1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ehrenamtliche Sterbebegleitung?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von atoronja, 9. April 2005.

  1. atoronja

    atoronja Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Wer hat Erfahrung damit?Ich habe schon seit längeren das Gefühl das ich dort helfen möchte.Jetzt habe ich einen Termin zum Vorgespräch bekommen und der Kurs fängt im Sep.an.Aber auf einmal verläst mich der Mut.lg atoronja
     
  2. earthwoman

    earthwoman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Leverkusen
    das ist ja klasse das du dich dafür interessierst...
    ich habe "sog. sterbebegleitung" mit meinem papa durchgemacht...
    es ist schon anstrengend...vorallem das du ...das traurige gefühl an dich ran läßt, obwohl du es dir fest vornimmst, es nicht zu tun...
    ich denke, dass es auf dauer unheimlich belasstend wird!!
    aber jeder mensch ist anders....der eine empfindsamer..der andere stärker..
    :kiss4:

    aber ich finde deinen gedanken klasse...und hoffe du kannst es wirlich umsetzen..

    earth
     
  3. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Atoronja.. schön locker bleiben, du wirst ja nicht gleich auf Sterbende losgelassen :)

    Du hast ja sicherlich vorher kurz beschrieben bzw. beschreiben müssen, warum due helfen willst, welches Schlüsselerlebniss du hattest, der deinen Wunsch zu helfen auslöste. Das Vorgespräch vertieft es noch mal. Grundfragen sind halt:
    Welche Erfahrungen wurden gemacht? Inwiefern wurde sich mit dem Sterben auseinandergesetzt. Wie stellt sich derjenige Sterbebegleitung vor. Was sind die Motive es machen zu wollen.

    Ich hatte bei meinem Vorgespräch auch totalen Bammel, weil ich mir das wie ein Vorstellungsgespräch bei einem Arbeitgeber vorstellte. Nun ganz so schlimm ist es natürlich nicht.

    Wie es nachdem Vorgespräch weitergeht ist vllt unterschiedlich. Das Hospiz wo ich bin, machte nach dem Vorgespräch mit womöglich geeiigneten Leuten ein Erfahrungswochenende. (Gut möglich, dass es bei dir auch so ist.) An diesem Wochenende wird dann genau geschaut, wer in Frage kommt. Bei mir war auch eine Psychologien dabei. Danach kam dann der Kurs, indem du viel Grundwissen vermittelt wird. Ich hab ja davon einiges für meine Webseite benutzt. Bei mir ging der Kurs so 6 Monate, einmal die Woche a 2 Stunden.
    Nach diesem Kurs ist dann sowas wie ein Praktikum, wo du dann sicherlich auch Kontakt zu einem Sterbenden bekommst... nagut, das ist ja noch lange hin. Wenn du dann Sterbebegleitung machst, hast du ja auch Helfertreffen und Supervision und weitere Fortbildung. Es wird auch immer nur eine Person begleitet.

    Also keine Angst, ganz locker bleiben. Vorgespräch ist echt nicht schlimm...hatte mich hinterher auch gefragt, warum ich eigentlich so ein Schiss hatte.

    Hoffe, ich konnte dir ein bissl helfen. Weitere Fragen kannst du ruhig an mich stellen :)
     
  4. atoronja

    atoronja Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Berlin
    Ja Jimmy Voice etwas....ich weiss auch nicht wieso die angst da ist...ich habe auch schon einige Sterbene gesehen.
     
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Die Angst ist normal, es hat auch mehr mit dem Vorgespräch zu tun und weniger mit der womöglichen zukünftigen Sterbebegleitung.
     
  6. atoronja

    atoronja Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Das glaube ich auch und lass es jetzt einfach auf mich zu kommen.Es war ja keine Entscheidung über Nacht ich habe mir viele Gedanken drüber gemacht.lg atoronja
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Ja und einfach so wirst du ja auch nicht zum Vorgespräch geladen :)
     
  8. atoronja

    atoronja Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Berlin
    Der Bammel bleibt aber doch noch..dabei ist es erst im Mai.
     
  9. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Der Bammel gehört dazu, geh hin und der legt sich im Gespräch... war bei mir ja auch so :)
     
  10. atoronja

    atoronja Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Darf ich mal fragen...wie lange du es schon machst?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen