1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Seele des Anderen spüren

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Tinamaster, 20. April 2007.

  1. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen !!

    Mir ist inzwischen bewusst geworden , dass diese Gefühle , die einen so plötzlich am hellichten Tag überkommen , die Gefühle der Seele des Anderen sind !!
    Dass man ja überhaupt nichts dafür kann , wenn da dieses drücken und ziehen im Herz anfängt ! Man ist in dem Moment mit irgendetwas beschäftigt , und plötzlich kommt dir das Bild der Person in deinen Kopf , und dieses ziehen in deiner Brust fängt an . Man meint dann , der andere denkt gerade an dich , und man redet sich ein , er empfindet jetzt genauso für dich , wie du für ihn . Aber wenn es nur die Seele ist , die so fühlt , aber der Verstand von ihm dass nicht so denkt....?? Was dann ??
    Ist es nicht dass , was uns so herumbeutelt ? Jeden Tag ??
    Liebe Grüsse Tina
     
  2. Origenes

    Origenes Guest

    Ich denke, dass die Gefühle Realität sind, aber zeitlich nicht immer zusammenfallen mit dem, was der andere gerade in DIESEM Moment denkt und fühlt. Es gibt auch noch das höhere Selbst. Und dieses kann auch SEHR intensive Gefühle auslösen. Gerade dieses, glaube ich. Weil es die karmischen Impulse verwirklichen will. Vielleicht ist es gerade dann an der Zeit, die eigene Mitte zu suchen?

    Ist nur so eine Möglichkeit, die mir gerade im Kopf herum schwirrt :)
     
  3. Tabula

    Tabula Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    68
    Hallo zusammen

    Möchte noch etwas zum Ziehen und Drücken in der Brust fragen.. Hab das so oft... Kann das wirklich sein dass da die Seele des anderen an einen denkt, oder spürt man einfach die Seele des Seelenverwandten ohne dass er etwas davon mitbekommt?
     
  4. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Hallo Waldvogel ! :banane:
    Klar ist auch unsere Seele für das Gefühl mit verantwortlich , aber nicht immer . Ist Dir nicht schon oft selbst aufgefallen , wenn Du nicht an sie denkst , und gerade beschäftigt bist , plötzlich sie in deinen Kopf kommt, mit diesem ziehen dann in Deiner Brust es wieder anfängt . Einfach so ??
    Liebe Grüsse Tina
     
  5. Tinamaster

    Tinamaster Guest


    Hallo Tabula !!

    Ich sage Ja, denn ich kenne eine Frau , die die Fähigkeit hat , mit unseren Seelen zu reden . Durch sie habe ich sehr viel gelernt . Wir haben oft mit den anderen Seelen uns unterhalten . Und wir haben gelernt , dass die Seele oft ganz anders handeln würde , aber die Hülle in der sie steckt , mit seinem Verstand , das oft ignoriert. Das macht unsere Seelen oft traurig und manche sind fast schon verzweifelt . Weil sie nicht mit einem in Einklang kommen. Seit ich mit meiner Seele mich regelmässig unterhalte , seit ich mehr nach meinem Bauchgefühl inzwischen gehe , sind wir mehr eins!! Sie vertraut mir inzwischen stärker , als früher , weil ich mit ihr rede , ihr erklähre , sie nicht links liegen lasse !! Verstehst Du ?
    Liebe Grüsse Tina
     
  6. blackpink

    blackpink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    5.588
    Ort:
    In your heart, my dear !...J.S.K
    Werbung:
    Das kenne ich so gut !!! :) Ja, ich denke schon das andere Seele 'denkt' in diesem Moment an Dich. Es mag sein, dass menschlisches Verstand anders 'denkt'. :)
     
  7. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Jup das selbe Gefühl hab ich auch gerade, dieses ziehen und drücken in der Brust (meist kommt noch ein angenehmes Kribbeln an den Händen dazu bei mir)... meist kann es auch sein, dass sich dieses Gefühl in Sehnsucht des anderen verwandelt, dann kommt man sich vor, als würde der andere einen zu sich wünschen und dieses Gefühl erdrückt einen richtig, dann denk ich ganz lieb an mein Dualseelchen und wenn er es merkt freut er sich und dann spüre ich plötzlich von einer Sekunde zur andere Freude statt Sehnsucht, ist fast schon so wie Telephatie :weihna1
     
  8. Fauna

    Fauna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    17
    Hallo an alle Spürnasen:weihna1
    Das Gefühl kenne ich auch sehr gut. Ganz plötzlich ist mir diese Seele im Sinn „gegenwärtig“ und ich kann kaum noch atmen so voll bin ich in dem Moment. Es kommt dann so über mich…
    Und dieses Ziehen… Das beschäftigt mich auch so sehr… Wenn mich ein heftiger Schwall an Sehnsucht überkommt (ja ich gestehe: ich habe sie selbst auch; kann also nicht recht unterscheiden wessen das ist…) dann habe ich gemäß eines bedingten Reflexes ein heftiges Ziehen in meiner linken Hand. Es ist eigentlich wie ein Stromschlag und die Energie die da fließt ist so heftig dass es fast schmerzt. Nun ist es bei mir so:
    Ich bin nicht in direkten Kontakt mit dieser Seele, heißt also wir kommunizieren nicht in der äußeren Welt in der üblichen Weise... Der Versuch eines small talks scheiterte leider kläglich und wir wendeten uns beide verwirrt voneinander ab.:confused: Ich fühle mich so berührt in jeder Begegnung und dieser Blick dringt förmlich in mich ein. Einmal lag seine Hand für einen kurzen Moment auf meiner linken Hand… die einzige körperliche Berührung. Es passierte einfach. Ich spürte, dass er selbst überrascht war darüber…
    Kommt dieses Ziehen aus dieser Berührung? Hat da jemand mehr Erfahrung mit der tatsächlichen körperlichen Berührung? Den Nachwehen dessen sozusagen…Die Energie die fließen will, sich irgendwie austauschen will… Bisher war sie zu heftig für mich. Ich kann nicht so richtig mit ihr umgehen. Deswegen ist auch kein Gespräch möglich… :schmoll:
    Sie unterstützt mich aber vor allem auch dabei, an meinem Urthema Nähe/Distanz wieder zu arbeiten. Das heißt Nähe zulassen können ohne mich darin zu verlieren. Momentan bin ich dabei einen neuen Weg in der Begegnung zu finden. Wieder frei atmen können, fließen lassen, diese Kraft kanalisieren in Liebe und Ausdruck…
    Alles Liebe
     
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Liebe Tinamaster,

    so erlebe ich es auch und so interpretiere ich es auch. Und ich kenne andere, denen es ebenso ergeht. Also wird wohl was dran sein.

    Ob der andere genaus empfindet wie man selbst, das weiß ich nicht, aber das aneinander Denken trifft, meiner Ansicht nach, zu.

    Hat mich gefreut das zu lesen! Wiedermal eine Bestätigung dafür, dass wir es uns nicht einbilden, und unsere ständig wiederkehrenden Selbstzweifel beiseite schieben können.

    Liebe Grüße
    Ruhepol[​IMG]
     
  10. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen ,

    es freut mich , dass ihr das ebenso empfindet , und auch unsere meinungen damit gleich stehen !! Ich habe eben auf einer seite etwas gefunden , das möchte ich auch Euch lesen lassen !!

    Ich lernte, dass es mir sehr half, ein Foto dieses Menschen anzuschauen, denn dann sah ich die Person, den Mann. Dadurch konnte ich alles so richtig in die Realität bringen. Es war nämlich so, dass ich ansonsten – also praktisch in jeder Sekunde meines Lebens - in meinen Gedanken, meinen Gefühlen, dimensionslos, zeitlos, geistig und seelisch mit diesem Wesen verbunden war. Meine Liebe galt auf eine geheimnisvolle Weise nicht wirklich, aber doch auch dem Menschen. Es war und ist in Wahrheit die Seele, die liebte und es war die Seele, die geliebt wurde. Ich dachte nie an den Mann, den Menschen. Es lässt sich nicht wirklich erklären.

    Wenn ich diese seelische Verbindung zuließ – und ich konnte lange Zeit gar nicht anders als meine Seele absolut zuzulassen - dann begann mein ganzes Wesen und Sein sich sofort wieder zu sehnen und diese Liebe in ihrer ganzen Gewaltigkeit zu fühlen, denn das Band unserer Seelen ist stark. Die Realität dieser Welt trat dann jedes Mal sofort wieder in den Hintergrund und wurde unwichtig. Den Menschen real zu betrachten half mir sehr, es hielt meine Seele und ihr Fühlen im Zaum.

    Wenn ich Bilanz ziehe, dann sehe ich wie sehr ich mich verändert habe, welche Lektionen des Lebens ich mit diesem Menschen lernen habe dürfe. Und doch ist jetzt der Punkt dieser Begegnung erreicht, wo etwas in mir tot ist. Es ist meine Liebe zu diesem Menschen, der diese Seele hier in dieser dreidimensionalen Welt ist.

    … und doch liebe ich noch genauso wie am Beginn, meine Seele liebt diese andere Seele unendlich, aber … diese Seelenliebe hat keinen Platz hier in dieser Welt...

    Alles was geschehen ist, wirft mehr Fragen auf als zu beantworten sind.

    Es ist vielleicht hier auf Erden zu Ende, doch es geht in Wahrheit niemals zu Ende.

    Ob diese Erkenntnis nun ein Trost ist? Nicht einmal diese Frage kann ich beantworten


    Ich finde diese Aussage auch einer Betroffenen Frau gar nicht so schlecht . Vielleicht hilft sie uns , besser damit auch noch umzugehen.
    Liebe Grüsse Tina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen