1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die (Selbst)-Schöpfung des Menschen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von luzifer, 29. Dezember 2005.

  1. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    :)

    Die Übersetzung: „Gott schuf den Menschen als sein Ebenbild; als Ebenbild Gottes schuf er
    ihn,“ ist eine materialistische Fehlübersetzung der heiligen Schrift.


    Es heißt in im Original wörtlich:
    „Gott schuf den Menschen als ebenes Bild (x²) und ebenes Bild (y²)“. (Genesis 1; 27)

    - - -

    „Gott schuf den Menschen als ebenes Bild und ebenes Bild“ . Dies beschreibt Dir
    den geistigen Blick in Deine „in Dir“ liegende „StereobriLLe“, der sich erst aufgrund Deiner
    Logik „in Deinem Geist“ zur großen Illusion „Raum und ZeiT“ aus-bildet.

    Das Wort „I-LL-u-S-Ion“ sagt Dir dabei wiederum alles:
    „Göttliches(I) Licht/Licht(LL) verbindet(u) sich zu dem Raum(S) der „IST“(„ion“ = griech.
    „das Seiende“; „das Existierende“) – und Dir „unbewussten Mensch-L-ein“ real erscheint :)

    Wie ist das noch im 3 Vers dees hebräischen Originaltextes der Genesis:
    „Gott sprach: Es IST Licht und es IST Licht!“

    AUM

    :)
     
  2. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Luzi, grundsätzlich versteh ich, was du meinst. Ich hab nur einen leisen Zweifel daran, daß im hebräischen Original tatsächlich was von x2 und y2 steht. Könnte es sein, daß diese beiden Quadrate eine Interpretation sind?
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    Na wozu steht denn etwas in Klammern ?
    Vielleicht um ein Ding etwas anschaulicher zu machen ?

    Es sind die beiden Quadratspiegel in Deinem Geist,
    in denen sich die angebliche äußere Welt abspielt ....

    Gleichzeitig darinne, erstmalig das Primzahlenkreuz,
    im urtext der Bibel enthalten, und nicht erst im Märchen zu Golgatha
    das wirkliche Kreuz Jesu und jeden Menschen enthalten.

    Sprich es weist auf Koordinaten auf so einem Kreuz hin.

    :foto:
     
  4. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    hi,

    und woher weiss man, dass mit "eben" genau das gemeint ist, was Du schreibst?

    ist eben und eben nicht auf adam und eva bezogen?! gleichheit trotz unterschiedlichkeit? eben (halt) eben und eben.

    gruß -fingal-
     
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    :)

    Adam und Eva kamen erst viel später...
    ..zunächst ward der Mensch ja erstmal Androgyn
    bevor er sich sich einen Körper zu erschaffte.

    Einfach die Dinge wirklich im geiste studieren und kommst dahinter.
    Alles vorplappern hilft eh nicht weiter, weil ein jeder hinter für ihn
    selbst zu lösende Geheimnisse kommen muß, damit er den Messias
    in sich selber findet .. bzw. erwecken kann.

    Lieben Gruß - Luzifer -

    :schnl:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen