1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die kosmischen Pole.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Aurodael, 21. November 2011.

  1. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Bei diesem Text handelt es sich um eine Theorie die mir heute in den Sinn kam.

    Letzte Zeit reden sehr viele von dem Phänomen „Polverschiebung“. Das Thema interessiert mich persönlich nicht sonderlich aber mir kam eben eine interessante Idee. Wir Menschen beschränken uns ja gerne auf etwas und blenden andere Dinge aus. Meine Frage wäre eine sehr einfache. Warum sollte jeder Planet seine eigenen Magnetpole haben? Und schon folgt die nächste Frage. Kann es sein das es einen kosmischen Nordpol und einen kosmischen Südpol gibt? Wie ich auf diese Fragen kam möchte ich nun näher erläutern.

    Wenn wir die Erde wie eine Kompassnadel sehen so wird sich diese unweigerlich den Polen nach richtig anordnen. Ist der Nordpol also „oben“ so wird die Nordseite der Erde (und auch der anderen Planeten) ebenfalls nach „oben“ ausgerichtet. Genauso verhält sich das auch mit dem Süden als „unten“. Der kosmische Nordpol ist in meiner Theorie fest, ebenso wie auch der Südpol. Unsere Sonnensysteme befinden sich inmitten von gigantischen Galaxien welche einen unaufhörlichen Tanz vorführen und somit immer in kreisenden Bewegungen sind. So wundert es mich nicht wieso sich die Pole der Erde (sowie auch der anderen Planeten) „verschieben“. In Wirklichkeit ist es gar keine richtige Verschiebung sondern bloß einer Ausrichtung unserer „Erdnadel“ auf den „kosmischen“ Nordpol bzw den Südpol.

    Ich bin kein Astronom oder Wissenschaftler, kann mich aber mit dieser Theorie ganz gut anfreunden. Natürlich gehören zahlreiche Fakten um das zu widerlegen oder zu bestätigen.

    Anton
     
  2. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Ich glaube, ohne eigene Magnetfelder eines jeden Planeten würde das alles hier gar nicht so funktionieren. Sonne, Erde ...

    Trotzdem kann es ja sein, dass es so etwas wie einen kosmischen Nord- und Südpol gibt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen