  9. alys

    alys Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    101
    Das meine Eltern sich einmischen kann gut sein,aber ich wehre mich lautstark dagegen.

    Es gibt jemanden,der meine Seele und mein Herz aus dem Käfig geholt hat,was bei mir tabu ist.Aber die habe ich auch schon wieder eingefangen :/

    Das beunruhigende hier ist echt,dass ich weiß,dass das etwas zu bedeuten hat,das sehr wichtig ist,fast eine Warnung,ich aber nicht weiß,was der Traum für eine Bedeutung hat.

    Das macht mich ganz kirre!

    Gibt es allgemeine Traumsymbole,die man einfach auswerten könnte? Ich kenne mich da leider nicht so aus^^

    Lg
    Alys
     
  10. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werbung:
    aber ich wehre mich lautstark dagegen.

    -------------------------------------------------

    Hier liegt dein Problem.
    Es hilft fast nie sich lautstark zu wehren, was du sicher auch schon wahr genommen hast.
    Der feste Wille, sprich der Gedanke, ich lasse los, bewirkt, dass du frei wirst, das geht ganz ohne Anstrengung.
    Ruhig bleiben und nur den einen Satz denken, bewirkt deine innere Freiheit, denn darum geht es.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen