1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Duality Surfing?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Berlinerin, 15. Juli 2010.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    hat schon mal jemand von euch wirklich "Duality Surfing" gemacht?
    So wie in diesem Buch hier beschrieben.

    Ich befürchte, das hat doch vielleicht auch Nachteile oder?
    (wenn man sich dann zu sehr auf den Gegenpol konzentriert, gemäß LoA und Resonanzgesetz ziehen wir doch alles an, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten!?)

    2. Frage:

    Was ist das Gegenteil / der Gegenpol zu:

    - Prediger / Pastor
    - Redner
    - TV - Prediger
    - Internet-Video-Prediger
    - Seminarleiter
    - Coach

    (fragt nicht warum)

    Ich komm nicht drauf! Vielleicht hat ja jemand von euch ne Idee??

    lg
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Zitat:Was ist das Gegenteil / der Gegenpol zu:

    - Prediger / Pastor
    - Redner
    - TV - Prediger
    - Internet-Video-Prediger
    - Seminarleiter
    - Coach


    -Kirchenbesucher /Gläubiger
    -Zuhörer
    -Zuschauer
    -Zuschauer im www
    -Seminarbesucher
    -Lernender/Praktizierender

    Und was soll "Duality Surfing" sein?

    Ich kann mir da so vorstellen, dass man sich als Atheist und als Gläubiger in einem Forum anmeldet und ernsthaft gegeneinander argumentiert. :D

    Das hat was, man kann sich dann vielleicht gut in die andere Perspektive hineindenken, wenn man es seriös macht. Ich habe aber keinen weiteren Account hier, bevor jemand meint;)
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,

    - Prediger / Pastor = Kirchenbesucher /Gläubiger

    Bist du sicher, dass Kirchenbesucher/Gläubiiger der Gegenpol ist? Oder eher sowas ungefähr wie Teufelsredner / jemand der vom Teufel redet oder ähnlich. (weiß nicht, wie man das nennt)

    Bei den anderen: Die Ideen sind gut und wohl richtig. DANKE.

    Ja irgendwie hast du das richtig verstanden - toll wie du meinst, dass man das umsetzen kann, insbesondere in einem Forum. Deine Gedanken sind echt gut :)

    Ich hol mal jetzt das Buch und schreibe in Kurzform hier ab.....
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    7 lange Seiten kann ich nicht abschreiben.

    Also Stichworte:

    Bewußtseinsarbeit

    DEFINITION:
    DS bezeichnet eine Methode zum Nacherleben geistiger Polaritäten, Dualitäten und Dichotomien mit dem Resultat des Perspektivenwechsels zu einer Ebene jenseits beider Pole.

    Dabei werden zunächst ein Wunsch o. e. Widerstand definiert und das Gegenteil davon.
    Anschließend verschmilzt der Betreffende sein Bewußtsein abwechselnd mit dem einen Pol und dem anderen Pol solange, bis sich die Anhaftung (die durch den Wunsch o. Widerstand gegeben ist) löst, und der Betreffende bezüglich des ausgesuchten Themas eine non-duale Perspektive gewonnen hat. Dies geht meistens mit der Steigerung d. Wohlbefindens, d. Wahlmöglichkeiten, d. geistigen Klarheit und d. Fähigkeit, die bevorzugte Realität zu fokussieren einher.

    ANWENDUNGSGEBIETE:
    Zur Steigerung der mentalen Energie (Aufmerksamkeit, visuelle Vorstellungskraft, Konzentration), zur Steigerung intuitiver Energie. (Einsichten, Erkenntnisse), zur Befreiung von mentalen Automatismen und Wiederholungsschleifen, zur Steigerung des Wohlbefindens (emotionale Erleichterung) oder zur allgemeinen Bewußtseinserweiterung. DS ist auch ideal für therapeutische Zwecke im Rahmen von Satsang, NLP-Workshops, Mentaltrainigs, spritituellen Workshops, Meditationskursen und Bewusstseintrainings.

    ......... ......... usw. und noch viele Seiten.
    Habe aber schon genug abgeschrieben. (Finger tun weh) Wen`s interessiert, das Buch selbst lesen :)

    Also wenn ich mich auf das Positive konzentriere ist ja ok, und ziehe es auch vllt. an, aber was ist, wenn ich mich lange mit dem Gegenpol beschäftige, also statt: ich bin Reich - ich bin Arm :(

    Nicht, dass ich dann wohl Armut anziehe oder alle anderen Gegenpole meiner Wünsche???

    Help!!

    ???

    lg
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Zitat:Bist du sicher, dass Kirchenbesucher/Gläubiiger der Gegenpol ist? Oder eher sowas ungefähr wie Teufelsredner / jemand der vom Teufel redet oder ähnlich. (weiß nicht, wie man das nennt)


    Hmm, ich denke schon. Sonst könnte auch ein Imam das Gegenteil eines Bischofs sein, oder ein buddhistischer Lama usw. (habe jetzt nicht darauf Wert gelegt, dass es die genau entsprechende Funktion ist) Dabei gibt es hier keine Gegenüberstellung sondern eher Ähnlichkeiten/Entsprechungen.
    Wobei sich einige Satanisten natürlich als expliziten Gegenentwurf zum Christentum sehen, ich halte das aber gerade aus der Sicht des Christen für wenig überzeugend. Das Christentum braucht nicht zwingend den Satanismus (genauso wenig wie den Islam oder den Buddhismus), wenigstens nicht als Institution. Wenn dann ist das Gegenteil einfach Heidenpriester (was aber praktisch ohne echten Inhalt ist, weil es kein "Heidentum" gibt.)Das wäre immerhin ein privativer Gegensatz ("Prediger dem göttlicher Auftrag fehlt") Umgekehrt ist der relative Gegensatz aus Kirchenbesucher und Prediger einleuchtend, genauso wie Vater und Sohn.

    Gegensätze sind eigentlich auch ein interessantes Thema in der Philosophie, aber habe mich damit im großen Umfang noch nicht beschäftigt (und mir raucht im Moment auch so schnell der Kopf:rolleyes:).

    Zitat:Ja irgendwie hast du das richtig verstanden - toll wie du meinst, dass man das umsetzen kann, insbesondere in einem Forum. Deine Gedanken sind echt gut


    Die Idee hatte ich sogar früher schon, habe den Beitrag leider trotz längerer Suche nicht gefunden.
     
  6. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Der Autor des Buches scheint ja etwas Ahnung von Magie zu haben, dass er auf ähnliche Ideen kommt wie ich sie schon hatte:stickout2

    Ganz ernsthaft denke ich, dass die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel sehr wichtig ist. Oft helfe ich mir in der Telepathie damit.
    Und zuerst muss man sich etwas vorstellen können, bevor es real werden kann.Dass ich in der Vorstellung mitfühlen kann ist Voraussetzung, dass ich auch wirklich mitfühle (empathisch). Da ja alles Vorstellung (in einem Geist) ist, ist das auch plausibel. Ich erkenne mich selbst, dann das Gegenüber indem ich mich in seine Perspektive hineinversetze und dadurch erlange ich Wissen darüber was ich wirklich bin, non-dual. Klar...
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Wahrscheinlich hast du recht.

    Es sind im Buch wohl Rollen gemeint, also Penner-Millionär, Supermutter-Rabenmutter usw.

    und auch alle anderen Pole aus allen Lebensbereichen (nicht nur Rollen).

    Die Übungen usw. hören sich gut an, ich habe nur o.g. Ängste momentan.

    Ich kenne auch niemand der solche Übungen schon gemacht hat.

    lg
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Na das stimmt.

    Wahrscheinlich darf/sollte man dann vielleicht geistig nicht zu lange in dem gegensätzlichen Pol verweilen, das ist wohl alles.
    Denn manches/vieles was ich mir im Geist vorgestellt habe, visualisiert habe, ist ja eingetroffen, auch die negativen selbsterfüllenden Prophezeihungen sozusagen.

    thx
     

Diese Seite empfehlen