1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Flucht in die "ESOTERIK"

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Juppi, 18. Dezember 2003.

  1. Juppi

    Juppi Guest

    Werbung:
    Ich stelle mal zur Diskussion :

    Weit über die Hälfte der Forumsbenutzer "esoterikt" am eigentlichen Leben vorbei. Flucht in eine irreale Welt ?
    Träumt ihr eigentlich noch oder lebt ihr schon ?

    Juppi

    :D
     
  2. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien
    Das ist interessant Juppi - das ist nämlich ungefähr das, was ich mir von der Esoterik erwartet hätte oder noch erwarte. Doch ich find keine Niesche, wo ich mich gut genug verstecken könnt......


    Liebe Grüße
    Mandy
     
  3. Juppi

    Juppi Guest

    Schöne Antwort Mandy, danke.

    aL Juppi :tongue:
     
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien

    Hallo Juppi,

    das kommt ein bissl sarkastisch rüber :confused:
    Dabei hab ich das ausnahmsweise wirklich fast ernst gemeint.

    "Leben" kann man fast nur, wenn man die Esoterik ausser Acht läßt - sobald man mit den Schmus anfängt hört man auf zu leben und denkt vielzuviel. Und wird auch noch süchtig drauf.
    Also denkt man und denkt man und denkt man - dies und das und über die Theorie und über die nächste - die ganze Latte durch - bis man draufkommt, dass man einfach nur "leben" sollte. Weil viel was anderes bleibt uns ja eh nicht übrig - wo wir schon mal da sind. Und was passiert wenn wir den Abgang machen, dass werden wir erfahren, wenn es soweit ist - ich laß mich mal überraschen.

    Esoterik ist schon was Nettes, nur ich nehm sie nicht wirklich ernst. Is aber ein Naturell von mir - ich nehm nämlich gar nix übermäßg ernst - net mal mich selber.

    Liebe Grüße
    Mandy
     
  5. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo Juppi,

    Da ich in diesem Forum viele kennengelernt habe, von denen ich den Eindruck habe, dass sie auch das leben, wovon sie sprechen, wundere ich mich etwas ueber Deine Fragestellung.

    Ich wuesste Foren, wo sie gut gepasst haette :D

    Ich selbst mag den Begriff "Esoterik" nicht so, weil er nicht vollstaendig das ausdrueckt, was ich wuenschte das er ausdruecken koennte, da Esoterik ist ein polarer Begriff zu "Exoterik" ist und ich eher ein ganzheitlich zu bezeichnendes Bild von der Welt habe.

    Ich trenne Realitaet nicht von Traum, auch nicht das Oben vom Unten, auch wenn ich dank der Einbettung in der polaren Dimension eine Unterscheidung machen kann.
    Mein Sein, mein Erleben und meine Erfahrung sindunmittelbar mit dem verknuepft, was allgemein als "Realitaet" bezeichnet wird. Ich kann "es" nicht ablegen wie ein Kleidungsstueck.

    Wie schaut es den mit Dir aus?
    Was ist fuer Dich "Esoterik" und was erwartest Du Dir davon?
    Wieso trennst Du "Esoterik" vom Alltag?


    lg
    Chris
     
  6. Juppi

    Juppi Guest

    Werbung:
    Hallo Mandy,

    also jetzt überraschst Du mich wirklich mit Deiner Einstellung. Gerade Dich habe ich mit einbezogen, vielleicht habe ich deswegen Deine Antwort ebenfalls als Ironie empfunden. Tut mir echt leid.( Ein Gutes hat es ja, jetzt haben wir, glaube ich, zum erstenmal kommuniziert.)

    aL Juppi :)
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien
    "grins" Juppi - ich bin halt immer wieder für eine Überraschung gut.
    Aber ein bissl ironisch war meine Antwort eh - i kann nämlich gar net anders.


    Liebe Grüße
    Mandy
     
  8. Juppi

    Juppi Guest

    Hallo Chris,

    also erstens, ich trenne Traum und Realität.
    Esoterik trenne ich keineswegs vom Alltag. Nur ich mache Esoterik nicht zum Alltag. Für mich ist Esoterik ein Mittel zu erkennen, wo komme ich her, was ist der Sinn des Lebens und wo gehe ich hin. Also ein Weg zum " Erkenne Dich selbst".
    Was ich nicht mache ist, bei jedem Vorhaben meinen Lieblingsengel um Rat fragen oder erst in den Ephemeriden nachschauen, wie die Sterne stehen. Und zum Schluß bin ich überzeugt, daß alles, was z.Z. auf dem Esoterikmarkt den Leuten das Geld aus der Tasche zieht, mit Esoterik nichts zu tun hat.Sag' mir bitte, was soll ich von "channeln", Kontakte mit Toten oder Seelenverwandtschaft mit Delphinen und Walen anfangen?
    Bekomme ich von irgendjemandem etwas geschenkt oder muß ich nicht alle Erfahrungen selbst machen ?

    aL Juppi ;)
     
  9. sam°

    sam° Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    500
  10. Juppi

    Juppi Guest

    Werbung:
    Danke Sam°,

    Du sprichst mir aus der Seele.

    lG Juppi :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen