1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entstehung der Menschheit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Fantasy Engel, 2. Juni 2004.

?

Wie entstand die Menschheit

  1. Wir entstanden von den Affen und haben uns entwickelt

    57 Stimme(n)
    59,4%
  2. Alien haben Menschen auf der Erde gebracht

    28 Stimme(n)
    29,2%
  3. Die Geschichte mit Eva und Adam, der Rippe

    11 Stimme(n)
    11,5%
  1. Werbung:
    Wir sollen von der Schule eine Umfrage machen sber ich will sie hier machen also
     
  2. Phoenix

    Phoenix Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Offline
    Ich denke das es noch eine Möglichkeit gibt, und zwar das die Menschen selber Aliens sind. Hab im Forum Religion eine ähnliche Frage gestellt, sind auch Interessante Meinungen eingegangen, kannst ja mal nachlesen.

    LG Phoenix
     
  3. geronimo

    geronimo Guest

    ... ich verstehe die Frage nicht wirklich ... die Frage ist doch lange beantwortet, oder ?
     
  4. Calendula

    Calendula Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    303
    du meinst wohl eher, welche Vorstellungen so mancher vom Beginn der Menschheit hat?

    da kann ich nur sagen:

    Am Anfang, an jenem Ort, zu allen Zeiten, über der Erde
    Und auf der Erde lag ein Nebel, und der große Manitouwar dort.

    Am Anfang, auf ewig, im All verloren, überall war der große Manitou.

    Er schuf das weite Land und den Himme,
    er schuf die Sonne, den Mond, die Sterne.
    Im Gleichmaß ließ er sie alle ziehen.

    Dann blies heftig der Wind, und es klarte auf, und das Wasser floß davon, weit und mit Macht.
    Und Gruppen von Inseln wuchsen und blieben bestehen.

    Und wieder sprach der große Manitou, ein Manitou der Manitous

    Zu den Lebewesen, den Sterblichen, den Seelen, zu einem jeden

    Und seit jener Zeit war er Manitou für die Menschen und ihr Großvater.....

    Er gab die Fische, er gab die Schildkröten
    Er gab die Tiere, er gab die Vögel

    Alle Lebewesen waren damals befreundet......

    Doch ganz heimlich kam ein böses Wesen, ein mächtiger Zauberer auf die Erde

    Und brachte mit sich das Laster, den Streit, das Elend
    Brachte schlechtes Wetter, brachte Krankheit, brachte Tod

    All dies geschah vor Zeiten auf der Erde, Jenseits der großen Flutwasser, ganz am Anfang

    Alle waren friedlich, vor langer Zeit, nach dem großen Wasser, dort in unserem Land



    (Dies ist der Schöpfungsmythos des Walum Olum)
     
  5. Traumbaum

    Traumbaum Guest

    Wir haben uns vor kurzem aus den Affen entwickelt. Übrigens sind diese Tiere auch ganz schön intelligent, also kein Grund, uns unserer Vorfahren und heutigen Verwandten zu schämen.
    Wenn wir uns schämen wollen, dann am ehesten wegen uns selbst. (Hier sind natürlich nicht die Erleuchteten dieses Forums angesprochen, sondern all jene, deren Instinkte uns das Leben vermiesen, sprich Verbrecher, Terroristen, Alphamännchen in irgendwelchen wirtschaftlichen und politischen Hierarchien, etc.)
    D.h. der Homo sapiens ist eigentlich mehr Affe als Mensch, was klar wird, wenn man sich die Zeitskala ansieht.
    Die Gattung Homo ist ja höchsten ein paar Millionen Jahre alt, wobei der Homo erectus vor einer Million Jahre im Vergleich zu uns nur schwer als menschenhaft durchgehen dürfte.
    Und die Zukunft wird in etwa ein paar Tausend Millionen Jahre lang sein. (Bis dass die Erde dann durch die Sonnenexplosion untergeht, aber wenn wir bis dahin Raumschiffe haben, was sehr anzunehmen ist, die uns auf andere Planetensystem bringen, können es auch ein paar Dutzend Milliarden Jahre sein, bis es dann keine Sterne und keine Energie mehr gibt.)
    D.h. auf der Skala vom Affen aufwärts, wenn man sie auf ein Jahr projiziert, haben wir jetzt gerade die erste Stunde nach Mitternacht. (Also das letzte Jahr waren die Affen und deren Vorfahren, und dieses Jahr sind die Menschen, und heutzutage ist die erste Stunde nach Mitternacht am ersten Januar.)
    Also kann man sagen, dass die Evolution der Menschheit noch sehr viel weitergehen wird, und eines Tages wird man vielleicht auf uns genauso herabsehen wie wir auf den Schimpansen. (Was aber nicht unbedingt sein muss, vielleicht wird die Menschheit ziemlich bald zu lebenden Fossilien und ändert sich dann kaum mehr.)
    Außerdem mag ich die Schimpansen auch ganz gern, deswegen ist es nicht so schlimm, wenn in der Population Zukunftstypen und Auslaufmodelle nebeneinanderleben. Macht die Sache irgendwie interessanter.
    (Waren nur einige Gedanken zur Evolutionstheorie in ihrer praktischen Anwendung auf den Menschen.)
     
  6. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    Werbung:
    Die Geschichte von Eva und Adams Rippe....

    Einmal hatte mich (glaube es war auf einem Rastplatz an der Autobahn), jemand gefragt warum Eva ausgerechnet aus Adams Rippe gemacht worden war. Ich fand die Frage interessant und wußte es nicht. Ich bat Gott, mir das zu erklären.
    Auf der Weiterfahrt hatte ich plötzlich das Gefühl, das ganz, ganz deutliche Gefühl, jemand hatte sich auf meinen Schoß gesetzt. Es war ein kleiner, dunkelhäutiger, sehr, sehr einfach gekleideter Mann, mit vielen Haaren auf der Brust. Ich wußte, es war Adam. Ich fragte ihn, warum denn Gott Eva aus seiner Rippe gemacht habe. Stolz drückte er seine behaarte Brust nach vorne, und klopfte sich mit einem Ausdruck völliger männlicher Überlegenheit mit der Faust darauf.
    Es leuchtete ein, sofort, ich hatte verstanden. Dann kam Eva auch noch, genauso einfach gekleidet, wie Adam, auch klein, eher zurückhaltend. Sie hatte Adam lieb und war seither immer bei ihm gewesen.
    Und denn legte sich ein tiefer, trauriger Schatten über die beiden, und sie taten mir leid. Sie waren es, die damals den ersten Schritt getan hatten ins Reich der Unterscheidung gut - böse, ein wirklich gewaltiger Schritt in der Schöpfungsgeschichte. Und die Menschen sind ihnen in der großen Mehrzahl nicht dankbar, sondern haben es nicht verstanden. Sie machen sie für alles Unglück verantwortlich. Mein Herz nahm die beiden ganz fest in die Arme. Aber ich wußte auch daß Gott die Geschichte etwas anders sah: Als ganz wichtigen Punkt des Fortschrittes.

    Ja, so ist alles entstanden auf dieser Erde, so entsteht alles im Weltall. Immer auf der jeweils erreichten Stufe offenbart Gott Sein Wort, und die Spitze der Schöpfung (der Mensch), setzt es in die Tat um, macht daraus Wirklichkeit. Somit ist der Mensch die erste Antwort auf das offenbarte Wort Gottes, und alle Dinge erscheinen durch den Menschen. Den Menschen gab es schon immer; von Anfang an. Er ist das Prinzip der Antwort, sozusagen. Die Wiederspiegelung des Antlitzes Gottes in der Schöpfung. "Ja, ich habe Dich erkannt und ich habe Dich lieb". Also stammt der Mensch nicht vom Affen ab, sondern war immer Mensch. Auf jeder Ebene. Auf jeder Stufe.

    "Ich war im Ursein Meines Wesens und in der Ewigeit Meines Seins, da erkannte Ich Meine Liebe zu dir. Ich erschuf dich, senkte Mein Ebenbild in dich und offenbarte dir Meine Schönheit". (Bahá'u'lláh)

    Liebe Grüße von Yojo
     
  7. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hi fantasy engel!

    was um himmels willen soll denn das für eine schule sein, die eine solche umfrage anstellen lässt? ich mag's nicht glauben... oder hast du womöglich die aufgabe missverstanden?

    alles liebe, jake
     
  8. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Uuups ?

    => Die Menschen entwickelten sich nicht aus dem Affen. Sie haben nur, nach derzeitigem Wissensstand, gemeinsame Vorfahren ! Menschen gibt's - bezogen auf das Alter der Erde (die 24 Stunden alt sei,) übrigends erst seit 10 Sekunden! ;)
    => Alles kommt aus dem Universum. Wir sind ja mittendrin, als ein Krümel vom Ganzen. Woher soll es sonst kommen ? Seltsame Frage ! :D
    => Adam und Eva? Buchtipp: "Die Steinzeit war ganz anders (Erich von Däniken)". Die Schwarte ist superspannend zu lesen, obwohl anerkannterweise nur Blödsinn drinsteht. Däniken hat seinen Ruf als Wissenschaftler verzockt als er Beweise für seine Theorien fälschte .. :D

    (... übrigends komisch, denn Bush jr. macht doch eigentlich nichts anderes??? Naja ...)


    N8,
    KTG
     
  9. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Noch ein kleines Gimmik... so als Betthupferl ...

    http://www.ti.falaba.de/monkey.jpg


    Kompromissvorschlag zur ersten Antwort:

    Die Affen entstanden aus den Menschen. Und haben sich entwickelt... :D
     
  10. Werbung:
    Ich stimme nicht ab, denn keins von den dreien! Wir sind schon von der Natur erschaffen worden doch um die Welt zu schützen und die Natur zu verstehen. Wir haben schon viele ähnlichkeiten zu den Affen, doch auch haben manche Leute ähnlichkeiten zu Wölfen, Löwen (Löwenmenschen) etc.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen