1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erinnern an Träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von SpoX, 7. April 2004.

  1. SpoX

    SpoX Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bärlin
    Werbung:
    Hallo allerseits!

    Nachdem mir in den letzten Wochen beim Kartenlegen (mit den "Karten der Kraft") zwei mal die Eidechse untergekommen ist (steht für die Traumwelt) - versuche ich dem ein Stück weit auf den Grund zu gehen.

    Ich weiß, dass ich träume, habe oft noch wage Erinnerungen, wenn der Wecker piept, aber nach ein paar Minuten sind die fast immer komplett ausgelöscht.

    Ich denke, dass ich mich mehr mit dem Inhalt der Träume auseinander setzten sollte. Nur brauche ich dazu ja ein paar Erinnerungen.

    In einem Buch habe ich mal gelesen, dass man sich nen Musikwecker auf die Zeit von 2-3 Uhr in der früh stellen soll, um seine Träume besser zu erinnern. Als arbeitender - und seinen Schlaf brauchender - Mensch scheint mir das keine gute Idee zu sein.

    Der zweite Grund sich meine Träume mal näher anzuschauen sind die Schlafschwierigkeiten, die ich oft habe. Nicht mehr bei Einschlafen, wie das früher der Fall war, sondern mitten in der Nacht.
    Ständiges herumwälzen. Halbwach werden, umdrehen, weiterschlafen.
    Mehrfach die Nacht schweißnaß aufwachen (bei Heizung auf aus und 0 Grad Außentemperatur).

    Was meint ihr dazu?

    SpoX
     
  2. schattensprung

    schattensprung Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    43
    Ort:
    *_-(°=°)-_*
    Hey SpoX!

    Ich werd' Dir nicht viel weiterhelfen können, aber ich wollte trotzdem mal was dazu schreiben :rolleyes:

    Ich versuche auch, mich an meine Träume zu erinnern, manchmal sind sie so einprägsam oder "bedeutend" (oder auch komplett bescheuert *lach*), daß ich mich problemlos an sie erinnern kann - jedoch im Laufe des Tages verblassen die Erinnerungen. Manchmal kann ich mich an gar nichts erinnern. Also habe ich mir Zettel und Stift neben mein Bett gelegt und meine Träume sofort nach dem Aufwachen aufgeschrieben - habe das mal irgendwo gelesen, daß man das machen soll, wenn man Schwierigkeiten mit dem Erinnern hat. Und es klappt, ich habe schon Nachts Sätze aufgeschrieben (weil ich zwischendurch kurz wach war), an die ich mich morgens nicht mehr erinnern konnte, manche sehr absurd...

    Einschlafschwierigkeiten habe ich kaum, dazu kann ich Dir leider nichts sagen ;-)

    Es gibt auch viele Hilfs-Themen zu Träumen generell, die haben mir auch schon weitergeholfen, aber richtige "Traumarbeit" und "Traumdeutung" muß ich noch lernen!

    Viel Glück!

    schattensprung
     
  3. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Also mir hat sehr geholfen, da ich mit dem Bewußtsein ... oder besser eher eine Art Gebet ins Bett bin ... ich kann mich an allem eine Träume erinnern und ich träume unverschlüsselt.

    Ich hab für mich die Erfahrung gemacht, daß Träume, die für mich wichtig sind, in meinem Gedächtnis bleiben, auch nach dem Aufwachen .... dann hab ich alle Zeit die aufzuschreiben. Beim Aufschreiben selber fallen mir dann schon bestimmte Dinge auf, die mir beim Deuten und Einsortieren des Traumes helfen. Auch hab ich die verschiedensten Arten von Träumen. Mal sind das Dinge die aufgearbeitet werden, mal sind das Träume die die momentane Situation beschreiben, mal sind es Träume die in die Zukunft blicken.

    Alles Liebe
    Romy
     
  4. Transformer

    Transformer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    22
    Ort:
    NRW, Deutschland
    Hallo,
    eigentlich ist es ganz einfach sich an Träume zu erinnern. Man sagt sich selbst vorm Einschlafen, dass man sich an seinen Traum erinnern möchte, dann klappt es eigentlich schon. Ist wie ein Befehl ans Unterbewußtsein. Nach ein paar Tagen funktioniert das auch ohne "Befehl". Sollte es zumindest.
     
  5. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo SpoX,

    legen Dir einen Stift und einen Notizblock ans Bett und beginne SOFORT mit dem Aufwachen, Notizen vom Traum zu machen; auch wenn Du noch schlaefrig bist, also nocht nicht ganz "da" bist.
    Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass Du den Traum "hinueberrettest".


    lg
    Chris
     
  6. SpoX

    SpoX Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bärlin
    Werbung:
    Danke für die Tipps...

    Gestern bin ich aufgewacht und konnte mich recht gut erinnern an das was sich so im Traum zugetragen hatte. Aber ich hab dann festgestellt, dass zum Aufschreiben ein ganzer Roman nötig gewesen währe... ;-)

    SpoX
     
  7. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Du kannst auch Stichworte nehmen, oder Zeichnen waere auch ne Moeglichkeit.


    lg
    Chris
     
  8. schattensprung

    schattensprung Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    43
    Ort:
    *_-(°=°)-_*
    Ich mache das auch immer stichwortartig, und wenn ich mir dann ein paar Stunden später diese Stichworte durchlese, kommt die Erinnerung wieder und ich kann es ausführlich aufschreiben :)

    schattensprung
     
  9. hippie

    hippie Guest

    Werbung:
    Das Aufschreiben von Träume und seien sie noch so vage erinnert ist immer hilfreich und steigert auch mit der Zeit die gesamte Erinnerungsfähigkeit. Gerade dieses Thema der Erinnerungen beschäftigt mich zur Zeit sehr. Bei Interesse besucht meine Homepage: www.erinnerungen.seidumal.de dort habe ich einiges zum Thema aufgeschrieben. Zur Zeit ist dort auch ein sog. Erinnerungswettbewerb. Machts gut
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen