1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Engel oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Heike3, 10. Januar 2011.

  1. Heike3

    Heike3 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Kanaren
    Werbung:
    Ich schreibe meinen Beitrag mal hier und hoffe, dass mir jemand meine Frage beantworten kann:

    Woran erkennt man Engel?
    Nachts um 2 Uhr, wartete ich, bis mein Chef das Tor aufschloss und mich hinein ließ. Ich arbeitete zu der Zeit als Bäckerin. Als ich vor dem Schaufenster stand, sah ich im Spiegelbild hinter mir auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen Mann stehen. Er hatte ganz dünnes Haar und sah furchteinflößend aus. Als ich mich umdrehte, war keiner da. Ich konnte ihn nur im Spiegelbild des Schaufensters sehen. Später als der Chef das Tor öffnete und mich hinein ließ, fragte er wo der Mann so schnell hingegangen sei, der gerade noch hinter mir stand. Folglich hatte er ihn auch gesehen.
    Als ich dann am Vormittag, als es hell war, durch den Hof der Bäckerei lief, hatte ich plötzlich wieder das Gefühl, als ob jemand hinter mir stehen würde. Der Hund vom Chef stand plötzlich vor mir, knurrte und fletschte die Zähne. Als ich ein Stück zur Seite trat, bemerkte ich, dass der Hund nicht mich dabei ansah, sondern er fixierte einen Punkt hinter mir. Da war aber niemand. Dann verschwand das Gefühl und der Hund war wieder lieb.
    Was kann das gewesen sein?
    Zuerst dachte ich an eine Halluzination durch Übermütung, weil es 2 Uhr in der Nacht war und ich sehr müde war. Als mein Chef aber auch diesen Mann sah, lief es mir eiskalt den Rücken runter.
     
  2. Frenchie82

    Frenchie82 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Europa
    Hallo Heike,
    ich kann es dir nicht wirklich sagen, denn ich beschäftige mich erst seit ein paar Monaten mit Engeln und der Engelarbeit. Ich glaube mal gelesen zu haben, dass wenn man eine Begegnung mit seinem Engel hat, dass man eigentlich ein wohliges Gefühl von Geborgenheit spüren soll, ein Kribbeln usw. Du hast dieses Erlebnis ja ziemlich negativ aufgenommen, mit Angst und Verunsicherung, daher weiß ich jetzt nicht genau...was sagt dir denn dein Bauchgefühl?
    Was mich am Anfang immer verunsicher hat, war, dass wenn ich in verschiedenen Foren las, die Leute von den tollsten und leuchtendsten Erfahrungen mit Engel berichtet hatten. Ich wollte mich daran messen und auch so etwas schönes erleben...doch je mehr man sich versteift, desto mehr funktioniert es ja nicht, wie bei so vielem im Leben!
    Ich habe schon viele positive Erfahrungen gemacht und nehme die Engel beim Meditieren in verschiedenen Farben wahr, in meinem geistigen 3. Augen sozusagen. Manchmal sehe ich auch kleine "Flammen", weiß aber nicht, ob das auch "dazugehört" oder etwas anderes dann ist. ...
    Ich weiß einfach, dass meine sicherste Instanz mein Bauchgefühl ist und ich denke, dass Engelerfahrungen eine ziemlich individuelle Note haben. Also nur weil jemand eine fast engelhafte Figur vor sich stehen hat, heißt das nicht, dass du einen Engel genauso wahrnehmen musst. ...individuell eben :)
     
  3. Heike3

    Heike3 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Kanaren
    Hallo Frenchie,
    vielen Dank. Die Erscheinung trag bei mir ja im Wachzustand auf, während ich mit meinen Gedanken schon bei der Arbeit war. Also völlig unvorbereitet. Das Gefühl war sehr unangenehm und der Mann sah wirklich nicht gut aus. :)
    Er hatte etwa 10 cm langes Haar, aber ganz spärlich. Er trug einen beigen Pullover und hatte zuerst die Arme verschränkt. Später ließ er seine Arme nach unten hängen und lief gemütlich weg. Erst als ich vor dem Tor stand, kurz bevor der Chef mich hinein ließ, spürte ich wieder diese Anwesenheit hinter mir. Die Umgebung war sehr übersichtlich, weil es ein großer freier Platz war, der auch mit Straßenlaternen hell erleuchtet war. Ich konnte aber niemand sehen, nur fühlen. Mein Chef konnte diesen Mann aber sehen, als er das Tor öffnete. Er ging vor das Tor und wunderte sich, wo der Mann geblieben sei und wer das war. Er wäre gerade weggelaufen und jetzt könne er ihn weit und breit nicht mehr sehen.
    Dass später auch der Hund so knurrte, lässt mich vermuten, dass es nichts Gutes gewesen sein kann.
    Es ist zwar schon über 20 Jahre her, aber so etwas vergisst man nicht und ich suche immer noch nach einer logischen Erklärung.

    LG Heike
     
  4. Favorit

    Favorit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Hallo,
    ein Engelkontakt ist positiv und völlig ohne Angstgefühl. Man ahnt ihn mehr, als das man ihn sieht und das Gefühl ist warm und gut. Es streichelt die Seele.
    Gruß Favorit
     
  5. Heike3

    Heike3 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Kanaren
    Vielen Dank Favorit.
    Oje, was kann das dann gewesen sein, was ich sah?
     
  6. ersteslebewesen

    ersteslebewesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    4.031
    Ort:
    Erde
    Werbung:
    Ein Engel ganz sicher nicht, denn du beschreibst ja den Mann, als furchteinflößend. Eher ein Geistwesen, eher der negativen Art.
     
  7. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    vielleicht eine warnung ?aber engel war es sicher keiner,denn den spürt man ,wie schon geschrieben ,als angenehm ,ausserdem sieht man wesenheiten nicht im spiegel.keine ahnung was das war.
     
  8. Heike3

    Heike3 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Kanaren
    Das war vor etwa 20 Jahren. Eine Warnung schließe ich daher aus. Vielleicht war es ein astralreisender, der gerade ahnungslos in seinem Bett lag und träumte.
     
  9. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    frag doch mal deinen schutzengel, ich denk der wird dir sicher antworten.:)
     
  10. engelaura

    engelaura Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    165
    Werbung:
    vielleicht war es auch ein verstorbener, der nicht ins licht gegangen war, vielleicht hat er vor jahren in diesem haus gelebt oder gearbeitet und hat einfach noch nicht begriffen, dass er tot ist?
    Manchmal können verstorbene einfach nicht los lassen und halten an erdischen dingen fest oder haben noch etwas zu erledigen.
    Ein engel gottes war es meiner meinung nach nicht, obwohl wir alle gottes kinder sind.:banane:
    Lg engelaura
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen