1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dualseele loslassen oder annehmen

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Venus3, 8. Dezember 2005.

  1. Venus3

    Venus3 Guest

    Werbung:
    Hallo an alle.

    Es ist wirklich seltsam aber mich beschäftigt gerade ein Thema
    über das loslassen und annehmen der Dualseele.
    Irgendwie íst bei mir beides eins.
    Seit fünf Jahren lasse ich meine Dualseele immer wieder los und
    das einzige was danach passiert ist, dass er mir noch näher ist.
    Ich habe ihn so oft von mir "weggeschoben", "verlassen", "verdrängt"
    "ignoriert" aber es hilft alles nichts.
    Irgendwie ist er trotzdem immer wieder da.
    Auch wenn ich ihn ein Jahr lang "losgelassen" habe, mich in einen
    anderen Mann kurzzeitig verliebt habe, er ist immer wieder da.
    Er kann mich behandeln wie er will, und weiß Gott, dass hat er auch,
    er hat mich so Menschenverachtend behandelt wie ein Mensch einen
    anderen Menschen nur behandeln kann und ich haßte ihn dafür,
    ich haßte ihn dafür, dass er mich so gedemütigt hat, dass er meinen
    Stolz so gebrochen hat, ja dafür haßte ich ihn wirklich.
    Und dann nach einiger Zeit, spüre ich sie wieder, die Liebe die uns
    verbindet. Und dabei war ich jedesmal so froh, dass ich meinen
    Peiniger losgeworden bin. Oh ja, es gibt keinen Menschen auf der
    Welt, den ich mehr haße und mehr liebe gleichzeitig.
    Ich war der "Loslassweltmeister" in allen meinen anderen Beziehungen.
    Wie kann man einem Menschen erklären, dass Liebe mehr ist als
    die Vorstellungen welche man von ihr hat. Er hat alle meine
    Vorstellungen und Erwartungen welche ich von ihr hatte zerstört.
    Ich hatte eine gewisse Vorstellung wie ein Mensch einen anderen
    Menschen behandeln sollte wenn er ihn liebt. Er hat mir diese
    Vorstellung kaputt gemacht. Er hat mir meine Illusionen diesbezüglich
    kaputtgemacht. Wie sollte ein Mensch aber auch vorher begreifen, dass
    alles Liebe ist sogar wenn einen der geliebte Mensch nicht so behandelt
    wie man es sich vorstellt. Kann man wirklich jemandem erklären, dass
    es auch Liebe war, dass er mir seine Hand ausgestreckt hat und sie
    in dem Moment wieder zurückgezogen hat wenn ich nach ihr griff.
    Jetzt weiß ich, dass er wollte, dass ich ihm bedingungslos vertraue,
    egal was er auch macht. Es war sehr schwer für mich dass zu begreifen.
    Gerade eben habe ich ihn wieder losgelassen. Ich wollte ihm schreiben,
    dass ich ihn liebe, aber dass er mir zu viele Schmerzen zugefügt hat.
    Für einen kurzen Moment hatte ich wieder das Gefühl "jetzt hast du
    es geschafft" um im nächsten Moment zu spüren, dass ich ihn dadurch
    wieder ein Stückchen mehr angenommen habe. So langsam gebe ich
    auf. Ich habe keine Kraft mehr ihn "loszulassen". Es hat keinen Sinn.
    Ich kämpfe gegen mich selber an und ich werde immer schwächer
    dabei. Ich glaube ich werde mich doch so langsam meinem Schicksal
    hingeben.

    Alles Liebe
    Venus3
     
  2. Castanea

    Castanea Guest

    Hallo Venus,

    loslassen bedeutet jemanden zu lieben und nichts zu erwarten.

    Das heißt nicht dass man nicht mehr lieben darf, diese Seele ist immer bei einem, egal ob man zusammen ist oder nicht, egal ob die Liebe erwiedert wird oder nicht. Einfach zu lieben und ihn in seinem Herzen zu tragen.

    Wenn es deine Dualseele ist wird sie immer ein Teil von dir sein, dagegen kannst du nichts machen, du kannst es nur annehmen wie es ist.

    alles Liebe
    Castanea
     
  3. wildlifesara

    wildlifesara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.100
    Ort:
    Da wo ich mich am wohlsten fühle, in mir! :o)
    Hallo Castanea,:)

    Stimmt ganz genau, das es bei mir so ist habe ich gestern erst hier in einem anderen Thread geschrieben. :daisy:

    Liebe Grüße

    Sara
     
  4. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Hallo liebe Venus3,

    kämpfen bringt jetzt, in der Zeit der neuen Energie garnichts, oder eher das Gegenteil
    von dem, was man möchte.
    Je mehr Kraft man für eine Sache aufwendet, desto mehr Widerstand kommt einem entgegen,
    das ist ein energetisches Prinzip.
    Das Geheimnis liegt in der Leichtigkeit des Seins, einfach in dem Ausdruck dessen,
    was man tief im Inneren ist und fühlt.
    Und Schicksal gibt es eigentlich nicht, jedenfalls nicht in dem Sinne, dass es mit
    Fremdbestimmung zu tun hätte.
    Wir haben uns alle einen Weg vorgenommen, den wir gehen wollten, als wir hier
    hergekommen sind, das allein könnte man als Schicksal bezeichnen.
    Und darum geht es, diesen Weg zu finden und ihn freudvoll zu gehen.
    Genau das ist es, was es zu WOLLEN gilt, auf diesem Weg zu sein, denn dann formt
    sich der Rest des Lebens, es wird zum Fluss, der uns trägt und dem wir uns anvertrauen
    können. Wir brauchen keine Ziele außer diesem, wir brauchen keine Kraft, um
    irgendetwas zu erreichen.
    Wir brauchen nur zu SEIN und mit dem, was uns diese Welt erlaubt, zu spielen,
    das ist die Art, wie Gott existiert, um die Realität zu erfahren.
    (Das ist übrigens sehr schön in dem "Stillen Gebet" ausgedrückt, dass ich im
    Autstiegs-Thread gepostet hatte: http://www.esoterikforum.at/threads/22907&page=44 )

    Liebe Grüße,
    Diddi. :kiss4:
     
  5. Venus3

    Venus3 Guest


    Hallo Diddi,

    deine Worte sind sehr schön. An dem Punkt wo du bist war ich
    auch schon mal.
    Doch der Weg geht weiter.
    Normalerweise fühlt niemand den Schmerz der entsteht wenn
    man sich von seiner Dualseele getrennt hat. Solange man diesen
    Schmerz nicht fühlt, kann man auch in Frieden leben. So wie ich
    auch vorher. Wenn aber vom Schicksal bestimmt wird, dass man
    diesen Schmerz fühlen soll, dann kann man nichts dagegen machen.
    Es ist so Diddi, wie wenn ich dich in der Mitte auseinanderschneide
    du aber nicht stirbst und ich dann zu dir sage, mach dir nichts
    drauss, nehme es so an wie es ist, ignoriere den Schmerz.
    Ich glaube du wirst einsehen, dass dieser Ratschlag dumm ist.
    Du wirst so lange diesen Schmerz fühlen, bis du mit deiner
    anderen Hälfte wieder zusammen bist. Die Seele schreit
    nach Erfüllung. Dies ist ein Schmerz der nicht zu unterdrücken
    ist. In meinem Fall war es so, dass ich diesen Schmerz beseitigen
    wollte, aber auf der anderen Seite es nicht zugelassen wurde.
    Dies kann einen in den Wahnsinn treiben.
    Im Moment bin ich soweit, dass ich erkenne, dass ich nichts machen
    kann. Ich muss diesen Schmerz aushalten solange wie Gott es
    will.

    Alles Liebe
    Venus3
     
  6. Castanea

    Castanea Guest

    Werbung:
    vielleicht sollst du ja den Schmerz annehmen und ihn nicht verdrängen,
    verdrängte Schmerzen kommen immer irgendwann wieder an die Oberfläche.

    Den Schmerz annehmen und versuchen mit ihm zu leben, vielleicht kann man ihn dann eines Tages verarbeiten.

    alles Liebe
    Castanea
     
  7. Venus3

    Venus3 Guest

    Hallo Castanea,

    wie schon gesagt, verdrängen geht nicht und verarbeiten
    geht auch nicht, wie soll ein in der Mitte durchgeschnittener
    Mensch diese Schmerzen verarbeiten. Er hat so lange
    diese Schmerzen bis er wieder Ganz ist.
    Dass wurde mir jetzt klar.
    Alles andere habe ich schon versucht.

    Alles Liebe
    Venus3

    Ja ich glaube dass ist es.
    Ich kann nichts machen.
     
  8. blackpink

    blackpink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    5.588
    Ort:
    In your heart, my dear !...J.S.K
    @ venus

    mit der Zeit heilt aller Wunde !..... :)

    Die Schmerzen vergeht schon aber die Liebe nicht. Nimmt es einfach im herzen, die Liebe. Aber die Schmerzen, die Du empfindest vergeht mit der Zeit und es heilt sich durch eine gewisse Zeit. :)

    wir alle haben auch durchgemacht.

    liebe Grüße, blackpink
     
  9. Venus3

    Venus3 Guest


    Nein blackpink,

    DIESE Schmerzen heilen erst bei GANZHEIT.

    Alles Liebe
    Venus3

    Es wird Zeit der Wahrheit ins Gesicht zu schauen
     
  10. Zauberin

    Zauberin Guest

    Werbung:
    Liebe Venus!

    Es besteht meistens ein sehr großer Unterschied zwischen den Menschen und "seiner" Seele. Die Dualseelen sind IMMER zusammen, aber der begrenzte Mensch, der (fast?) keinen Zugang zu seiner eigenen Seele (geschweige zu der Dualseele) hat, kann das nicht wahrnehmen. Eigentlich möchte er (unbewusst?): Dass genauso wie immer die Seelen der Dualseelen zusammen sind, auch die "dazugehörenden" Menschen in dieser Realität zusammen sind. Das ist aber meistens nicht möglich, solange sie sich beide ihrer eigenen Seele und dann der dauernden Verschmelzung mit der Dualseele nicht bewusst sind.

    Ich bin sicher, dass Du mental verstehen kannst, dass die Dualseelen IMMER verbunden sind (später steigert es sich, dass man weiß, dass ALLE Seelen verbunden sind - die Verbindung der Dualseelen ist eine gute Vorübung dazu), aber emotional und mit Deinem menschlichen Körper kannst Du das noch nicht nachvollziehen.

    Ich glaube, dass es Rhea Powers war, die geschrieben hat, dass es keinen Sinn hat, sich nach "dem Potential" eines anderen Menschen zu sehnen, wenn dieser es nicht schafft oder nicht dazu bereit ist, ihn (= den Potential) zu leben.

    Meine (jetzt 30jährige) Tochter wollte vor 7 Jahren wissen, wer ihre Dualseele ist - also hat sie 3x(!) beschlossen: Wer mich als erster (von den möglichen Adapten *g*) anruft - der ist es. 3x mal hat der gleiche junge Mann angerufen ( den ich besonders mochte), obwoh er eigentlich nicht viel Kontakt in letzter Zeit mit meiner Tochter hatte und obwohl es für ihn am schwierigsten war - er war damals als (freiwilliger) Helfer bei Kosovo.
    Aber er war leider für eine Beziehung (noch?) nicht bereit.
    Also hat sich meine (praktische *g*) Tochter entschlossen: Wenn nicht die Dualseele, dann her mit einem netten Seelenpartner! ( Von denen haben wir mehrere - Diddi sieht es bestimmt anders, aber das macht nichts.:kiss4: ). Sie wollte nicht mehr allein sein. Später hat sie einen getroffen, mit dem sie jetzt schon 6 Jahre zusammen ist. Als ihre Dualseele (?) es erfahren hat, war sie ganz schockiert - irgendwie hatte der Junge geglaubt, dass meine Tochter ihn
    nie loslassen wird. Aber sie hat das geschafft und bedauert das bis heute nicht.

    Wenn Du so weit sein wirst, Venus, wirst Du erkennen, dass alle Wünsche, Sehnsüchte, sogar Bedürfnisse und Schmerzen NUR Gedanken sind und wirst Du Dich von ihnen langsam lösen können.
    Bis dahin ist es ziemlich überflüssig Dir zu sagen: Lass los. Ich verstehe Dich sehr gut (in diesem Fall *g*), weil ich in einer ähnliche Lage mehrere Jahre war und noch jetzt habe ich Augenblicke, in denen mich furchtbare Wut und Hass "überfällt" (manchmal auch Liebe :) ) - zum Glück wird es aber immer seltener und ich schaffe es mit der Zeit schneller und schnel-
    ler, damit fertig zu werden.

    Wenn Dir das nicht viel ausmacht, Schmerzen zu fühlen, dann ist es OK.
    Wenn Dich das langsam umbringt ( wie es bei mir war), dann empfehle ich
    Dir, sich damit gründlich auseinanderzusetzen und sich zu befreien.
    Und vergiss nicht: In Wirklichkeit sind Schmerzen NUR Gedanken - und die kannst Du loslassen. ;) :D

    Alles Gute :)
    P.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen