1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Findet er wieder zu mir?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Bells, 27. September 2008.

  1. Bells

    Bells Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Hallo,

    Ich bin gerade sehr unglücklich und verzweifelt. In den letzten zwei Tagen ist meine Beziehung von heute auf morgen ohne grosse Anzeichen zusammengebrochen..... :(
    Mein Freund (Seit Juni sind wir zusammen) ist beruflich gerade im Ausland für mehrere Monate (wir sind zusammengekommen und weg war er). Wir telefonieren jeden Tag, haben uns bis jetzt alle 4 Wochen für 1-2 Wochen gesehen. Er steht dort unter einem extremen Druck und Belastung, ist unglücklich dort.
    Innerhalb von nur 2 Wochen haben sich seine Gefühle mir gegenüber verändert. Von der totalen Verliebtheit ist nicht mehr viel da im MOment meint er, weiss aber selber nicht so recht, woran das liegt (bzw. denkt er dass es an den ganzen Umständen liegt, dass er so abstumpft). Ich war letzte Woche bei ihm, er meinte an manchen Tagen (wo er viel Stress hatte), war er nicht mal mehr in mich verliebt, an anderen Tagen (relaxteren) doch wieder. Er ist selber sehr unglücklich darüber, beteuert, dass ich ihm so viel bedeute und er mich nicht verlieren will und auch die Beziehung nicht aufgeben will...
    Wird er seine Gefühle für mich wieder finden...? Hat jemand Lust, für uns in die Sterne zu schauen?
    Ich wäre euch sehr dankbar, bin sehr verzweifelt.. Wann passiert das einem schon, dass sich der Parter innerhalb so kurzer Zeit (und ohne Anlass - kein Streit oder sowas) so verändert? Vor 3 Wochen hat er mich noch auf Händen getragen, mir eine wahnsinns Liebeserklärung gemacht und zwei Wochen später empfindet er das nicht mehr für mich? Bin verzweifelt.

    Möchte jemand für mich nachschauen? Danke..

    Ich: 20.09.1979, 07:16 in Steyr/OBerösterreich
    Er: 06.10.1973, ca. 09:30 in Grieskirchen/Oberösterreich
     
  2. Pholus

    Pholus Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Hallo Bells,

    hast du denn immer noch nichts begriffen.
    Du bemühst dich doch in diesem Forum schon das ganze Jahr über, um etwas mehr Klarheit in deiner Partnerschaftsproblematik zu erhalten. Geholfen bzw. Gut getan, scheint es dir jedenfalls nicht zu haben.
    Schaue mal, wie Hell und freudig du hier noch geantwortet hattest.

    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=1506586&postcount=97

    Und jetzt knapp 2 Monate später...Ratlosigkeit, Traurigkeit.
    Willst du dir denn nun schon wieder eine rosarote und sehr ambivalente Zukunft malen lassen, um dann nach wenigen Wochen vom Hoch ins grausige Tief zu fallen?

    So wie die Rückmeldungen zu deiner Thematik verlaufen, so verlaufen auch adäquat deine Beziehungen. - Darüber sollte es sich lohnen nachzudenken.

    LG
    Pholus
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.057
    Liebe Bells,

    du hast in deinem Horoskop eine starke Mond-Saturn Thematik, die jetzt durch den laufenden Saturn, der zur Zeit auf deinem Mond sitzt, aktiviert wird.
    Das ist eine Konstellation, bei der es nicht so ganz einfach ist, die Dinge in einem positiven Licht zu sehen. Mond-Saturn, das ist das Gefühlskorsett und es ist in dieser Phase ganz oft so, dass der Betreffende sich allein, unverstanden und einsam fühlt.
    Da diese Thematik ja auch in deinem Geburtshoroskop zu finden ist, scheint jetzt eine Zeitphase gekommen zu sein, in der du eine bestimmte Lebensthematik bearbeiten kannst.
    Ich denke, es geht bei der Mond-Saturn-Konstellation in erster Linie darum, eine gefühlsmäßige Unabhängigkeit zu entwickeln und zu erkennen, dass Lebenssicherheiten nicht über einen Partner oder irgendwo in der Außenwelt zu bekommen sind, sondern ganz allein in dir selbst entwickelt werden müssen.
    Letztlich geht es ja darum zu erkennen, dass andere Menschen nicht dazu da sind, uns glücklich zu machen. Solange man das noch glaubt, entstehen ungute Abhängigkeiten.
    Wie gesagt, jetzt ist die Zeit, dass diese Erkenntnisse in dein Bewußtsein treten können, wenn auch erstmal auf schmerzhafte Weise.

    lg
    Gabi
     
  4. Bells

    Bells Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    13
    @ Pholus,

    Es ist richtig, dass dieses Jahr für mich turbulent ist. Ich muss mich zwar nicht verteidigen, möchte es aber doch tun, weil du meine ganze Geschichte nicht kennst sondern nur die Beiträge hier.

    Ich hatte dieses Frühjahr eine enttäuschende Erfahrung gemacht. Daraufhin setzte ich mich mit mir selber auseinander, hörte auf zu suchen, beschäftigte mich mehr mit mir selbst. Ich hatte losgelassen, unbedingt einen Partner finden zu wollen.

    Und genau dann, als ich losgelassen hatte, trat von einem Moment auf den anderen dieser Mann in mein Leben. Ich suchte nicht, ich war nicht darauf vorbereitet sondern es passierte einfach so.
    Wir haben in dieser kurzen Zeit eine Menge miteinander erlebt und durchgemacht (von Krankheiten, Krankenhausaufenthalte, räumliche Distanz uvm - möchte nicht auf alles eingehen), dass wir doch sehr eng und vertraut miteinander geworden sind und natürlich schockiert es mich, wenn das von heute auf morgen ohne ersichtlichen Grund abreisst...
    Ich möchte hier auch keine rosarote Zukunft vorrausgesagt beommen, aber ich suche Hilfe, um diese Entwicklung einfach zu verstehen - denn das gelingt mir beim besten Willen nicht (da ja nichts vorgefallen ist) udn lässt mich verzweifeln. Ich möchte nur etwas verstehen - ich muss sowieso akzeptieren wie es nunmal kommt.


    @ Gabi:

    Vielen lieben Dank für deine Antwort. Es ist richtig, dass das ein Thema bei mir ist, das war schon immer so und ich arbeite schon lange daran - mal mehr und mal weniger erfolgreich. Zumindest bin ich so weit, dass ich weiss, dass ich die Dinge akzeptieren muss, wie sie nun mal kommen.
    Wie sieht sein Horoskop aus? Oder auch in Bezug auf mich? Er ist tatsächlich selber sehr zerrissen, gesteht die abgstumpften Gefühle (nicht nur in unserer Beziehung sondern generell in seinem Leben) ein und kämpft eigentlich um mich, will mich nicht verlieren udn wünscht sich, dass wir wieder zueinander finden.
    Lohnt es sich an der Beziehung zu arbeiten und uns Zeit zu geben, eventuell nächste Schritte bis zu seiner Rückkehr Ende des Jahres langsamer anzugehen und dann neu durchzustarten, wenn die räumliche Distanz überwunden ist?

    Danke sehr,
    Bells
     
  5. Pholus

    Pholus Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Hallo Bells,

    mein Beitrag an dir, wurde von mir nicht mit der Intention geschrieben, dich anzugreifen, sondern vielmehr um dir einen Hinweis zu geben...der ja nun dankend abgelehnt wurde. ;)

    Nee, verteidigen musst du nicht. Verteidigen tut man sich auch nur, wenn man sich angegriffen fühlt. Und gegen dieses Gefühl von dir, komme ich nicht an. Darum belasse ich es dabei.

    Alles Gute
    Pholus
     
  6. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Werbung:
    Ich war als Kind total in meine Eltern verliebt und fand sie beide hocherotisch, doch mir selber fehlte ihr einfühlsames Echo in Resonanz zu mir. Liegt das nun an dem Kind oder an den Eltern, denen der Blick für sich selber fehlt???

    Alle Beziehungsgeschichten beruhen auf der allerersten Beziehung zwischen gefühlsmässig nächster Bezugsperson bzw. Vater oder Mutter und Kind und das Muster wiederholt sich dann, weil wir dafür dann besonders empfänglich und damit bestens vertraut sind, obwohl es uns nicht gutgetan hat...

    Damit sind es also Konstellationen auf Erden im Personenverbund, die voll daneben anstatt absolut gelungen wirken, damit wir daraus lernen, es für uns selber geschickter zu wirken...

    Saturn bedeutet nicht nur Hemmung, Anstrengung und Bleischwere, sondern auch geistige Aufrichtung, Ausrichtung, Klarheit und Zielbewusstheit auf das Wesentliche. Und die Liebe eines jegliches Kindes ist immer grösser - unerheblich wie mißlungen und ungesund die Konstellation im zwischenmenschlichen Verbund wirkt und wie schwer es dadurch für alle Beteiligten wird...

    Mond kann Wärme wie jegliches Muttergestein binden und speichern, jedoch nicht aus sich selbst heraus wie die Sonne erzeugen.Obwohl niemand weiß, ob nicht auch im Innersten des Mondes so wie im Herzen des Mutterplaneten Feuer fliesst. Auf dem Mond wächst trotz viel Sonne nichts Erspriessliches und damit kommt er kahlen Landschaften oder Wüsten auf Erden gleich. Ebenso hält er uns nicht am Boden wie das Mond-ial, sondern wirkt abstossend anstatt anziehend aus der Nähe im Vergleich zur Ferne. Sowohl Saturn als auch Mond symbolisieren Dunkel, Schlaf und Nacht als auch Ruhe. Und letztlich weisen sowohl Saturn als auch Mond wieder auf das Mond-ial von seiner kalten Seite hin oder wenn wir gegenüber uns selbst die kalte Schulter zeigen und zwischenmenschlich abweisend wirken. Wenn eine Person Einsiedler-Krebs-Dasein für sich wählt, so ist jeglichem anderen Lebewesen diese Wahl prinzipiell auch möglich, womit es sich dessen bewusst auch anders entscheiden kann. Was jedoch nicht heißt, dass ihm deswegen der Einsiedler als Krebs weniger lieb ist, auch wenn die eigene Wahl zwischenmenschlich zugänglich anstatt verschlossen ausfällt...

    Alles ist in mir und jeglichem Lebewesen, sonst hätten wir kein Verständnis = Bewusstsein dafür. Deswegen können wir doch immer noch genau zwischen uns selbst und anderen unterscheiden und wissen, ob wir für alle Welt offen und zugänglich oder verschlossen und unzugänglich sind, weil wir weder auf noch hinter dem Mond oder Saturn leben.

    Wenn ich mir der Möglichkeit zur freien Wahl bzw. gesünderen Entscheidung unbewusst bin, helfen mir unangenehme oder ungesunde Situationen dabei, mir bewusst zu werden, was ich wirklich zwischenmenschlich als das Beste für mich empfinde, was doch angeblich Eltern für ihre Kinder wünschen.

    Doch wenn große Liebe im Spiel ist, ist es immer noch die gleiche Situation wie für uns als leibhaftige Kleinkinder - nur diesmal sehenden Auges oder ganz bewusst und ohne Selbstbetäubung. Wenn der Liebeskummer = Stress für uns als Kinder jedoch überwältigend ist, schalten wir ab und werden stumpf anstatt scharfsinnig oder feinfühlig, damit wir weiter existieren können. Damit gehen alle Lichter aus und wir sind nicht mehr zu Haus.

    Das kollektive Thema unserer Gesellschaft weltweit dominiert das individuelle Bewusstsein und damit als Spiegelbild das Horoskop. Wenn eins nichts von sich selber wissen und sich viel bedeuten will, fehlt es auch zwischenmenschlich an wirklichem Entgegenkommen und Zusammenhalt.

    Marmor, Stein, Eis, Glas, Knochen, Haar, Augen, Licht und Kinder-Herzen brechen...

    Auch jedes große Problem hat mal winzig angefangen und sich dann summiert.
     
  7. louve

    louve Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Liebe Bells,

    ich kann es sehr gut nachvollziehen wie es ist, wenn man etwas nicht versteht. Man muss es so oder so akzeptieren, aber man will zumindest die Gründe dafür wissen!

    Manche Dinge lassen sich aber einfach nicht erklären - sie passieren. Das heißt sicher nicht, dass man alles hinnehmen und nur passiv dem Leben entgegensehen muss. Nein. Aber dein Gegenüber hat offen gesagt, wie es in ihm aussieht.

    Vielleicht ist es leichter für dich, du versuchst dir weniger um das "Warum?" Gedanken zu machen und nutzt deine Energie besser, um das "Was?" also das "Was-dir-dein-Gegenüber-gesagt-hat" anzunehmen, zu respektieren und zu akzeptieren - welche Gründe er auch immer dafür gehabt hat (oder nicht gehabt hat)

    lg
    louve
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen