1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Frage zu Transiten (nach Lesen von Forrest)

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Gnothiseauton, 3. Dezember 2019.

  1. Gnothiseauton

    Gnothiseauton Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2019
    Beiträge:
    43
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    als stiller Leser traue ich mich mal an eine Frage:

    Hier im Forum las ich oft, dass nur die Planeten als Transite wirken, die in der Radix eine starke Stellung haben. Bei Forrest las ich, dass er dies zwar bestätigt, aber gerade Planeten mit schwacher Stellung zwar nicht so viel Einfluss auf die Entwicklung haben, aber der emotionale Einfluss um so stärker sei, weil der Mensch ja mit ungewohnten Kräften zu tun hat.

    - Wie ist eure Erfahrung? Wirken nur stark gestellte Planeten oder können eben nach Forrest gerade die schwach gestellten starken emotionalen Einfluss haben?

    - Nach Forrest spielen vor allem Trigon, Sextile, Quadrat und Opposition gleichermaßen eine Rolle. Ich beobachte Transite nun schon ein Jahr und muss feststellen, dass Konjunktionen (nicht immer) am deutlichsten zu spüren sind und danach mit viel Abstand erst die genannten vier kommen. Ist eure Erfahrunng ähnlich?

    - Der Mond ist ja so schnell und Pluto und andere ferne sind so langsam. Gibt es hier Leser, die deshalb Mond und die "neuen" Planeten völlig vorlassen beim Lesen von Transiten? Damit meine ich nicht, ob klassische Astrologen die neuen weglassen. Das ist ja klar. Sondern ob diese weggelassen werden, owbohl sie in der Radix Beachtung finden?

    Ich freue mich über jede Erfahrung. Danke!!
     
  2. Gnothiseauton

    Gnothiseauton Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2019
    Beiträge:
    43
    Leider kann ich nicht editieren...mir ist eine vierte Frage eingefallen, eigentlich eine Ergänzung zur zweiten:

    Man könnte Transite ja auch nur beobachten, in welche Häuser sie gerade eintreten und welche sie langsam verlassen. Ist das eine Betrachtungsweise, zu der hier manche etwas sagen können?
     
  3. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    5.285
    ich kenne den Autor nicht, was bezeichnet er denn als "schwach gestellt"?
    kannst vielleicht ein-zwei Beispiele bringen? oder noch besser: was siehst du in deiner Radix
    als schwach gestellt, jedoch mit starkem emotionalen Einfluss an, welche Planeten?
    Damit es konkreter wird, sonst redet man von allgemein und tendenziell,
    was nicht zielführend ist.
     
    Gnothiseauton gefällt das.
  4. Gnothiseauton

    Gnothiseauton Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2019
    Beiträge:
    43
    Steven Forrest?

    Es gibt ja Planeten die durch Herrscher und Stellung prominenter in der eigenen Radix sind als andere. Ich denke, das ist damit gemeint?
     
  5. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    5.285
    Jetzt bräuchte man nur ein dich interessiertes Beispiel von einem oder zwei weniger prominenten Planeten.
    Um es möglichst konkret zu besprechen. Oder auch die Beispiele, die Forrest bringt. Mir egal.

    :)
     
    Gnothiseauton gefällt das.
  6. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    17.585
    Werbung:

    Hallo Gnothiseauton mit einem Willkommen an dich :)

    für mich klingen deine Beschreibungen nach einem Interpretations-Missverständnis von dem was du gelesen hast. Forrest selbst macht als Astrologe und BuchAutor -den ich zwar nicht kenne - aber doch auch einen guten sympathischen Eindruck und scheint sich auch der Astrologie sehr verpflichtet zu fühlen zusammen auch mit seiner Ehefrau. Hat auch ein Buch über Transite geschrieben.

    https://www.astro.com/astrowiki/de/Steven_Forrest

    Das ist dann aber immer schwer zu beurteilen - wenn man Aussagen von Lesern liest und den Autor und seine Werke selbst nicht kennt.

    Planeten sind die Herrscher von Zeichen und Häusern, von denen die Häuser angeschnitten werden.

    Eigentlich ist kein Planet prominenter als der andere - da alle im Gesamtbild des Horoskopes zusammenwirken und alles mit Mond Sonne Merkur anfängt und der Rest sich darauf aufbaut- Venus als Folge von Mond auf der weiblichen Prinzip Seite - und Mars als Folge der Sonne auf der männlichen Prinzip Seite.

    Ohne die persönlichen Planeten Mond, Sonne Merkur im Horoskop - können auch die als prominent bekannten Planeten Jupiter, Saturn, Pluto, Uranus, Neptun ja kein persönliches Erleben und Austausch erschaffen.

    .

    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2019
    Gnothiseauton gefällt das.
  7. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    17.585
    Mond bis Mars gelten bei den Transiten als Schnelläufer, die immer nur für kurze Zeit Aspekte bilden und in der Stundenastrologie auf eine Frage hin mehr Bedeutung haben als im Geburtshoroskop als Transit. Aber hinzukommend zu den Transiten der Langläufer- dann so etwas wie eine Kick-Starter Funktion haben können, die dann in dem Moment den Durchbruch bringt, von dem dem. was die Langläufer schon in Gang gebracht und vorbereitet haben.

    Tiefgreifender und transformierender wirken immer die Planeten, die einem dann auch Zeit lassen, für die eigene Veränderung - eben von Jupiter bis Neptun.

    Und da sind alle Aspekte, die sie bilden von Bedeutung-- besonders wenn es dann grad-genau wird. Die Trigone und Sextile - als harmonisch unterstützend geltend - werden dann natürlich anders empfunden als die herausfordernden wie Quadrate, Oppositionen und eben auch die Konjunktionen, die je nach Planetenbeteiligung am intensivsten sein können.

    Es ist dabei aber auch immer zu berücksichtigen, welchen Geburtsaspekt ein Transit dann mit auslöst und aktiviert - da kann dann schon mal ein Trigon im Transit- das eine Opposition oder ein Quadrat mitauslöst - oder ein T-Quadrat dann im positiv Erleben schon mal etwas untergeht. Man das Gefühl hat - da war gar nix Positives und irgendwie enttäuscht ist - z.B. von einem Jupiter Transit.

    .
     
    Gnothiseauton gefällt das.
  8. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    5.285
    @Gnothiseauton

    wenn du nur einen einzigen "wenig prominenten" Planet dir näher betrachtest, mit all der Information,
    die lebensgeschichtlich dahinter gespeichert ist (am besten aus der eigenen Radix, weil du da der Inhalte
    sicher sein kannst) lernst du viel mehr, als wenn du 10 weitere Bücher liest und dich an irgendeinem Autor orientierst
     
    Gnothiseauton gefällt das.
  9. Gnothiseauton

    Gnothiseauton Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2019
    Beiträge:
    43
    Vielen lieben Dank für eure Antworten. Jetzt sehe ich klarer!

    Gibt es bei astro.com oder einem anderen kostenfreien Anbieter eigentlich die Möglichkeit zu sehen, ab wann Transite geringe Gradzahlen annehmen und wann sie diese verlassen? Ich mache das bei astro.com immer, in dem ich mit Vergangenheits- und Zukunftsdaten hin und her springe. Das ist umständlich. Gibt es da eine andere Lösung?
     
    Red Eireen gefällt das.
  10. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    17.585
    Werbung:
    Ja - es gibt bei Astro-com die Ephemeriden - die Transite und laufenden Planetenstände - auch zum kostenlosen downloaden

    https://www.astro.com/swisseph/ae/2000/ae_2019.pdf
    https://www.astro.com/swisseph/ae/2000/ae_2020.pdf
     
    Gnothiseauton gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden