1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Mantra für mich...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Hierophantumar, 25. Juni 2007.

  1. Werbung:
    Ein Mantra für mich

    Wissen Sie, was ein "Mantra" ist? So bezeichnet man ein oder auch mehrere Worte, die man immer und immer wiederholt, in Gedanken, geflüstert, gesprochen oder gesungen. Üblich sind Mantren vor allem im Hinduismus, im Buddhismus und im Yoga.

    Ganz ehrlich: mir erschienen Mantren bisher immer ein bisschen zu esoterisch. Nur zu gut erinnere ich mich daran, wie wir hin und wieder cherze über das "Ohmmmmm" machten, das gerne bei der Meditation eingesetzt wird.

    Lustigerweise habe ich nun aber selbst ein Mantra etabliert. Ich habe mich nicht dazu entschieden, es entwickelte sich einfach so. Und ich stelle immer öfter fest, wie gut es mir tut.
    Mein persönliches Mantra ist - und jetzt bitte nicht lachen - der Satz "Alles wird gut." geworden.

    Ich neige dazu, mir öfters zu viele Sorgen über alles Mögliche zu machen, berechtigte und auch übertriebene. Mein Mann Ralf hat in solchen Situationen immer mal wieder "Alles wird gut." zu mir gesagt, etwas, was mich zu Beginn ärgerte, weil ich mich nicht wirklich ernst genommen fühlte. Dann habe ich mich selbst dabei erwischt, wie ich genau diesen Satz immer mal wieder zu anderen sagte, die unruhig, ängstlich oder sorgenvoll waren.

    Und seit kurzem sage ich ihn nun mir selbst, wenn ich mir mal wieder zu viele Gedanken über mache.

    Wenn ich mir den Satz sage, reagiere ich oft erst mit einem Gegenargument, ich male mir z.B. etwas aus, was "nicht gut" wäre. Ich wiederhole dann den Satz aber einfach immer wieder, egal, was mir meine Gedanken an schlimmen Ahnungen servieren. Und irgendwann entspanne ich mich. Dann löst sich etwas in mir und es wächst Vertrauen. Vertrauen darin, dass, egal was kommen wird, ich der Situation gewachsen sein werde. Eben das alles gut wird - auf die eine oder andere Weise.

    Schauen Sie doch einmal, ob Sie vielleicht auch einen Satz oder auch ein Wort für sich finden, das etwas Positives in Ihnen auslöst. Sind Sie z.B. ein eher aufbrausender Mensch könnte vielleicht so etwas wie "Ruhe tut gut." hilfreich sein. Oder wenn Sie oft an sich selbst zweifeln, ein Satz wie "Ich bin froh, dass es mich gibt."

    Es gibt unendlich viele Möglichkeiten für ein wohltuendes Mantra. Haben Sie keine Scheu davor, es für sich auszuprobieren - ich kann es wirklich empfehlen.

    Anmerkung anschauen oder schreiben:
    http://www.zeitzuleben.de/blog/entry/4268/4671.html#comment

    -----------------------------~~----------~-~-~-~

    und was ist euer Mantra?
    ich persönlich habe noch keines eingerichtet. zumindest nicht bewusst.
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Hi, lustigerweise lese ich hier in diesem Ding über fünfhundert Mantren und Du hast wahrscheinlich kein Einziges davon bemerkt. :) Mantra bedeutet ganz einfach nur Wort, ist nur ein Begriff in einer anderen Sprache. Jedes einzelne Mantra im Geist zu bemerken heißt, jedes einzelne Wort im Geist mitzubekommen. ;-) Nicht nur die, die man nicht versteht. :) Aber es ist ein guter Anfang. Es geht aber viel, viel schneller, wenn man sich erst abschliessend mit der Lehre beschäftigt und dann eigene Mantren erfindet. :)

    Aber Ausprobieren? Ohne Frage, geile Sache. Das eigene persönliche Wort für den Moment zu finden ist doch der Hammer. Auf diese Art und Weise kommt sogar freie Rede zustande. :weihna1 (satsang)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen