1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schau, genau das habe ich doch geträumt - erinnerst du dich?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von naninia, 1. Februar 2012.

  1. naninia

    naninia Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    191
    Werbung:
    so meine lieben - wieder habe ich träume im gepäck und würde euch um eure meinung bitten :)

    1. traumsequenz
    bin in einem gebäude und vor mir ist eine tür - mein mann meint, dahinter sei nichts. ich öffne und es führt eine treppe hinunter in einen raum, der erleuchtet ist, dunkler holzboden. ich drehe mich um zu meinem mann und sage: schau, das habe ich doch geträumt - erinnerst du dich, dass ich dir das erzählt habe? genauso war es doch auch in meinem traum.

    2. traumsequenz
    wir sind in einer wohnung eines ehemaligen nachbarn. hinten in der wohnung ist noch eine tür. ich gehe hin und öffne diese - eigentlich wäre hinter der tür nichts zu erwarten gewesen, aber ich öffne die tür in der vorahnung, dass dahinter -wider erwarten - ein ausgebauter raum ist, so wie ich ihn früher geträumt habe (das denke ich so im traum) - er ist etwas anders, aber gemessen an dem zu erwartenden ist er eine 1:1-entsprechung meines angeblichen? vorigen traums.
    ich drehe mich wieder um zu meinem mann und sage: schau, das habe ich doch geträumt - erinnerst du dich, dass ich dir das erzählt habe? genauso war es doch auch in meinem traum.

    zu erwähnen ist, dass ich in beiden traumsequenzen mich an einen traum erinnere, den ich aber "real" nie geträumt habe...schwer zu erklären, hoffentlich ist´s trotzdem verständlich :)

    3. traumsequenz:
    ich fahre, neben mir im auto mein mann, hinten unsere tochter. mein schwager fährt vorbei, ich winke aus dem fenster, aber er sieht uns nicht (er scheint unterwegs zu uns, sieht uns aber nicht auf der gegenfahrbahn, mein mann oder ich (?) sagt: nun muss er eben auf uns warten, bis wir wieder kommen).
    wir setzen unsere fahrt fort, ich muss links abbiegen, aber da bleibt mein auto stehen(?) - ich weiß nicht mehr genau was war, aber auf einmal ist es kein auto mehr, sondern nur autositze, die im schnee auf der kreuzung liegen. ich befestige die sitze aneinander (mein mann sitzt auf seinem sitz, meine tochter auf ihrem, ich füge also nur die sitze zusammen und starte erneut einen anlauf, aber wieder schlägt es fehl, ich frage meinen mann, ob er fahren will, aber er nickt nur und sagt: "nein, versuche es selber noch einmal"..dann bricht der traum ab.

    die ersten 2 traumsequenzen sind faktisch ident, hängen die irgendwie mit der 3. zusammen?

    bitte um ein paar feedbacks.
    :danke:
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Naninia,

    Du wirst es nicht glauben, aber in der ersten Sequenz geht es um das Traumdeuten. Du steigst in Dein Unterbewußtsein hinab in dem alles erleuchtet ist (geklärt), nur der Untergrund bleibt im Dunkel. Dazu paßt dann auch der Dialog mit Deinem Mann, mit dem Du im Grunde mit Dir selbst sprichst.

    Solche Erfahrungen habe ich auch schon gemacht, nur erklärt mir dabei eine Stimme aus dem Hintergrund, was sich hinter einem zentralen und wichtigen Traumsymbol verbirgt. Es erinnert mich immer an einen Souffleur im Theater. Anfangs war ich da selbst auch verblüfft, inzwischen finde ich das aber sehr nützlich und witzig. :D

    So macht dann auch die zweite Sequenz ihren Sinn, denn da wird diese Suche mit dem Seelenhaus nochmals näher ausgestaltet. Darin liegt dann auch der Grund für den Bezug zum ersten Traum (1. Sequenz). Diese Art einer Wiederholung in einem veränderten Szenario ist eine häufige Traumsituation, denn damit wird die Suche nach dem Verständnis zu einer Situation deutlich.

    Die von Dir vermeintlichen dritten Sequenz ist ein eigenständiger Traum und hat nichts mit dem vorausgegangenen Traum (1. u. 2. Sequenz) zu tun. Da geht es um eine Alltagssituation, in der etwas verpaßt wurde, das dann zu Komplikationen führte (die Kreuzung). Es wurde Dein Improvisationsvermögen gefordert, mit der Du hoffst die Sache wieder in Bewegung zu bringen.

    Merlin :zauberer2
     
  3. naninia

    naninia Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    191
    lieber merlin,
    natürlich glaube ich dir :)
    und bei dieser gelegenheit bitte ich dich, mir deinen souffleur zu leihen :D

    :danke: für deine mühe und zeit :umarmen:
    deinen ansatz finde ich sehr interessant und kann ihm schon einiges abgewinnen.
    wahrscheinlich ist´s nicht mehr maßgeblich, aber ich habe vergessen zu erwähnen, dass das "aus-/angebaute" zimmer des nachbarn im obergeschoß war, es war also eine art ausgebauter dachboden.
    ich finde es auch interessant, zuerst der (beleuchtete) keller (1.sequenz) und nun (2.sequenz) das gegenteil, nämlich das dachgeschoß, das durch die fenster auch total hell war.
    vielleicht geht mir ja auch ein licht auf :D
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Die ersten zwei Träume zeigen mir,das du auf der suche nach deinen Ich bist,du suchst und findest doch nicht,was du schon einmal innerlich hattest,was dich erfüllt hat..Vielleicht hast du dir auch schon mal die Frage gestellt hast..War das jetzt alles? Dein dritter Traum,zeigt dein Weg..du bist eigentlich zufrieden,wenn da nicht immer wieder jemand da wäre,der dir versucht zu sagen,wie und was du tun solltest,was für dich gut ist,das weist du selbst..Und genau das,sagen deine Träume ..Du wirst dein Leben so gestalten wie du es wünscht,trotz alle andere Meinungen und oder Einwände,du selbst mit deinen Willen wirst einiges verändern..:umarmen:
     
  5. snogot

    snogot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    sieht mir wie ein traum deja vu erlebnis aus.
    ob das dann wirklich so ist sei dahingestellt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen