1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume und andere Dinge

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Jubilee, 9. Oktober 2011.

  1. Jubilee

    Jubilee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    6
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Also ich weiß nicht so ganz, wo dieses Thema hingehört. Ein Teil mit Sicherheit hier hin, aber der andere ... hmmm... naja, mal schauen.

    Also worum es eigentlich geht, mich beschäftigen seit mehreren Jahren ein paar Dinge, wo ich einfach keine Antwort drauf finde und wollte mal eure Meinungen hören.

    Also ... zum ersten Teil gibt es zwei Träume, die mich ... wow es müssten bestimmt jetzt schon mehr als 10 Jahre sein, nein länger ... ich glaube, da war ich so zwischen 7 und 9 Jahren. Besser kann ich es leider nicht eingrenzen, jedoch seit dem begleiten mich 2 Träume.
    Bei meinem ersten Traum ... ich kann mir nur verschwommen an einzelne Bilder erinnern. Ich weiß, dass ich mich dort sehr, sehr wohl gefühlt habe. Es war ... oder hat sich wie meine zu Hause angefühlt. Ich wurde in ein Gebäude geführt, dass unten relativ schmal war und sie oben hin zu einer riesigen Kugel formte mit großen Panoramascheiben. Jemand war bei mir ... ich hatte keine Angst, obwohl ich ihre Gesichter nicht sehen konnte. Und als ich raus blickte und in den Himmel schaute ... ich konnte noch nie so weit gucken hatte der Himmel die wunderschönsten Farben. Ich weiß nur, das rot eine der wichtigsten Farben dort war. Es hat sich so unglaublich real angefühlt und ich muss gestehen, ich weiß noch das ich komplett verwirrt war, als ich aufgewacht bin. So wie heute immer noch, wenn ich daran denke. :confused:

    Der zweite Traum ... hat sich auch sehr real angefühlt, da habe ich bei uns im Flur mindestens einen Meter über dem Boden geschwebt, ein wirklich sehr komisches Gefühl. Ich glaub sogar, ich hab mich selber gesehen, ich weiß es leider nicht mehr so genau. Dafür ist es wohl schon zu lange her. :confused:

    Daraufhin habe ich mich vor kurzem mal mit jemandem unterhalten, der mir von den Sternenmenschen erzählte. Habt ihr davon schon mal gehört? Die Eigenschaften die man mir genannt hatte, wie sich nicht hier zu Hause zu fühlen, dass man denkt, man sei anders passten haargenau auf mich. Und je länger wir uns unterhielten meinte er das mein Denken und mein Charakter genau zu den Plejaden passen würde. Ich hab mich weiterhin dann darüber informiert und zusätzlich noch viele Sachen rausgefunden. Bin aber irgendwie sehr verwirrt und weiß nicht, was ich auch bezüglich der unten genannten Dinge denken soll.

    Das waren unter anderem diese Sachen, die mich beschätigen, allerdings und ich hoffe ihr haltet mich nicht für verrückt gibt es da noch ein paar Dinge, wo ich immer noch nach antworten suche. Ich weiß gar nicht genau, wie ich und wo ich anfangen soll. Vielleicht damit, dass ich manchmal das Gefühl habe, dass das was ich gerade gedacht habe innerhalb der nächsten Sekunden passiert. Ich werd noch verrückt, ich denke die ganze Zeit das kann nicht sein. Und es kann auch schon kein Zufall mehr, was ich zu anfangs dachte. Es sind manchmal nur Sekunden oder vielleicht noch weniger ... ein Gedankenblitz der kommt ... etwas schießt mir förmlich durch den Kopf und es passiert. Es sind nur kleine Sache wie ... naja das ein bestimmtes Video im TV gezeigt wird, oder ... das ich das Gefühl habe es klingelt gleich jemand und genau das passiert. Die Zeiten sind unterschiedlich, manchmal habe ich monatelang Ruhe davor und plötzlich ist es wieder da.
    Dann habe ich seit meiner Kindheit das Gefühl, dass mich jemand begleitet (seit mein Opa gestorben ist). Es ist so als wenn jemand hinter mir steht und egal wie oft man sich rum dreht, dort ist niemand. Und genau dieses Gefühl hat meine Mutter auch.
    Und das dritte was mich noch beschäftigt und ich traue mich es gar nicht so richtig aufzuschreiben, weil es so unfassbar ist und ich denke, dass ich wirklich verrückt werde. Es gab da mal so ein Buch, es ging sich darin um Parapsychologie. Eine Freundin und ich hatten es damals gelesen und sind auf ein paar Tests gestoßen. Einer davon hat ein Experiment beschrieben, wo man mit Hilfe von Konzentration eine Kompassnadel beeinflussen konnte. Wir haben uns damals nichts dabei gedacht. Ich hab eine Kerze aufgestellt und mich konzentriert, hab meine Augen geschlossen und die Hände über diesen Kompass fahren lassen. Je lännger es dauerte um so konzentrierter wurde ich und umso mehr hab ich ein Kirbbeln in meinen Händen gespürt das ich eine wohlige Wärme ausartete. Es war wirklich angenehm, bis meine beste Freundin mich antippte und auf die Kompassnadel zeigte, die sich wirklich wenn es auch nur Milimeter waren bewegt hatte. Und nun frage ich euch, wie kann das sein? Der Kompass lag ruhig da, es war nichts in der Nähe was ihn hätte beeinflussen können, zumal die Nadel vorher ruhig war. Haltet mich bitte nicht für verrückt, ich suche nur nach einer Erklärung.

    Es tut mir leid, wenn man Beitrag sehr lang ist und ich hoffe ich strapazier eure Nerven nicht zu doll und hoffe auf Antworten! Vielen lieben Dank!!! :)

    Eure Jubi
     
  2. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    Zu den Träumen, im Netz gibt es zahlreiche Webseiten zu Traumdeutungen.

    http://www.google.de/#sclient=psy-a...w.,cf.osb&fp=77817e500a3a53e&biw=1680&bih=847

    Zu der Kompassnadel, mit Konzentration kann man viel Erreichen, ;) es ist mir schon gelungen eine Automatik Uhr gegen den Uhrzeigersinn (Sekundenanzeiger) laufen zu lassen. :eek: Es benötigt viel Energie und Konzentration, wenn ich das Anderen zeigen wollte, schaffte ich nur den Stillstand. :D

    Lg.
     
  3. Jubilee

    Jubilee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    6
    Ort:
    NRW
    Was ich aber nicht verstehe ist, wie das alleine nur mit Konzentration zu schaffen ist! Ich checks nich, rein wissenschaftlich is sowas doch unmöglich, oder?

    Naja ... und zu den Träumen ... ich glaub nicht wirklich das es Träume waren. :confused:
     
  4. mamatraurig

    mamatraurig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    probier es doch mal bei einem schlaf labor die machen doch auch traum deutung
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen