1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

einseitige oder wechselseitige Nasenatmung

Dieses Thema im Forum "Atmung" wurde erstellt von bluecaffeine, 26. November 2008.

  1. bluecaffeine

    bluecaffeine Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    234
    Werbung:
    Hi, hab erst 2 Kundalini-Yoga-Workshops gemacht. Kann mir jemand sagen, wann man die einseitige und wann man die wechselseitige Nasenatmung anwendet?
     
  2. einseitig bzw. zweiseitig??? seit wann wird da ein Unterschied gemacht?
    machs solange, bis dir schwindlig wird...
    2seitig ist angenehmer und bringt den Körper energetisch mehr ins Gleichgewicht...
     
  3. DiVINE

    DiVINE Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Hamburg/Schleswig-Holstein
    Danke für die Frage!

    Da hab ich doch Dank Dir eine google Recherche gemacht und einen wirklich interessanten Artikel entdeckt, der u.a. auch Deine Frage ein wenig erklärt und wie ich finde, beantwortet.

    Guckst Du hier: http://www.zm-online.de/m5a.htm?/zm/7_05/pages2/freirei1.htm

    Headline: Massage von Innen

    find ich schon absolut genial, weil das meine Worte sind, sich selbst mit Hilfe des Atmens zärtlich berühren, massieren, streicheln ... :)

    LG
    Johanna-Merete
     
  4. DiVINE

    DiVINE Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Hamburg/Schleswig-Holstein
    Leider kann man nur innerhalb von 15 Minuten einen Beitrag editieren, darum jetzt hier meine Ergänzung:

    Das bewusste Atmen in der Neuen Energie, so wie ich es lehre, ermöglicht, ohne irgendwelche Kontrolle und/oder Konzentration ins Fühlen, oder ganzheitliche Sein zu gelangen. (Hab hier beim Atmen einen Thread dafür eröffnet http://www.esoterikforum.at/threads/98501 )

    Dennoch halte ich einfach um den spielerischen und leichten Umgang mit dem Atem überhaupt wieder zu finden, diese Übung aus dem Yoga für hilfreich, nachdem ich sie ausprobiert habe.

    Denn der Atem geht so sehr leicht bis hinunter in den Bauch und noch weiter, bis in die Füsse.

    LG
    Johanna-Merete
     
  5. kookoo

    kookoo Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    334
    Ich mache einige Mituten einseitig (meist beginnt man mit dem Nasenloch, dass sich "freier" anfühlt), auf beiden Seiten, und dann wechselseitig.
    Immer stelle ich mir vor, dass die Luft direkt zum Gehirn geht, und atme langsam. Das verbindet anscheinend die beiden Gehirnhälften.

    aber viel kann man wahrscheinlich nicht falsch machen....

    ach ja, den Mittel-und zeigefinger lege ich noch auf die Stirn...

    Viel Spass!
     
  6. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Werbung:
    Ich habe an mir selbst beobachtet, daß ich meisten durch ein Nasenloch
    einatme während das andere Nasenloch die Atemluft weniger gut durchläßt.
    Dabei wechselt sich in regelmäßigen Abständen das linke und rechte ab.
    Sogar im Schlaf. Ich halte es nicht für angebracht diesen Wechsel
    von Bewußtsein her zu beeinflussen, sonder eher seinen natürlichen Gang
    gehen zu lassen.
     
  7. cloned

    cloned Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    203
    Ort:
    wien
    Werbung:
    gut beobachtet cultbuster,
    im tantra yoga zb. wird genauso gelehrt das sich die nasenlöcher dominanz abwechselt.
    bei einem gesunden menschen pasiert das ca alle 90 minuten, abweichungen davon deuten auf einen "unnatürlichen" zustand hin was meistens mit einer körperlichen erkrankung endet. ausserdem sollte der mensch wenn das linke nasenloch aktiv ist, eher geistiges leisten und umgekehrt eher körperliches.
    der idealle zustand zum meditieren wäre wenn beide seiten gleichstark sind.
    also bewusst über lange zeit nur einseitig zu atmen wäre sicher nicht so produktiv da die übung eher zur zentralisierung dienen soll.
     

Diese Seite empfehlen