1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

die einheit von seele und körper

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von silkestaron, 26. Februar 2005.

  1. silkestaron

    silkestaron Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    361
    Werbung:
    hi liebe mitleser,
    ich habe in einem anderen thread die neusesten wissenschaftichen kenntnisse
    zu thema seele angeführt. danach wird die seele als nciht mehr dualistisch
    sondern als von der physis abhängig erklärt. ich will hier nicht näher auf die
    beweisgrundlagen eingehen.
    was mich allerding sehr verwundert ist, dass diese heilbringende erkenntnis viele
    garnicht wollen und das macht mich stutzig.
    gerade die fernöstliche medizin hat grosse erfolge damit gezeitigt dass sie
    körper und seele einheitlich und in korrespondenz betrachtet.
    woher also diese abneigung.
    diese erkenntnis wird uns ermöglichen das menschliche wesen als einheit zu
    betrachten und krankheiten nicht länger nur körperlichen ursprüngen zuzuordnen.
    ist es möglicherweise so, dass die ablehnung darauf beruht, dass die seele
    damit auch sterblich ist weil sie vom lebenden körper abhängig ist?
    gruss
    silke
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    ist es möglicherweise so, dass die ablehnung darauf beruht, dass die seele
    damit auch sterblich ist weil sie vom lebenden körper abhängig ist?
    gruss
    silke[/QUOTE]


    So ist es (Meiner Meinung) nach, daher werden wir uns in diesem Thema auch nicht einig werden können.

    Meine Hülle mag sterben. Meine Seele nicht.
    Ich freue mich jetzt schon auf mein nächstes Leben.

    Gruß
    Galahad
     
  3. Kondor

    Kondor Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Hi Silke, die „Feldtheorie des Bewusstseins“ kennt drei Arten von Bewusstsein, die je unterschiedliche Fähigkeiten besitzen und sich im Menschen als Intelligenz (Geist), Instinkt (Evolution der Formen/Körper = allgemeine Seele/Dynamik, Vitalität) und Intuition (indiv. Seele/religio = Rückbindung zum Urgrund) zum Tragen kommen. Was du als „Seele“ bezeichnest betrifft das körperliche Erleben (ARAS), das der Intellekt (Geist) interpretiert, und ist natürlich als Form (mit der Form/Struktur) objektiv vergänglich (wenn auch nicht als „Substanz/Prinzip“ Leben) - hat aber mit der individuellen unsterblichen Seele, die dem Geist/Intellekt die Anmutung vom Jenseits vermittelt, um es einfach zu sagen, nix zu tun.

    Liebe Grüße
     
  4. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hi Slike,
    Ich denke es liegt viel an der verbohrtheit und teilweise festgefahrenheit in unserer Denkungsweise. So au die Art "was der Bauer ned kennt, frisst er ned".
    Vieles ist bereits "dogmatisiert" und in unseren Gehirnen eingbrannt, was eigentlich gar nicht so stimmen kann.
    Letzten Endes werden sich ganze Berufsstände empört erheben und eine Verbreitung blockieren.
    Speziell in der Arbeitsmedizin werden sehr hohe Maßstäbe gesetzt.
    Bevor ein Heilverfahren/Mittel anerkannt wird muss seine positive Wirkung fundiert bewiesen werden.
    Das ist eigentlich auch gut so, denn es dient dem Schutz der Patienten.
    Der Schuss kann aber leider auch nach hinten losgehen (wie immer).
    So hat beispielsweise ein behandelnder Arzt in Afrika, Blut von Ebolaimmunen Menschen benutzt um Ebolakranke zu behandeln.
    Er hatte Erfolg, wusste aber nicht was für die Heilung genau verantwortlich war.
    Er mußte die Behandlung abbrechen.

    Langer Rede kurzer Sinn: mitunter lässt man lieber Menschen verrecken, als mit einer nicht anerkannten Methode zu heilen.

    Um auf die sterbliche Seele zu kommen:
    Im vorbuddhischtischen Japan war das Leben nach dem Tod aus und vorbei.
    Sie haben um Kraft und Glück im Leben gebetet. Das finde ich eigentlich garnicht so schlecht und könnte mich mit einer sterblichen Seele durchaus anfreunden. :)

    herzlichen gruss
     
  5. markus_7

    markus_7 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Tirol
    Liebe Silke!

    Natürlich sind Körper und Seele nicht voneinander getrennt. Der Körper ist aber nur Ausdruck der Seele. Ein Werkzeug um zu lernen oder die Entwicklung zu fördner.

    Somit ist die Seele nach wie vor nicht sterblich, die arbeitet nur mit stofflichen Qualitäten, die sie immer wieder ändert und regneriert, um irgendwann ins feinstoffliche überzugehen.
     
  6. silkestaron

    silkestaron Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    361
    Werbung:
    hi kondor,
    der menschliche geist verfügt über ein attribut das ihn dna-mässig vom tier unterscheidet und damit ist auch der menschliche geist ein anderer. er verfügt über die fähigkeit zur sinnlichkeit die ihm unterscheidungsfähigkeit in größerem
    masse als durch blosse intelligenz gewährt.auch das sozialbewusssein ist beim menschen durch andere genetische faktoren geprägt als beim tier.
    das seelische erleben hängt somit mit den körperlichen und mit den genetischen faktoren zusammen. die kraft der vorstellungsfähigkeit (siehe
    schopenhauer "die welt als wille und vorstellung "um das thema auch philosophisch in einheit mit den med. erkenntnissen zu bringen). die vorstellungsfähigkeit und sinnlichkeit sind resultat eines komplexen zusammen-
    spiels hormoneller abläufe.
    l.g.silke
     
  7. silkestaron

    silkestaron Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    361
    hi intrabilis,
    ich denke auch lieber eine gesunde sterbliche seele als eine kranke unsterbliche.
    liebe grüsse
    silke
     
  8. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    mir ging mal eine zeitlang durch den kopf
    das die entsprechung zum körper die seele ist,

    das also sowohl körper, als auch seele sterblich/vergänglich sind.

    wenn zwischen beiden kein einklang herrscht wird man krank.

    das problem ist wieder die definition.
    beidem muss etwas übergeordnet sein (hi handwerker, ich nenns mal GEIST ;)

    wenn die meisten menschen von seele sprechen, meinen sie eigentlich geist.

    analog kann man natuerlich sagen, dass die definition geist falsch ist, dass also geist die entsprechung zur physis ist und vergänglich, und die seele diesem übergeordnet.

    es spielt keine rolle.


    edit:

    genau das ist denke ich das definitionsproblem
     
  9. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Grüss Dich Wyrm
    Ich verstehe nicht warum beidem etwas übergeordnet sei muss.
    Oder hab' ich Dich da nicht richtig verstanden? :confused4
    lg
     
  10. Nitai

    Nitai Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    TRANSZENDENZ: Seele > spirituelle Ebene

    Kontakt-Stelle: ahankara - das falsche Ego oder das falsche Ich

    MATERIE: Ego
    Intelligenz > astrale Ebene
    Geist

    Körper > physische Ebene

    Die Seele hat mit der Materie gar nichst zu tun. Durch das falsche Ego identufiziert sie sich mit der Materie. Die Seele leidet nicht und stirbt nicht. Das Leid ist letztendlich Produkt der Illusion. Es ist wie im Kino: wir fühlen uns ein und es ist gleichzeitig alles wahr und nicht wahr, weil mit dem Ende vom Film alles wieder vorbei ist. Wie Vergänglichkeit, Tod, Leid und Krankheit Eigenschaften dieser Welt sind, so sind Ewigkeit, Wissen und Glückseligkeit die Eigenschaften des spirituellen Daseins. Sobald wir die Dualitäten transzendiert haben, können kein Leid oder keine Krankheit unser Bewusstsein mehr beeinflussen. Was nicht heisst, dass die Transzendentalisten nicht krank werden. Der materielle Körper ist eine Krankheit an sich. Solange wir ihn haben, werden wir voraussichtlich krank und mit 100% werden wir sterben.
    Wir können keine Krankheit oder keinen Tod abschaffen. Aber wir können sie transzendieren, wenn wir uns als spirituelle Seele identifizieren.
    Wie sind im Moment wie Fische außer Wasser. Hundert Probleme und eine einfache Lösung - zurück in unsere natürliche Umgebung!

    Mit Liebe
    Nitai
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen